Information ausblenden

Tapco S5 - Endstufenmodul?

Dieses Thema im Forum "Do-It-Yourself (DIY)" wurde erstellt von clemenserwe, 23.02.13.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. clemenserwe

    clemenserwe Themenersteller Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    36.958
    36958
    Hallo,

    jetzt habe ich auch mal was zum "Spielen" bekommen - ein Pärchen Tapco S5.

    Eine geht anstandsfrei - die Andere ging zuerst gar nicht - nach dem Öffnen habe ich festgestellt, dass alle Kabel vom Endstufenmodul abgezogen waren.

    Kabel angeschlossen - Test - Brummen (wie Netzbrummen aber deutlich lauter) und die Power- und Clip-LED leuchten.

    Speaker abgeklemmt - nur den Anschluss der Status-LED's drangelassen - einschalten - Clip- und Power-LED leuchten sofort auf.

    Dann habe ich erstmal die Speaker durchgemessen - der Tieftöner hat 4,9 Ohm - schein ok zu sein, oder?

    Am Hochtöner konnte ich keinen Widerstand ermitteln - die Anzeige des Multimeters auf unendlich - auch direkt am ausgebauten HT gemessen. (Wurde der evtl. schon zerschossen?)

    Aber die Clip-LED kann eigentlich nix mit dem Hochtöner zu tun haben - laut dem Schaltbild in dieser PDF hängt die am TT-Ausgang. (Biamping - 2x50W)

    Hat jemand einen Tip, was ich noch testen kann, bevor ich die Platine vom Kühlkörper abschraube?

    Messen kann ich nur Strom/Spannung/Widerstand.

    Danke für Tips,

    Clemens
     
    clemenserwe, 23.02.13
    #1
  2. Frank6502

    Frank6502

    Registriert seit:
    08.02.04
    Punkte:
    8.602
    8602
    da du 2 hast kannst du ja A B vergleich messen, ist aber schon merkwuerdig das der tweeter nicht messbar ist.

    falls defekt weisst es auf den typischen overdrive(abschuss) der endstufe hin,
    die zertt und clipt da wird die endstufe hin sein und hat vorher evt noch den tweeter abgeschossen.

    kan man mal ein signal draufgeben
    son sinus oder rechteck 1 khz ,
    was se dann macht kommt nix oder volle zerre ist die endstufe wohl platt.
    kenn den schaltplan nicht evt kommt noch was anderes in frage.

    da es brummt wie sau etwas mit masse oder symetrischer spannungsversorgung....etc...

    bin mal gespannt was se macht bei signal input.
     
    Frank6502, 23.02.13
    #2
    clemenserwe bedankt sich.
  3. clemenserwe

    clemenserwe Themenersteller Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    36.958
    36958
    Danke für den Hinweis.

    Es kommt nix - das die Box brummt genauso weiter wie vorher ... :(

    Clemens
     
    clemenserwe, 25.02.13
    #3
  4. dangerousben

    dangerousben

    Registriert seit:
    26.01.12
    Punkte:
    753
    753
    Check mal den Gleichrichter vom Netzteil. Wenn der ober-heiß wird, dann tauschen! Ist ein Cent-Artikel. Ich hatte bisher zwei S5 zur Reparatur hier mit ähnlichen Symptomen, bei beiden war der Gleichrichter hinüber.
     
    dangerousben, 03.03.13
    #4
    clemenserwe bedankt sich.
  5. clemenserwe

    clemenserwe Themenersteller Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    36.958
    36958
    Danke für den Tip - sobald ich dazu komme schau' ich mir das an und melde mich wieder.

    Clemens
     
    clemenserwe, 04.03.13
    #5
  6. clemenserwe

    clemenserwe Themenersteller Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    36.958
    36958
    Bin heute zu weiteren Tests gekommen - Hochtöner kaputt.

    An Ersatzteilen ist nur Hochtöner (37€) und der Trafo des Endstufenmoduls (40€) lieferbar.
    Ob sich das noch rentiert ...

    Clemens
     
    clemenserwe, 22.03.13
    #6
  7. clemenserwe

    clemenserwe Themenersteller Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    36.958
    36958
    @dangerousben:

    wenn ich das richtig sehe, ist doch das schwarze Bauteil neben dem Stecker der Gleichrichter, oder?

    Das wird nicht warm ...

    Müsste ich Last für die Endstufe haben? (habe einfach nur Strom angeschlossen - ohne Speaker/Signal)

    Clemens
     

    Anhänge:

    clemenserwe, 22.03.13
    #7
  8. Sampa

    Sampa

    Registriert seit:
    07.04.08
    Punkte:
    6.267
    6267
    Kann man nicht 100% sagen. Wenn vier Pins aus dem Ding rauskommen, dann wirds der Gleichrichter sein. Die Endstufe ist mit LM3886 Chips aufgebaut. Solange du keine Last anschließt fließt da auch so gut wie kein Strom und da wird dann auch eigentlich nix warm.

    Die LM3886 sind empfindlich gegen HF Oszillation. Kann auch etwas an der externen Beschaltung sein, jedenfalls fangen die Chips gerne mal an im Ultraschallbereich zu oszillieren und damit die Hochtöner zu schießen.... Das ist jedanfalls ein Problem das ich schon an einigen Geräten hatte die mit diesen Modulen aufgebaut sind.
     
    Sampa, 22.03.13
    #8
    clemenserwe bedankt sich.
  9. dangerousben

    dangerousben

    Registriert seit:
    26.01.12
    Punkte:
    753
    753
    Jo, müsste der Gleichrichter sein. Ich habe das damals mit angeschlossener Last getestet. Da wurde der nach kürzester Zeit schadhaft heiß und ein Austausch des Bauteils hat das Problem dann behoben. Ich kann am Montag nochmal in die technischen Dokumente schauen, die ich zu den S5 habe.
    Der beim Fehler abgegebene Sound damals ließ sich durchaus auf eine schlecht aufbereitete bzw falsch gleichgerichtete Netzspannung zurückführen. Ob das in deinem Fall so ist, kann ich von hier nicht beurteilen.
     
    dangerousben, 22.03.13
    #9
    clemenserwe bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.