Information ausblenden

Sampler & Sequencer

Dieses Thema im Forum "Sonstige Instrumente" wurde erstellt von MARYUS, 02.10.02.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. MARYUS

    MARYUS Themenersteller

    Registriert seit:
    29.09.02
    Punkte:
    129
    129
    Hallo,
    ich möchte mir demnächst einen Sampler/Sequencer für´s Homestudio und für Liveacts zulegen.
    Kann mich leider nicht entscheiden, ob ich den AKAI MPC 2000Xl nehme oder den ROLAND SP 808 nehmen soll. Was meint Ihr dazu ?
    Oder habt Ihr andere Vorschläge.
    Will allerdings nicht allzu viel Kohle ausgeben.......ca. 1000€ !
    MfG
    MARYUS :-?

    [ Geändert von MARYUS am 02.10.2002 21:55 ]
     
    MARYUS, 02.10.02
    #1
  2. Gunny

    Gunny

    Registriert seit:
    24.08.02
    Punkte:
    290
    290
    Hi Maryus,

    Ich hab schon mal irgend was gehört von wegen ''Finger weg von den Akai's''
    Hab mir vor kurzem aber einen Akai zugelegt und kann sagen der echt geil. total einfach zu bedienen.
    Das EMU-Filter soll ja besser sein, hört man immer wieder aber egal.
    Der SP 808 ist auch nicht schlecht, aber schon veraltert. Und daher würde ich Dir den MPC empfelen, (flexibler).
    Ich hätte Dir gerne einen Anbieter empfolen aber die haben alle die Preise angezogen (Z4, Z8,), den Z4 gab's vor kurzem für 1199€.


    www.music-city.de
    www.thomann.de
    www.musicstorekoeln.de

    gruß gunny.



    [ Geändert von Gunny am 03.10.2002 22:56 ]

    [ Geändert von Gunny am 03.10.2002 22:57 ]
     
    Gunny, 03.10.02
    #2
  3. MARYUS

    MARYUS Themenersteller

    Registriert seit:
    29.09.02
    Punkte:
    129
    129
    Hallo Gunny,
    natürlich wird wohl der Akai was drauf haben, aber was ich so gehört und gesehen habe, hat der MPC fast gar keine Echtzeitregler. Da ich lieber für den Liveeinsatz etwas echzeitfähiges hätte, du weißt schon, einfach wegen des Feelings, könnte ich mir nur den SP808 vorstellen.
    Oder geibt es da wieder was neues?
    Auf jeden Fall sollte es einen Mehrspuren Sampler und Sequencer haben.
    und das genze mit ein paar Echtzeitreglern um die Filter direkt ansprechen zukönnen.
    Was ich noch positiv an dem SP808 finde, ist der D-Beamer.Hat der MPC z.B nicht.
    Aber vieleicht gibt es doch noch was anderes passend für´s Studio aber auch für den Liveeinsatz?
    Gruß ! MARYUS

    [ Geändert von MARYUS am 05.10.2002 17:30 ]
     
    MARYUS, 05.10.02
    #3
  4. Gunny

    Gunny

    Registriert seit:
    24.08.02
    Punkte:
    290
    290
    Hi,

    Ja das stimmt, ist ohne Drehregler. Ich spiel zwar nicht Live, brauche aber trotzdem viele Regler :-D.
    Da gibts von Yamaha den RS 7000, (??)
    Mit Sequenzer u so nem Phrasen-Sampler, den hab ich mir auch schon mal angesehn. Der ist ne Alternative zum MPC, (hat total abgefahrene Sounds).
    Da gibts da noch von BOSS, den SP505 der ein wenig günstiger. Aber halt nur mit 3 Regler und 4 part Seq.

    Ich hoffe Du findest das richtige,
    gruß gunny.
     
    Gunny, 05.10.02
    #4
  5. MARYUS

    MARYUS Themenersteller

    Registriert seit:
    29.09.02
    Punkte:
    129
    129
    also der RS 7000 ist schon ne feine Sache, allerdings weiß ich nicht was ich von Yamaha halten soll, da gab es doch schon mal so was ähnliches und zwar den Yamaha SU200. Habe den mal im Laden getestet, und war nicht so sehr begeistert. Naja, dann hatte ich früher mal so´n Yamaha Keyboard.
    Vom Klang her ist es schon schön sauber und interessant, aber ich finde die Sounds bißchen zu kommerz, und kindisch.
    Vielleicht ist es bei dem RS 7000 nicht der Fall. Muß ich mal antestesten.
    Hier noch ne schöne Seite die ich gerade gefunden habe, dort findet man auch ein Paar Sachen was Sampling und Sequencing angeht:
    http://www.musicbase.ch/shop/specials.php

    MfG MARYUS
     
    MARYUS, 06.10.02
    #5
  6. Gunny

    Gunny

    Registriert seit:
    24.08.02
    Punkte:
    290
    290
    Hi,

    Da gab's mal ein Keyboards-Test davon, hmm... der klang schon ''Groovie'' :).
    Am besten ist natürlich antesten im Laden, wenn möglich.

    Ok, MPC4000? :-D (zu teuer).

    :jazz:

    gruß gunny.
     
    Gunny, 06.10.02
    #6
  7. MARYUS

    MARYUS Themenersteller

    Registriert seit:
    29.09.02
    Punkte:
    129
    129
    Hi,
    ja,da haste Recht, MPC 4000 ist übelst teuer.
    mus noch bißchen warten, vielleicht kommt bald was neues raus, was auch dem entsprechend Preis/Leistung mäßig ok ist.

    Aah, da ist ja noch was, ich meine diese E-MU Keyboards, wie der E-MU "Halo", soll angeblich auch einen Sampler/ Sequencer haben, ist irgendwie ne Mischung der 6-er Reihe (MK 6, PK-6, XK-6).
    Kann aber nicht so unterscheiden was da der Unterschied ist.
    Allerdings sind die gar nicht so Teuer.
    aber Überzeug Euch selber unter: http://www.emu.com/products/index.html
    Gruß MARYUS
     
    MARYUS, 07.10.02
    #7
  8. Gunny

    Gunny

    Registriert seit:
    24.08.02
    Punkte:
    290
    290
    Hi,

    Der Halo? kann sein. Mein Kumpel hat den XK-6, der hat aber weder noch,
    dafür hat der unendlich viele Arpeggio-Muster. ...(Grübel)...nee teuer sind die nicht, bei Music-Store gab's für 1100€ gleich noch ein Erweiterungsboard mit dazu mit wasweis-ich-wievielen Sounds (nicht schlecht). Ich weiss aber nicht ob das noch gilt.
    Aber wo bleib da der Spaß? wenn man da eine Taste drückt, spielt der einen
    halben Club-Track ab, ha-ha.

    mfg.
     
    Gunny, 08.10.02
    #8
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.