SWAM Modeling - Orchester Instrumente (NAMM 2024)

  • Ersteller Gelöschtes Mitglied 93172
  • Erstellt am
G

Gelöschtes Mitglied 93172

Guest
Ich weiss nicht, ob diese Forensparte passt.
Bin stark beeindruckt, wie expressiv und dynamisch sich diese orchestralen Plugins des Herstellers SWAM spielen lassen... wow!
Und das ist alles Modeling, kein einziges Sample wird verwendet:


View: https://youtu.be/G8ktSUcvMmo?t=160

Die Streicher und die Bläser Dinger weiter hinten sind wirklich cool, finde ich.
 
Absolut! Ich bin davon auch sehr beeindruckt. Hoffentlich tut sich mehr in Richtung Physical Modeling bei Software-Synths.
 
Absolut! Ich bin davon auch sehr beeindruckt. Hoffentlich tut sich mehr in Richtung Physical Modeling bei Software-Synths.
...gerne auch im Preis :D Das ist ja schon amtlich, was da für die einzelnen Instrumente aufgerufen wird. Aber beeindruckend finde ich es tatsächlich auch!
 
Hoffentlich tut sich mehr in Richtung Physical Modeling bei Software-Synths.
Genau, das dachte ich schon immer.
Ich persönlich bin nicht sehr interessiert an ewig "noch exaktere" Nachbildungen von alten Vintage Synthesizern. Das langweilt mich. Dabei hätte gerade das Physical Modelling, und auch neuartige innovative kreative Synthesearten, unheimlich Potential.
 
Die Firme heißt übrigens Audio Modeling, SWAM ist deren 'Engine'. Neben denen gibt es z.B. auch Samplemodeling. Die machen quasi das gleiche innerhalb von NI Kontakt. früher waren die die gleiche Firma, erst nach release der SWAM Engine hat sich das getrennt. Frühes gab es auch Wallander Instruments WIVI, auch modeling. Samplemodeling ist sicherlich auch schon über 10 Jahre auf dem Markt. Mittlerweile gibt es z.B. noch Aaron Venture als weiteren Entwickler von modeling basierten Orchester-Instrumenten
 
Interessant, danke.

ASS macht auch top Physical Modeling VSTis:
Chromaphone, String, Strum uvam.


Wobei ich ahne, dass diese nicht so gut expressiv gespielt werden können wie bei den SWAM.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Aber richtig spannend wird es ja, wenn man diese Physical Modeling Parameter in völlig andere, bisher ungehörte Richtungen verbiegt.

Ich wünsche mir von Yamaha deren VP1 als Plugin. Von mir aus auch im Halion als weitere Synthese Engine. Die sollten diese Technologie gern mal weiterentwickeln.
 
Ja, Audio Modeling ist klasse. Hab deren Solo-Instrumente.

Die Flexibilität kostet allerdings auch mehr Arbeit. Bei einer Sample-Library drückst du eine Taste und hast einen schönen Sound, z. B. einen Swell oder ein Sforzando.

Bei den SWAM-Instrumenten musst du mehrere Parameter selbst modulieren, um die Artikulationen auszugestalten. Sie verhalten sich damit deutlich stärker wie richtige Instrumente, mit denen man erstmal üben muss.

Mir haben sie damals auf Anfrage übrigens eine zeitlich limitierte Testversion ihres Komplett-Bundles zum Testen gegeben. Bei Interesse also vielleicht einfach mal anmailen.
 
Bei den SWAM-Instrumenten musst du mehrere Parameter selbst modulieren, um die Artikulationen auszugestalten. Sie verhalten sich damit deutlich stärker wie richtige Instrumente, mit denen man erstmal üben muss.
Exakt den Eindruck gewann ich sofort, sobald jemand ausserhalb des SWARM Teams deren Instrumente testweise mal anspielte. Verständlich, dass die Jungs von SWARM einiges mehr an Erfahrung dbzgl. aufweisen und es vernünftig präsentieren, was damit so alles geht. Einarbeitung ist da wohl mehr als anderswo Pflicht, wenn es möglichst wie "in echt" klingen und gespielt werden soll. Aber das hat was. Stelle mir gerade ein Osmose mit MPE dazu vor.
 
Funktioniert bestimmt gut mit Osmose. Ich nutze den S61 von Native Instruments als MIDI-Controller. Auch damit bekommt man brauchbares hin, wenn man etwas mit dem Mod-Wheel und dem Expression Strip übt. Das Audio Modeling Team setzt sehr stark auf Breath Controller. Das ist bestimmt auch sehr cool, wenn man das Instrument per Luftstrom steuern kann. Wenn die Controller nur nicht so teuer wären...
 
Das Audio Modeling Team setzt sehr stark auf Breath Controller. Das ist bestimmt auch sehr cool, wenn man das Instrument per Luftstrom steuern kann. Wenn die Controller nur nicht so teuer wären...
Ich habe noch meinen DX7 BC Breath Controller im Keller. Müsste ich mal wieder entstauben.
Warum baut Yamaha eigentlich keinen BC3?

Schon beachtlich, was so ein Breath Controller für erweiterte Ausdrucksmöglichkeiten bietet:


View: https://www.youtube.com/watch?v=YJr9rmrMVpU
 
Ich bin zwar total stolz auf meine Schätze (Osmose und ein ganzes Paket Swam Instrumente) aber leider komme ich nicht dazu, mal gescheit alles einzurichten.
Mit dem Osmose spiele ich am liebste interne Sounds und die Swam Instrumente programmiere ich ganz herkömmlich im Editor.
Grund: meistens brauche ich auch Noten und da muss alles quantisiert sein und viele Controller stören eher bei der Arbeit.

Die Qualität hängt wirklich viel mehr von den spielerischen Fähigkeiten ab als bei normalen Samples.
 
Die Qualität hängt wirklich viel mehr von den spielerischen Fähigkeiten ab als bei normalen Samples.
Ein spannendes Feld. Finde ich angenehmer, es gleich richtig mit Modulation expressiv einzuspielen, als immer das ganze Nacheditieren im Rechner, was ja meistens regulär nicht selten sehr zeitaufwändig ist und zudem oft nicht mal so wirklich ideal klingt aus Gründen.
 
Das Audio Modeling Team setzt sehr stark auf Breath Controller. Das ist bestimmt auch sehr cool, wenn man das Instrument per Luftstrom steuern kann. Wenn die Controller nur nicht so teuer wären...

MacGyver breath controller: in ein Mikro reinblasen/reinsingen + Umwandlung volume > CC.
 
Die SWAM Sachen gibt es ja schon länger. Der größte Nachteil war einfach immer der Preis für mich und außerhalb meiner Range.
 
Gab es diese Plugins schon mal wo im Deal?
 
Finde ich angenehmer, es gleich richtig mit Modulation expressiv einzuspielen
Genau. und Du brauchst Dich hier kaum um Tonübergänge kümmern. Die klingen sofort authentisch.
Das hier ist live gespielt ohne Editing und ich glaube zb. diese Glissandi hätte ich mit normalen Samples nie so hinbekommen.


 
@Fireface Ja, die machen Aktionen, allerdings seltener als andere. Hab mein Paket damals im Black-Gedöns-Monat bei Best Service mit 35% Rabatt gekauft. Die neue String Sections war bislang noch nicht runtergesetzt, ist auch nicht überraschend, da ein neues Produkt - vielleicht dann in diesem Jahr, wenn die vorweihnachtliche Rabattschlacht losgeht.
 
@suboptional Ja, das hab ich auch schon überlegt. Wenn ich nur nicht so faul wäre. 😅 Genial wäre eine Komplettumwandlung der Gesangsspur, also Tonhöhe -> MIDI-Noten und gleichzeitig Lautstärke auf CC11.

So fürs allgemeine Verständnis: Es gibt neben Expression (CC11) endlos viele weitere Parameter in diesen Instrumenten, die man fast alle auf CCs mappen und dadurch live beeinflussen kann: Vibrato (hier: CC1), Growl, Breathiness, Flutter Tongue, Vibrato Rate, Vibrato Depth, Nähe des Dämpfers, und und und.

Bei manchen Instrumenten gibt es Zusatzeffekte, z. B. geniale Glissandi beim Saxofon, wenn die Velocity der überlappenden Folgenote niedrig ist, Shakes beim Brass, wenn man die Expression ans Maximum zieht. Manche Instrumente bieten auch Key Switches an, mit denen man einige Effekte per Taste auslösen kann (in die Anleitung gucken, ziemlich versteckt).

Da alles modelliert ist, greifen all diese Parameter immer, egal wie man gerade spielt, und die Übergänge dazwischen sind nahtlos.
 
Ich persönlich bin nicht sehr interessiert an ewig "noch exaktere" Nachbildungen von alten Vintage Synthesizern. Das langweilt mich
Ging mir auch so. Das liegt daran weil wir seit 15 Jahren oder länger damit bombardiert werden. Mittlerweile ist dieser Hype um analoge Synthesizer Emulationen vorbei. Aber ich hoffe trotzdem, dass sie dennoch weiter entwickelt werden bis zur Perfektion oder zumindest dass neue analog Emulationen mit der besten physical modelling Technik ausgestattet werden.
 

Ähnliche Themen

RECORDING-Redaktion
Antworten
0
Aufrufe
554
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
tim_heinrich
Antworten
0
Aufrufe
825
tim_heinrich
tim_heinrich
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
3
Aufrufe
2K
moonbooter
moonbooter
RECORDING-Redaktion
    • Danke
  • Artikel
Antworten
6
Aufrufe
2K
tim_heinrich
    • Danke
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
2K
tim_heinrich
tim_heinrich

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Zurück
Oben