News Sonible smart:limit


Intelligenter True Peak Limiter

Sonible hat seine Reihe an KI-gestützten Plug-ins um einen intelligenten True Peak Limiter erweitert. smart:limit bietet automatische Parametrisierung, umfangreiches Lautheitsmonitoring und Tools für die Klangbearbeitung. Zusätzlich unterstützt das Plug-in interaktiv dabei, die passende Lautheit und Dynamik für eine Veröffentlichung in unterschiedlichen Medien zu finden. smart:limit ist ein KI-gestütztes Tool, das „set-check- publish“ im Handumdrehen ermöglichen soll.


smartlimit_sonible_3D_interface_01.png


Bei smart:limit dreht sich alles um sorgenfreies Limiting: Das Plug-in behält die wichtigsten Signalcharakteristika im Auge und stellt sicher, dass in Echtzeit alle relevanten Messdaten zu Lautheit und Dynamik zur Verfügung stehen. Eine intelligente Limiter-Logik und Genre-basierte Profile sollen für transparentes Limiting sorgen, das die Details eines Tracks konserviert und den Mix atmen lassen kann.

smart:limit ist mit einem umfassendem Loudnessmonitoring ausgestattet, das visuell dabei unterstützt, die Anforderungen von Streaming-Diensten oder Lautheitsstandards sicher zu erreichen. Ein Qualitätscheck gibt interaktiv Tipps dazu, welche Limiter-Parameter vor einer Veröffentlichung des Tracks optimiert werden sollten. Die „Instant Impact Prediction” stellt sicher, dass Parameteränderung in Echtzeit in allen Lautheits- und Dynamikwerten widergespiegelt werden, ohne das Signal immer wieder neu analysieren zu müssen.

Um einem Signal den letzten Feinschliff geben zu können, enthält smart:limit vier kreative Klangbearbeitungstools: Der Parameter „Style“ erlaubt es graduell zu bestimmen wie aggressiv das Plug-In arbeitet. Mit „Saturation“ können Lautheit und Dichte des Signals erhöht werden ohne das Peak-Level zu verändern. „Balance“ ermöglicht es, die spektrale Balance zu verbessern und die frequenz-selektive „Bass Control“ hilft dabei das Low-End des Signals zu optimieren.

smart:limit – Hauptfunktionen
  • Automatische Limiter-Parametrisierung in Sekunden
  • Umfassendes Loudnessmonitoring mit allen essenziellen Informationen
  • Visuell angeleitete Lautheits- und Dynamikoptimierung für Streaming-Dienste, Lautheitsstandards, Genres und Referenztracks
  • 4 Klangbearbeitungstools für Feinschliff und kreative Gestaltung
  • „Instant Impact Prediction“ für einen effizienten Arbeitsablauf
  • Quality Check mit zielgerichteten Tipps zu den aktuellen Einstellungen
  • Distortionmonitoring und Auto-Release
Preis und Verfügbarkeit
smart:limit ist für 129 € verfügbar. Bis einschließlich 10.01.2022 gilt ein vergünstigter Einführungspreis von 89 €. Zusätzlich wird das Plug-In für bestehende Sonible Kunden mit einem Cross-Selling Angebot für 65 € angeboten.

Quelle: sonible | Audiowerk
 
muffy
muffy
Moderator
Hippie
Teammitglied
Registriert
18.12.16
Beiträge
26.570
Punkte Reaktionen
20.593
Punkte
88.704
Aktuell 89,00 Intro price!
 
wintah
wintah
Kabelträger
Registriert
27.10.19
Beiträge
259
Punkte Reaktionen
200
Punkte
885
Der Holländer ist begeistert ;)
 
muffy
muffy
Moderator
Hippie
Teammitglied
Registriert
18.12.16
Beiträge
26.570
Punkte Reaktionen
20.593
Punkte
88.704
Das Video habe ich gestern schon angefangen, habe aber nicht bis zum Fazit durchhalten können.
 
Zuletzt bearbeitet:
adl
adl
Registriert
26.07.05
Beiträge
3.393
Punkte Reaktionen
1.662
Punkte
8.489
Kriegt grundsätzlich gute Bewertungen, egal wo man liest oder hört. Pro-L2 ist mittlerweile 4 Jahre alt (macht ihn natürlich nicht schlecht plötzlich), aber wer auf der Suche nach nem soliden und Limiter auf der Höhe der Zeit ist, sollte ihn sich definitiv anschauen, gerade auch preislich interessant, sofern man eh schon was von Sonible hat.
 
muffy
muffy
Moderator
Hippie
Teammitglied
Registriert
18.12.16
Beiträge
26.570
Punkte Reaktionen
20.593
Punkte
88.704
Habe gestern gegen FF-L2 getestet. Sehe keine Veranlassung, was anderes zu nehmen. Der Sonible hat viele "Ferz", aber der L2 bleibt bei gleicher GR transparenter.
 
Kassette
Kassette
Registriert
05.02.16
Beiträge
4.649
Punkte Reaktionen
4.012
Punkte
16.763
Habe gestern gegen FF-L2 getestet. Sehe keine Veranlassung, was anderes zu nehmen. Der Sonible hat viele "Ferz", aber der L2 bleibt bei gleicher GR transparenter.
Bin mir da auch nicht ganz sicher. Ersten eigenen Vergleichen nach kann ich deine Beobachtung bestätigen, hab aber auch schon viel anderslautende Meinungen (ge-biased?) gehört/gelesen.
Mal noch bissi beobachten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Schlumpfpeter
Schlumpfpeter
Loudness-Opfer
Registriert
23.06.10
Beiträge
14.294
Punkte Reaktionen
9.438
Punkte
42.774
Habe gestern gegen FF-L2 getestet. Sehe keine Veranlassung, was anderes zu nehmen. Der Sonible hat viele "Ferz", aber der L2 bleibt bei gleicher GR transparenter.
Dann muss er gegen Ozone ja erst Recht keine Chance haben.
 
rkdk
rkdk
Registriert
26.06.12
Beiträge
20.916
Punkte Reaktionen
12.627
Punkte
59.372
Wenn man bedenkt, dass der Fabfilter Limiter 169,- Euro kostet. Dann ist das hier ein No Brainer.
Mag allgemein die GUIs selber von Sonible auch lieber.
 
Kassette
Kassette
Registriert
05.02.16
Beiträge
4.649
Punkte Reaktionen
4.012
Punkte
16.763
Wenn man bedenkt, dass der Fabfilter Limiter 169,- Euro kostet. Dann ist das hier ein No Brainer.
Mag allgemein die GUIs selber von Sonible auch lieber.
Wenn man den Fab nicht bereits hat, ist es natürlich ein no-brainer. Die Oberfläche ist schon sehr schön und gibt im Gegensatz zu der komplett freien/offenen Fabfilter-Oberfläche einiges mehr an Sicherheit für die eigenen Entscheidungen.
Klar, ist deutlich anwenderfreundlicher.
Die Features sind zweckmäßig und auf das Thema fokussiert. Das ist schon sehr cool.
Geht man allein nach dem Ergebnis, finde ich den Fab L2 (bis jetzt) besser klingend, weil transparenter.
Da nützt am Ende auch nichts, dass ich an den tollen Parametern rumdrehen kann.

Aber wer weiß, vielleicht verbergen sich hinter den einzelnen Target-Presets ja noch Dinge, die ich bis jetzt nicht erfasst habe.
Ist ja noch Zeit bis zum Ende der Einführungsperiode :)
Muss mir nur noch möglichst unterschiedliches Material zusammensuchen.

So ganz erschließt sich mir der 'smarte' (KI?) Anteil an der Geschichte noch nicht.
Schön wäre es, wenn mir das Ding lästige Limiterautomation durch seine "Smartheit" abnehmen würde. Tut es aber nicht, sondern labert mich je nach Dynamik im jeweiligen Songabschnitt mit "mach ma lauter" oder "mach ma weniger Dynamik" voll.
Er könnte es auch einfach erkennen und seine Parameter komplett selbständig nachregeln, vielleicht mit der Möglichkeit, im Zeitverlauf manuell einzugreifen.
Naja, dann automatisier ich halt weiter.

Ach übrigens, die Distortion-Anzeige links unten ist ja toll, leider fängt die erst an anzuzeigen, wenn man das schon deutlich im Audio hört.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kassette
Kassette
Registriert
05.02.16
Beiträge
4.649
Punkte Reaktionen
4.012
Punkte
16.763
Noch eine Sache - nachdem ich mir auch das Video oben angesehen habe...
Das Teil gibt insgesamt wirklich gutes visuelles Feedback über die wichtigsten Parameter beim Mastern.
Das haben sie wirklich gut gelöst. GUI's können die Guys, das muss man ihnen lassen.
Mir geht es regelmäßig auch so wie er im Conclusion sagt, mit Fabfilter fühlt man sich da immer etwas allein gelassen. Hier hat man gute Kontrolle über die wichtigsten Aspekte der Zielplattform, das ist schon ein großer Pluspunkt.
An sich bin ich mit fab L2 und Weiss Limiter schon gut abgedeckt, reichen die Pluspunkte hier für eine €90 Ergänzung?
Na, noch paar mal drüber schlafen.
 
rkdk
rkdk
Registriert
26.06.12
Beiträge
20.916
Punkte Reaktionen
12.627
Punkte
59.372
Das Teil gibt insgesamt wirklich gutes visuelles Feedback über die wichtigsten Parameter beim Mastern.
Das haben sie wirklich gut gelöst. GUI's können die Guys, das muss man ihnen lassen.
eben, eben...
Hier beim Smart fühle ich mich persönlich, das muss ich zugeben, doch wesentlich wohler, als mit der SF-Fabfilter Raumschiff-GUI, wo man den Eindruck hat, man müsse jetzt nur noch Techno produzieren - ein Problem bei allen Fabfilter Plugins.
Bin ansonsten auch nicht so der Typ, der jeden Furz visuell per Echtzeit-Zappelgrafik immer dargestellt haben muss. So setze ich als Limiter immer noch gerne den alten L1 oder L2 ein, und was nicht noch alles. Man ist ja nicht ohne.
 
muffy
muffy
Moderator
Hippie
Teammitglied
Registriert
18.12.16
Beiträge
26.570
Punkte Reaktionen
20.593
Punkte
88.704
Ich beende meinen Test mit der Feststellung, wenn der Smart Limiter trotz KI und "learning" bei 5dB GR in allen erdenklichen Programmen schlechter als der L2 klingt, dann bedanken wir uns für die Bewerbung und geben heute keine Rose mit.
 
harrymudd
harrymudd
Musikmacher
Registriert
14.10.12
Beiträge
158
Punkte Reaktionen
63
Ort
Kiel
Punkte
373
@muffy
kannst du mal 2 aussagekräftige Soundschnipsel hier hochladen - einmal L2 einmal sonible - wäre sehr nett quasi zu Weihnachten:)
 
muffy
muffy
Moderator
Hippie
Teammitglied
Registriert
18.12.16
Beiträge
26.570
Punkte Reaktionen
20.593
Punkte
88.704
Habe den Sonible schon deinstalliert...
 
jet2
jet2
Tonträger
Registriert
07.09.11
Beiträge
10.685
Punkte Reaktionen
7.064
Ort
Berlin
Punkte
36.025
habe mir irgendwann mal in einem wahn den sonible smart eq gekauft.
das war die größte fehlinvestition, die ich jemals bei plugins gemacht habe...
nicht nur, dass der scheisse klingt,
sondern auch nur funktioniert, wenn man die firewall ausgeschaltet hat.
bei der ersten version mußte man zwangsläufig sogar im internet ohne firewall sein,
um überhaupt das ding betreiben zu können.

sowas ist ein absolutes no-go.
schlimmer noch native instruments.
werde mir nie wieder was von sonible holen...
 
harrymudd
harrymudd
Musikmacher
Registriert
14.10.12
Beiträge
158
Punkte Reaktionen
63
Ort
Kiel
Punkte
373
@jet2
Ich habe dieses Problem noch nie mit sonible plugins beobachtet - vielleicht stimmt auch etwas mit deinem Rechner nicht. Jedenfalls zeugt es nicht gerade von Kompetenz, ein Problem mit einem Plugin vor Kontaktaufnahme mit dem Support schlecht zu reden.

Das der EQ nicht klingt, ist einer seiner großen Vorteile👍 und über die ai Funktionalität lässt sich sicher philosophieren…
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

RECORDING-Redaktion
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
298
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
    • Danke
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
977
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
    • Danke
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
3K
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
JuergenDrogies
  • Artikel
Antworten
2
Aufrufe
39K
JuergenDrogies
JuergenDrogies
RECORDING-Redaktion
Antworten
0
Aufrufe
9K
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion

Oft gelesene Themen

Oben