Samplicity Berlin Studio + Gemini BM7 - Reverb Plugins

sas

sas

Registriert
02.11.04
Beiträge
3.844
Reaktionen
2.845
Punkte
13.006
Samplicity aus den Niederlanden (der mit den Bricasti M7 Impulsen*) haben zwei neue Reverb Plugins rausgebracht.

1671290466063.png


With Berlin Studio you can add the beautiful acoustics of Teldex Studio to your mixes.

Ist auch gerade im Angebot, statt €219,- für €169,-.

Ist wohl Ende Oktober erschienen, vorher konnte man für €149,- vorbestellen.

Und es gibt auch eine M7 Reverb Simulation, das Gemini BM7.

Für beide gilt:
Formats: VST2, VST3 (macOS and Windows) and AU (macOS); AAX not yet available
This product requires an iLok 2/3 or iLok Cloud for license activation

*Die Bricasti M7 Impulse kann man auch auf der Seite runterladen. Größe 1,27 GB in 44,1+48 kHz. Waren ja eine Zeit verschwunden.

Daniel James, der das Berlin Studio Plugin in dem Video auf der Seite vorstellt, macht das ganz toll. Hatte hier schon mal mit ihm Bekanntschaft gemacht. Achtung, zum wegschmeissen.
 
Zuletzt bearbeitet:
aufgrund des nahezu ausschliesslich positiven feedbacks der käufer und dem sachverhalt, dass ich den mann hinter dem projekt seit zig jahren schätze, da er im bereich IR enorme erfahrung hat und gute arbeit leistet, hab ich mir das gekauft. ich bin enttäuscht. grund:
zwar funktioniert die positionierung der instrumente, und die damit verbundene klangänderung sehr gut ...was aber null funktioniert sind die drei verschiedenen mikrofone. statt die typisch unterschiedlichen resultate (aufgrund ihrer position im raum) zu liefern, klingen sie schlicht und einfach gleich. somit ist eine individuelle anpassung über die mikrofonposition, was das plugin ja können soll, nicht möglich.

hier ein beispielvideo:
genutzt hab ich das trockene signal einer flöte. in den insert des kanals hab ich das plugin berlin studio eingefügt. im plugin hab ich das trockene quellsignal auf null geregelt, so dass man am ausgang ausschliesslich das "nasse" signal aus den mikrofonen hört. nun hab ich eine wiederkehrende tonfolge abgesppielt. jeweils 2x pro mikrofon (solo). im ersten durchgang hab ich (auf der linken seite) die stage position der celli gewählt, im zweiten durchgang die stage position der holzbläser.
den unterschied zwischen den stage position hört man sehr gut. den unterschied zwischen den 3 mikrofonen, mit denen die jeweilige position aufgenommen wurde, hört man nicht.

 
Zuletzt bearbeitet:
nachtrag heute vom entwickler aufgrund meiner anfrage:

"Bug confirmation

I have investigated this thoroughly and with a serious amount of shame I have to admit that there is a bug in the plugin, which makes it not load the second and third reverb channel data, but replicate the data from the first reverb channel.

I will do my utmost best to release an update that fixes this as soon as possible and send out an announcement by email to all users."
 
das ist doch mal geil, Fehler zugeben und fixen ankündigen. Sehr löbliche Ausnahme.

Bei meiner letzten Mail an einen Hersteller wg. einem Bug kam als Antwort das übliche "haben wir noch nie von gehört".
Nee, is klar. Und ich kann das nicht mehr hören. :puke:

Dann habe ich noch einen Bug gemeldet und dazu geschrieben, dass man doch bitte von solchen Sprüchen Abstand nehmen sollte. Einfach auf die gemeldeten Fehler hin kontrollieren und bitte fixen.

Man kann es erahnen. Habe nichts mehr gehört. Ein Update fand, mWn., bis heute auch nicht statt.
Aber gut, ist noch nicht sooo lange her ... :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
ist inzwischen gefixt. einfach das aktuelle update runterladen.
 
  • Danke
Reaktionen: sas

Ähnliche Themen

tim_heinrich
Antworten
0
Aufrufe
1K
tim_heinrich
tim_heinrich
RECORDING-Redaktion
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
3K
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Zurück
Oben