Information ausblenden

Sinnvolles Partinionieren (2 Festplatten)

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von Sebasco, 09.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Sebasco

    Sebasco Themenersteller

    Registriert seit:
    08.01.06
    Punkte:
    316
    316
    Hallo,

    wär nett wenn Ihr mir etwas assistieren könntet!Hab mir für mein Notebook eine zusätzliche externe Festplatte gekauft und möchte jetzt beide Festplatten für den Gebrauch von Cubase und Software-Samplern optimieren.

    Zum einen wollte ich auf einer neugeschaffenen Partition meiner alten Festplatte ein zweites XP installieren,dass ich dann so konfiguriere ,dass Cubase und Co. möglichst sauber laufen.Das heisst zum einen ohne zusätzliche unnötige Programme und mit den ganzen Einstellungen die einem beim Thema DAW-optimiertes XP im Netz empfohlen bekommt.
    Auf die externe wollte ich nun die ganzen Sample-Libaries packen,eventuell noch zusätzlich eine weitere Partition für alle Dateien die im jeweils aktuellem Projekt anfallen.

    Würde das so Sinn machen?Oder könnt ich genauso gut alles auf die neue Festplatte packen,2. Betriebssystem,Audioprogramme und Samples?Alles was mehr oder weniger unnötig ist würd ich lieber sein lassen,da ich als Nicht-Fachmann doch etwas Sorgen habe bei der Neu-Partionierung und XP-Zweitinstallation irgendwas ganz Fatales falsch zu machen...

    Windows Professional als 2. System is doch ok oder?(auch wenns Home sicher auch tun würde)



    Hilfe und Kommentare würde ich seeeehr zu schätzen wissen!
     
  2. Sebasco

    Sebasco Themenersteller

    Registriert seit:
    08.01.06
    Punkte:
    316
    316
    Ok in 10 minuten fang ich an.Wenn ich alles kaputt mach und meine Musikerkarriere damit heute nacht ihr jähes findet seid ihr schuld :(
     
  3. Blitzdieter

    Blitzdieter

    Registriert seit:
    14.07.04
    Punkte:
    447
    447
    deine interne platte zu teilen und 2 systeme aufzuspielen macht sicherlich sinn.
    aber wozu die externe partitionieren ?
    was soll das bringen ?

    also ich habe immer eine partition für windows und eine grosse für den rest.
    wenn windows nicht mehr will (schon lang nicht mehr vorgekommen - bei
    98 war es häufig der fall), dann formartiere ich, spiels neu auf und auf der grossen partition sind weiterhin alle meine daten vorhanden

    lg
    blitz

    edit: wenn du die externe auch partitionierst wird die platte nicht sicherer oder schneller
    ausserdem sollte die platte grösser als 160gb sein wird sie nur ab Sp1 richtig erkannt
     
  4. Blitzdieter

    Blitzdieter

    Registriert seit:
    14.07.04
    Punkte:
    447
    447
    10....9.....8... :D
     
  5. 4damind

    4damind

    Registriert seit:
    19.10.05
    Punkte:
    8.540
    8540
    Die Platte partitionieren ist immer gut...
    Mmh, wie man das macht hängt davon ab was man damit alles vor hat... Ich lege grundsätzlich eine 10-20GB primäre Partition für Windows an (NTFS) die anderen Primären reserviere ich z.b. für Linux oder wenn man einfach mal ein anderes OS testen will.

    Daten und kram würde ich immer in die logischen Partition packen. Wie groß bzw. wieviel man da anlegt hängt natürlich wiederum ab was man für Daten hat. Ich habe bei mir was um 60GB für Projekte, Samplelibs und so Kram. Das reicht selbst aus um ganz dicke Samplesachen mal auf Platte zu haben. Video-Freaks werden sicherlich mindestends 50GB für Videos und kram nutzen, ansonsten halt für MP3s usw.

    Die externe Festplatte... ist das eine über USB2? Die würde ich eher als Backup nutzen... Z.b. für Projekte. Auch Mp3 Kram würde ich komplett auf dieses dann verlagern. Auf jedenfall natürlich auch mehrere Partitionen. Primär oder sekundär ist da ja egal. Alles worauf oft zugegriffen wird, wie Samplelibs oder Projekte würde ich auf die interne Platte packen.

    Recht einfach geht so partitionieren mit PartitionMagic. Oder wenn du dich mit Linux auskennst bzw. eine LiveCD wie Knoppix oder sowas hast, mit dem Qtparted (eine art freier Clone von PartitionMagic).
     
  6. Sebasco

    Sebasco Themenersteller

    Registriert seit:
    08.01.06
    Punkte:
    316
    316
    Danke für die bisherigen Antworte!

    Und jetzt holt Euch n Glas Milch und n Keks,lehnt Euch zurück und lest meinen 2. viel zu langen Beitrag:

    Auf die Partionierung der 2. Platte werde ich dann wohl verzichten können.

    Ich wollte eigentlich die externe HD für meine Sample libraries nutzen weil sie im Gegensatz zur internen 7200 Umdrehungen und 8 Mb Cache hat.Die interne hat 4200/2.Kann die Platte an USB 2.0 oder auch Firewire anschließen,wobei das tempomäßig wohl nich son großer Unterschied ist und ich auch sonst bisher keinen Ärger mit USB hatte.Wärs unter diesen Umständen nicht sinnvoll die externe wie geplant für die SampleLibs zu nutzen?

    Würd es irgendwas verlangsamen wenn ich auch der externe Platte neben den Samples noch Videodateien/Filme habe?Oder wäre dann doch ne 2 Partition klug?Denn mit Eigenkompostionen krieg ich die 200 GB ,wenn die Muse mich nicht übernacht küsst,oder besser vergewaltigt,nicht so schnell voll.

    Primäre/logische Partitionen sagst Du,4damind,sollten mir diese Begriffe besser etwas sagen bevor hier fröhlich anfange zu partionieren und Xp ein 2. Mal zu installieren..?Wollte dafür übrigens Magic Partition nutzen.


    Danke für Eure Hilfe,bin seit Tagen im Netz unterwegs auf der Suche nach allen wichtigen Informationen (rüste mein System im Moment ingesamt auf),vor ein paar Tagen wäre ich hier noch hereinspaziert wie totale N00b,oder wie man das nennt.Jetzt weiss ich zwar schon n bisschen mehr,aber persönliche Hilfestellungen sind halt doch unverzichtbar. :)
     
  7. Blitzdieter

    Blitzdieter

    Registriert seit:
    14.07.04
    Punkte:
    447
    447
    wenn man vorher schon gegoogled hat, hat man das recht auch die dümmste frage zu stellen denke ich :D
    ausserdem ist dieses forum auch kein profi-forum...


    lg
    blitz
     
  8. 4damind

    4damind

    Registriert seit:
    19.10.05
    Punkte:
    8.540
    8540
    Würde auf jedenfall mal die echte Geschwindigkeit der Platten messen. Unter LInux gibts dazu ein Tool "hdparm"mit der man sowohl gepuffert als auch ungepuffert messen kann. Für Windows gibts da sicherlich auch einige Tools, die meisten Benchmarks haben ja auch so ein Festplatten-Performance Test bei... Wenn die externe Platte da wirklich schneller ist, dann ist es natürlich sogar zu empfehlen diese dann zu nehmen für Samplelibs, Projekte usw.

    Primär/Logisch:
    Man kann maximal 4 primäre Partitionen anlegen. Viele Betriebssysteme erwarten das sie in einer primären Partition sich befinden, sonst lassen sie sich einfach nicht laden... Deswegen muss man da schon vorausschauend wissen ob man mal die Absicht hat auch neben Windows ein anderes System zu testen/benutzen und sollte deswegen gleich eine primäre Partition dafür vorsehen... Zumindest die logische Partition dann nicht gleich hinter der letzten/einen Primären anlegen und etwas freien Platz lassen... Sonst muss man dann später endlos Daten umherschauffeln nur um vielleicht noch eine 2. primäre Partition mit 10GB oder so freizuschauffeln...

    Logische Partitionen sind in der erweiterten Partition und davon kann mehr sehr viele haben. Deswegen packt man Daten und alles was nicht direkt zum System gehört in logische Partitionen.

    Mit PartitionMagic oder solchen Tools ist das alles auch ein Kinderspiel. Man sollte halt nur vorher sich überlegen wie man den Platz einteilt den man hat, weil wenn die Partition dann angelegt ist und sich Daten darauf befinden ist das hin-und her geschiebe zwar kein Problem aber doch mitunter sehr zeitaufwendig.
     
  9. Sebasco

    Sebasco Themenersteller

    Registriert seit:
    08.01.06
    Punkte:
    316
    316
    danke für die Mühe!


    werd mir später mal Magic Partition anschauen,falls es Schwierig-oder Unklarheiten geben sollte werde ich die Dreistigkeit haben nochmal auf Dich zurückzukommen
     
  10. Sebasco

    Sebasco Themenersteller

    Registriert seit:
    08.01.06
    Punkte:
    316
    316
    Tja,das zweite XP hab ich jetzt drauf,funktioniert auch.Aber wie´s aussieht hat es keine eigene Partition bekommen wie ichs eigtnlich wollte.Es ist zusammen mit einigen älteren Dateien (keine Systemdateien) auf einer älteren Partition,naja,wenigstens nicht auf der mit der älteren Windowsinstallation.

    Ist das okay so oder muss ich alles rückgängig machen und muss nochmal neu ran?
     
  11. Sebasco

    Sebasco Themenersteller

    Registriert seit:
    08.01.06
    Punkte:
    316
    316
    Könnte mir noch einmal jemand helfen?

    Ich überlege auf der partition auf der das neue Xp jetzt drauf ist,alles bis auf die neu installierten Windowsdateien zu löschen,so dass nur die neue WindowsInstallation drauf ist.Danach würd ich die Partition zweiteilen,da 30 GB nur für Windows Verschwndung wären,und die neu enstehende Partition für Videos,Mp3 usw nutzen,auf der anderen neben dem 2 .Windows nur noch Cubase etc installieren.

    Ist das sinnvoll?
     
  12. Sebasco

    Sebasco Themenersteller

    Registriert seit:
    08.01.06
    Punkte:
    316
    316
    Edit:Doppelbeitrag,tschuldigung
     
  13. Blitzdieter

    Blitzdieter

    Registriert seit:
    14.07.04
    Punkte:
    447
    447
    versteh ich nicht

    also die pladde hat 30gb...1.partition->nackte windows...2.partition->windows/cubase oder jetzt mp3s oder was? oder haste 3 partitionen ??

    kann deinem text leider nicht folgen...
    aber abgesehen davon...wieso ricxhtest du dir das denn nicht so ein wie
    es für dich am praktischsten ist ???? ... ma so ne blöde frage

    lg
    blitz
     
  14. Sebasco

    Sebasco Themenersteller

    Registriert seit:
    08.01.06
    Punkte:
    316
    316
    1.Partition ------Windows XP und ganz viele Programme und Eigene Dateien,alles alt
    2.Partition ------Neues Window zum Musikmachen,und gemischte Restdateien die vorher schon drauf waren.Cubase und Co sollen hier noch drauf.

    Eigentlich sollte das 2. XP zusammen mit den Audioprogrammen ja in eine neue, völlig leere Partition,damit es stabil und schnell läuft.Leider ist die Partition aber nicht leer gewesen.

    daher die Überlegung,alles bis auf das neuen Windows von der 2. Partition in eine neue zu verschieben,so dass Windows (und später Cubase und Co)eine eigene,kleine Partition für sich haben.

    Oder ist es etwa egal,wenn in der DAW-Windows-Partition noch diverse andere Dateien herumlungern?

    Danke fürs (noch) nicht die Geduld verlieren.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.