Information ausblenden

Stimmenspur 'Schwapp'- bzw. 'Anspül'-Effekt erzeugen?

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von nurmaso, 06.11.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. nurmaso

    nurmaso Themenersteller

    Registriert seit:
    25.02.05
    Punkte:
    586
    586
    Hallo!

    Wie kann ich das realisieren?

    Eine Bridge, gesprochener Text, soll sich so anhören als ob Gedanken oder Erinnerungen angespült werden.

    Meine Idee war jetzt, das ganze mittels eines EQs zu machen, dass es sich anfangs so anhört, wie in einem Wasserglas. Da hatte ich schon das erste Problem, ich habs nicht hingekriegt. Ich hab nur free-plugins wie den kjaerhus classic eq. Ich dachte es gäbe de evt. sogar ein passendes Preset, aber ist nicht. Ich hab versucht, die Höhen stark zu senken, aber das gab nicht den erwünschten Klang.

    Der zweite Schritt wäre dann, den EQ zu automatisieren, aber auch das hat sich nicht angehört.

    Hat wer ne Idee, wie das umzusetzen ist?
     
    nurmaso, 06.11.08
    #1
  2. BUSCHEY

    BUSCHEY

    Registriert seit:
    27.11.06
    Punkte:
    389
    389
    Ist das eine Idee von dir oder willst du einen Effekt "nachbauen"? Wenn letzteres der Fall ist, wär ein Klangbeispiel ganz nett.
     
    BUSCHEY, 06.11.08
    #2
  3. Lacunaflow

    Lacunaflow Influencer Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25.12.06
    Artikel:
    5
    Punkte:
    88.662
    88662
    Versuche doch mal Reverse Reverb!



    Gruss...
     
    Lacunaflow, 06.11.08
    #3
  4. nurmaso

    nurmaso Themenersteller

    Registriert seit:
    25.02.05
    Punkte:
    586
    586
    Das ist ne Idee von mir, die ich schon mal wo gehört habe ;)

    Das habe ich schon öfter gehört, in verschiedenen bzw. ähnlichen Variationen. Ich werd mal meine CDs durchforsten, ist wohl wirklich besser mit Soundbeispiel.

    Und Reverse Reverb werd ich mal ausprobieren.
     
    nurmaso, 06.11.08
    #4
  5. BUSCHEY

    BUSCHEY

    Registriert seit:
    27.11.06
    Punkte:
    389
    389
    Hab mal überlegt was du wohl meinen könntest und Lacunaflow's Antwort hat
    mir nen Anstoß verpasst. Ich denk das ist, was du suchst. Wenn du so etwas
    nicht hast, lege ein Reverb auf einen Send in deiner Voc-Spur, schalte es Pre-Fader und 100% Wet, zieh den Fader der Spur runter und bounce den Bereich als Wave. Diese neue Spur dann umkehren und unter das Original legen, wo du das Rev natürlich wieder entfernst.
    Ich hoffe das ist verständlich.

    Edit: Schneller gehts mit nem Insert und 100% Wet
     
    BUSCHEY, 06.11.08
    #5
  6. nurmaso

    nurmaso Themenersteller

    Registriert seit:
    25.02.05
    Punkte:
    586
    586
    Ich hab das hier gefunden, das ist in etwa so, wie ich meinte.

    Das 'schwappt' zwar nicht nach vorne, aber der erste Satz ist hinten, der 2. dann gleich ganz vorne, und am Ende geht der wieder nach hinten.
     
    nurmaso, 07.11.08
    #6
  7. OldWise

    OldWise Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    29.05.03
    Artikel:
    31
    Punkte:
    7.325
    7325
    Also das "Schwappen" ist nur ein reverse Cymbal und danach wird mit einem EQ auf der Stimme "balanciert" :D
     
    OldWise, 07.11.08
    #7
  8. BUSCHEY

    BUSCHEY

    Registriert seit:
    27.11.06
    Punkte:
    389
    389
    Es ist ein Filter, ganz klar. In Cubase gibts das Stepfilter. Damit geht sowas gut. Ist in Frequenz, Resonanz und Mix automatisierbar und hat eine Glide-
    Funktion, die de Steps schön weich klingen lässt.
     
    BUSCHEY, 07.11.08
    #8
  9. friday511

    friday511

    Registriert seit:
    13.09.08
    Punkte:
    63
    63
    Hi,
    ich habs nicht probiert, aber klappt vielleicht:
    Schwappendes Wasser aufnehmen und als Steuersignal für die Stimme über einen Compressor verwenden.
     
    friday511, 07.11.08
    #9
  10. nurmaso

    nurmaso Themenersteller

    Registriert seit:
    25.02.05
    Punkte:
    586
    586
    Danke für eure Tipps.
    Ich denke, ich werde erstmal einen 'im Wasserglas-Sound' suchen. Bin der Meinung, dass ich das schon mal als Preset in nem EQ/Filter oder sonstwas gesehen bzw. gehört hatte. Bloß bis jetzt noch nicht wiedergefunden... :(
    Und dann werde ich, je nach Plugin, Takt und Vocal abhängig von Hand für Dry/Wet per Automationskurve einzeichnen.
     
    nurmaso, 07.11.08
    #10
  11. gincool

    gincool

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    1.146
    1146
    probier einfach maln hicut um die 5-700hz

    wenns schwappen soll würde ich noch dezent nen reverse reverb draufhaun und dann eben die cutoff frequenz bei bedarf animieren ;) das schwappt dann gut von hinten nach vorne!
     
    gincool, 07.11.08
    #11
  12. Ichplatzgleich77

    Ichplatzgleich77

    Registriert seit:
    01.11.08
    Punkte:
    1.485
    1485
    (delete)
     
    Ichplatzgleich77, 07.11.08
    #12
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.