News TCHC - SMALL STRING GESTURES

Toolkit für STRING MURMATIONS zur Entwicklung musikalischer Individualität mit persönlicher Note

The Crow Hill Company brachte Ende letzten Jahres STRING MURMATIONS auf den Markt, eine Software, die auf jahrzehntelanger Erfahrung in den Bereichen Musiktechnologie und Komposition basiert. Es handelt sich dabei um ein einfach zu bedienendes, intuitives und umfassendes virtuelles Instrument auf Sample-Basis mit einer übersichtlichen grafischen Benutzeroberfläche (GUI), die das innovative Gesten-Konzept von TCHC beinhaltet. Hinter jeder gespielten Taste steht ein ganzes Orchester oder Ensemble, das die Komposition des Benutzers interpretiert und in Musik und Kunst umsetzt. Nun präsentiert The Crow Hill Company mit SMALL STRING GESTURES die neueste Variation dieses Konzepts als eine Reihe von Werkzeugen, mit denen die individuellen Instrumente und der Spielstil, die Stärken und Schwächen der Instrumentengruppe (3, 3, 3, 3) zur Verfügung stehen, um die Persönlichkeit und Intimität einer Komposition zu gestalten. Das Sample-basierte virtuelle Instrument wurde aus einer Sammlung von Master-Aufnahmen erstellt. Dabei wurden die Instrumente sorgfältig ausgewählt und bearbeitet, um zusammen mit dem benutzerfreundlichen GUI einen übersichtlichen Preset-Browser zu integrieren.

TCHC_Small_Strings_PR_4K_1.png


Ein Streicherensemble kann Ehrfurcht hervorrufen - eine epische Flutwelle menschlicher Emotionen, ein Ausmaß, ein Wunder. STRING MURMURATIONS macht es einfach und intuitiv, Musik zu erzeugen, die menschlich klingt. Durch drei verschiedene Ausdrucksmöglichkeiten fühlt es sich so an, als würde man mit einem echten Orchester zusammenarbeiten und endlose harmonische Möglichkeiten schaffen. The Crow Hill Company bietet mit SMALL STRING GESTURES eine Reihe von Werkzeugen an, die die einzelnen Instrumente sowie die Spielweise, Stärken und Schwächen der Instrumentalisten zur Verfügung stellen.

Vor diesem Hintergrund wählte The Crow Hill Company speziell eine 3, 3, 3, 3 Besetzung - drei erste Violinen, drei zweite Violinen, drei Bratschen und drei Celli - aus, die sicherstellt, dass der gewählte Sampling-Stil jedes Individuum innerhalb des Ensembles in einen wunderbar detaillierten und intimen Fokus für SMALL STRING GESTURES setzt.

Die Crow Hill Company möchte die Dinge in Bewegung halten, und während diese jüngste Version des Gestures-Konzepts sehr stark mit einer der verschiedenen Ausdrucksmöglichkeiten von STRING MURMURATIONS zusammenhängt, lohnt es sich, die Hysterese - im Wörterbuch definiert als das Phänomen, bei dem der Wert einer physikalischen Eigenschaft hinter den Veränderungen des Effekts, der sie verursacht, zurückbleibt, wie z. B. wenn die magnetische Induktion hinter der magnetisierenden Kraft zurückbleibt - in Bezug auf SMALL STRING GESTURES zu erwähnen.

Bei der Erstellung von Sample-Bibliotheken wird meistens von den beteiligten Instrumentalisten verlangt, einfaches musikalisches Material zu spielen. Das soll dafür sorgen, dass das Endergebnis stets stimmig ist. Für das Programmieren oder Komponieren von einfachem Material ist das in Ordnung, da es realitätsgetreu klingt, aber bei schwierigeren Passagen wird es für die Musiker zunehmend schwieriger, die Stimmung oder das Timing des jeweils anderen zu berücksichtigen. Der reine Klang wird dadurch oft problematisch und ist der Grund dafür, dass ein Großteil der in Filmen, Spielen und im Fernsehen verwendeten Sample-basierten Musik häufig "charakterlos" klingt. Diese Samples haben eindeutig keine Hysterese und wenn man mit ihnen etwas Schwieriges spielt, klingt es nicht natürlich, echt oder menschlich.

In der Tat kann man sagen, dass die Ausführungsgeschwindigkeit die “Hysterese” in der Musik stark beeinflusst. Ein schnelleres Spielen bedeutet gleichzeitig auch ein freieres Spielen, das weniger im Metrum genau und auch weniger in der Intonation stimmig ist. Je größer der Abstand zwischen den Noten ausfällt, desto weiter muss man greifen, was zu einem weniger perfekt intonierten Spiel führt. Je höher die Töne sind, die gespielt werden, desto schwieriger wird es zudem, bei bundlosen Instrumenten die Tonhöhen exakt zu spielen.

Aus diesen vorgenannten Gründen verwendet die Crow Hill Company schweres musikalisches Material und lässt dieses von den Musiker interpretieren. Dabei werden keine vollständigen Kompositionen gespielt, sondern vielmehr bloße Fragmente. Deshalb wird jeder, der mit SMALL STRING GESTURES arbeitet, nicht das Gefühl haben, Phrasen zu spielen, sondern eher das Gefühl, ein ganzes Streichorchester direkt anzuleiten.

Man kann daher durchaus sagen, dass der Effekt der Hysterese bei einer großen Streichergruppe - einschließlich derjenigen, die z. B. an der Entstehung von STRING MURMURATIONS beteiligt war - für einen seidigen und manchmal auch einen etwas verschwommenen Klang sorgt. Ein hörbares Beispiel dafür sind die schnellen Streicherläufe in John Williams' "Hedwig's Theme" aus Harry Potter und der Stein der Weisen - oder auch die Schlusstakte von "Mars, the Bringer of War" aus Holsts The Planets Suite. Es gibt jedoch Zeiten, in denen Musikschaffende bei der Ausübung ihres kompositorischen Handwerks keine Ehrfurcht, kein Epos und keine riesigen Dimensionen brauchen, sondern stattdessen etwas Intimeres, Persönlicheres, Menschlicheres suchen. Die Theorie, die zu SMALL STRING GESTURES basiert auf der Idee, eine Streichergruppe klein genug auszulegen, um die Auswirkung der Hysterese nicht in einer musikalischen Verwischung resultiert, sondern eher in der Enthüllung jedes einzelnen Instrumentalisten.

Um dies zu erreichen, musste SMALL STRING GESTURES so konzipiert werden, dass das Komponieren und Musizieren aus einem völlig neuen Blickwinkel betrachtet wird, der das Gefühl vermittelt, mit echten Musikern und Musikerinnen zu arbeiten. SMALL STRING GESTURES ist eine Sammlung von Master-Aufnahmen, die von Weltklasse-Produzenten und -Ingenieuren in den Clockwork Studios in Glasgow gemacht wurden. Die Clockwork Studios sind eine neue, speziell für das Vereinigte Königreich entworfene Scoring Stage, die einen großen Saal für ein volles Orchester (bis zu 80 Musiker und Musikerinnen) mit einem ausgewogenen und fokussierten Klang bietet, der ideal für moderne Orchesteraufnahmen ist, sowie einen kleineren, trockenen Raum in Studio B (bis zu 15 Musiker und Musikerinnen), in dem das Scottish Session Orchestra von Weltrang einige der besten Instrumente über die besten Mikrofone und Mikrofonvorverstärker spielt, die in ein Sample-basiertes virtuelles Instrumenten-Plug-in mit einer grafischen Benutzeroberfläche und einem Preset-Browser abgemischt und bearbeitet wurden. Letztendlich funktioniert es in jeder bevorzugten DAW (Digital Audio Workstation) mit 25 Presets, die in Form von sechs Gesten, vier Longs, 10 Presets und fünf Bonus-Presets präsentiert werden, und zusätzlichen handgefertigten Selects, die vom Team der Crow Hill Company entworfen wurden, bietet. Es gibt drei abmischbare Stereosignale - CLOSE, WIDE und AMBIENT - sowie einzigartige REVERB-Regler und einen granularen Effektprozessor.

Preis und Verfügbarkeit
SMALL STRING GESTURES ist als AAX-, AU-, VST- und VST3-kompatibles Sample-basiertes virtuelles Instrumenten-Plug-in mit 8 GB unkomprimiertem Material (verlustfrei komprimiert auf 4,4 GB), das direkt in eine DAW geladen werden kann, für 49,00 GBP (inkl. MwSt.) direkt von The Crow Hill Company erhältlich: https://thecrowhillcompany.com/small-string-gestures


View: https://youtu.be/x2C_Y5p35Y0
 

Ähnliche Themen

RECORDING-Redaktion
  • Artikel
Antworten
2
Aufrufe
891
Furanku
F
RECORDING-Redaktion
    • Danke
  • Artikel
Antworten
1
Aufrufe
411
Lionwolf
Lionwolf
RECORDING-Redaktion
  • Artikel
Antworten
1
Aufrufe
595
pieffa
pieffa
RECORDING-Redaktion
Antworten
0
Aufrufe
591
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
    • Danke
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
662
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion

Oft gelesene Themen

Zurück
Oben