Information ausblenden

Talkback Mikrofon (XLR)

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von drakonershok, 16.10.19.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. drakonershok

    drakonershok Themenersteller

    Registriert seit:
    27.07.08
    Punkte:
    438
    438
    Guten Tag,

    ich habe folgende frage. Ich möchte mir einen Talkback Mikrforon (XLR) anschaffen. Könnt ihr mir einen empfehlen. Soll jetzt auch nicht so teuer sein...

    Ich würde mich sehr um eine Antwort freuen.

    Lg
     
    drakonershok, 16.10.19
    #1
  2. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.203
    35203
    Dafür kannst Du jedes Mikrofon verwenden, welches am vorgesehenen Anschluss läuft. Bietet dieser Phantomspeisung, geht auch ein Kondensatormikrofon, sonst halt ein dynamisches. Ich hab dafür bspw. ein günstiges Superlux Eco88 (6er Pack 49 Euro) an einem der freien Interfaceeingänge hängen, das seinen Zweck einwandfrei erfüllt...
     
    tomric, 16.10.19
    #2
  3. drakonershok

    drakonershok Themenersteller

    Registriert seit:
    27.07.08
    Punkte:
    438
    438
    Vielen Dank. Die sind aber nicht zu leise oder zu dumpf?

     
    drakonershok, 16.10.19
    #3
  4. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.203
    35203
    Bei mir nicht, sind ja Superniere, aber kommt halt auch darauf an, wie Du damit arbeitest. Für Talkback zwischen Mischer und Künstler reicht es, habe live auch schon Drums und Amps mit den Dingern abgenommen (auch gar nicht mal so schlecht). Sollen sich aber beliebige Leute in der Regie (auch weiter weg vom Mischplatz) mit dem Aufnahmeraum unterhalten können, würde ich ein Kondensatormikro mit Kugelcharakteristik bevorzugen.
     
    tomric, 17.10.19
    #4
  5. drakonershok

    drakonershok Themenersteller

    Registriert seit:
    27.07.08
    Punkte:
    438
    438
    drakonershok, 17.10.19
    #5
  6. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    36.061
    36061
    Ich würde kein Kondensatormikrofon nehmen.
    z.B. der Mackie Big Knob Studio hat zwar einen Talkback-Eingang aber keine Phantomspeisung.
    Ich bin mit einem Handmikrofon (bequemerweise mit Schalter) gut gefahren:


    Entspricht auch sehr gut meiner (eher tiefen) Stimme. Zu anderen Zeiten habe ich sogar live darüber gesungen. Und es ist robust.
     
    clemenserwe, 17.10.19
    #6
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.