Ryan Adams - You Said[Cover in Coop/Rock]

  • Ersteller Chris41
  • Erstellt am
BLUE-S-MAN
BLUE-S-MAN
Gainstager
Registriert
03.02.05
Beiträge
4.236
Reaktionen
2.091
Punkte
10.937
Bassbereich Schlagzeug und Bass.Gesang sehr dynamisch und wackelig,wenn er laut singt,wird es penetrant.
 
wintah
wintah
Kabelträger
Registriert
27.10.19
Beiträge
292
Reaktionen
221
Punkte
982
Ich hätte mir noch paar back Vocals gewünscht sowie so ne schicke Schweineorgel im Hintergrund und muss Blue-s-man rechtgeben,
die Vox werden wenns laut wird unangenehm ;)


 
Chris41
Chris41
Außensaiter
Registriert
01.10.20
Beiträge
459
Reaktionen
737
Punkte
2.725
Wir wolltens möglichst originalgetreu nachbauen, wobei ich die Akustik Klampfe im Original überhört habe. :pTrotzdem ist das ein recht dünnes Arrangement, was ein Ryan Adams noch raushauen kann.
Die nächsten Cover werden etwas freier gestaltet, evtl dann auch mal mit Schweineorgel, Toto bietet sich da an.

Die LD Vocals sind tatsächlich sehr harsch hier und da. Er zieht bei höheren Tönen die Lautstärke an und es schmerzt, wobei es im ruhigen Warmup noch locker flockig klappt.
Am Mic dreht er total durch, der alte Rocker.
 
Synophon
Synophon
Tonmensch
Registriert
19.09.14
Beiträge
2.187
Reaktionen
1.987
Punkte
8.218

Ich wollte mal hören, wie mein Mix mit Hall klingt. Habe gleichzeitig noch hier und da und am Master was gemacht.

Gefällt mir so irgendwie besser. Aber pumpen die Drums jetzt zu sehr?
 
BLUE-S-MAN
BLUE-S-MAN
Gainstager
Registriert
03.02.05
Beiträge
4.236
Reaktionen
2.091
Punkte
10.937

Ich wollte mal hören, wie mein Mix mit Hall klingt. Habe gleichzeitig noch hier und da und am Master was gemacht.

Gefällt mir so irgendwie besser. Aber pumpen die Drums jetzt zu sehr?
Klingt schon sehr mächtig, geht runter bis 34kHz, das können die wenigsten Wiedergabegeräte abspielen.
Genau diesen Geräten fehlt dann der Frequenzbereich den Du nicht betont hast.
Da sind noch "Nasen" drin die ich glätten würde.
 
SteinHal
SteinHal
Musikmacher
Registriert
11.05.21
Beiträge
1.441
Reaktionen
780
Punkte
3.843
Klingt schon sehr mächtig, geht runter bis 34kHz, das können die wenigsten Wiedergabegeräte abspielen.
Genau diesen Geräten fehlt dann der Frequenzbereich den Du nicht betont hast.
Da sind noch "Nasen" drin die ich glätten würde.
34Hz :)
 
SteinHal
SteinHal
Musikmacher
Registriert
11.05.21
Beiträge
1.441
Reaktionen
780
Punkte
3.843

Ich wollte mal hören, wie mein Mix mit Hall klingt. Habe gleichzeitig noch hier und da und am Master was gemacht.

Gefällt mir so irgendwie besser. Aber pumpen die Drums jetzt zu sehr?
Klingt gut. Von dem extremen Paning bin ich kein Freund. Mit Kopfhörern nicht angenehm.
 
WolkenHand
WolkenHand
Holz Ohren
Registriert
01.10.12
Beiträge
4
Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo in die Runde,
jetzt hab' ich mich doch getraut... Keine Ahnung ob es Vorgaben zur Lautstärke der Mixe gibt. Die anderen liegen zwischen 10 und 14 Lufs. Ich hab daher mit 12 Lufs konvertiert.
 

Anhänge

  • YouSaid.mp3
    4,8 MB
lovemakemusic
lovemakemusic
Ton-Guru
Registriert
06.06.21
Beiträge
414
Reaktionen
157
Punkte
898

Ich wollte mal hören, wie mein Mix mit Hall klingt. Habe gleichzeitig noch hier und da und am Master was gemacht.

Gefällt mir so irgendwie besser. Aber pumpen die Drums jetzt zu sehr?
Ich würde hier und da am Master gar nichts machen, sondern mal in den Mix gehen. Deine BD ist zu laut und schliesse mich den vorherigen Kommentaren an: Da ist zu viel Wumms im Subbereich.
Auch die Snare klingt relativ matt - als wäre die noch nicht bearbeitet. Vielleicht auch etwas zu bassig?
Cymbals hört man gut.
BD und SN überdecken im Grund auch den ganzen Mix - also auch die Vocals.

Vom Mix mit Hall ist also wenig da, um es beurteilen zu können.
 
lovemakemusic
lovemakemusic
Ton-Guru
Registriert
06.06.21
Beiträge
414
Reaktionen
157
Punkte
898
So wenige Spuren, aber doch schwierig fand ich:
Bass dröhnt manchmal etwas und könnte präziser. Drums klingen vintage: So nach Coles pure ohne Eqs. Zu der Nummer hier passt es aber ganz gut. Der HH könntest Du dennoch ein paar Höhen gönnen und dem Gesang vielleicht auch. Es wirkt ingesamt halt leicht bedeckt durch das "Vintage Dark". Trotzdem macht es mir Spaß es zu hören, weil diese Muffigkeit dem Song auch etwas Charakter gibt.
 
lovemakemusic
lovemakemusic
Ton-Guru
Registriert
06.06.21
Beiträge
414
Reaktionen
157
Punkte
898
Hallo in die Runde,
jetzt hab' ich mich doch getraut... Keine Ahnung ob es Vorgaben zur Lautstärke der Mixe gibt. Die anderen liegen zwischen 10 und 14 Lufs. Ich hab daher mit 12 Lufs konvertiert.
Klingt auch Vintage Dark mit verzerrtem Bass und verzerrten Gitarren: Ich glaube Du hast übersteuert und Dich hauptsächlich um die Lautheit gekümmert als um den Mix.
Es wird erst laut, wenn Du den Mix ausgewogen hinbekommst. Und danach kann man den Limiter noch quälen: Da sollte das, was weg geklaut wird durch das Limitieren und abschneiden nicht mehr als 4db sein!

-11 LUFS halte ich für gut bei dieser Nummer und maximal -10 LUFS.
 
lovemakemusic
lovemakemusic
Ton-Guru
Registriert
06.06.21
Beiträge
414
Reaktionen
157
Punkte
898
@Synophon so als Tipp bei dem 35 Hz Problem:

1.Weiss Limiter mal die Demo ziehen. Der kleine Limiter hat einen Lowcut. Den stelle ich meistens auf 25-35 Hz ein, weil das nie schadet. Das bringt schon was, was nicht bedeutet, dass man auch auf Einzelspuren zusätzlich low cutten sollte! Die meisten Mastering Ins setzen nämlich eh bei rund 30 den LC. Also besser schon im Mix machen.

2.Was viel bringt ist, wenn man Hallräume / Sends / Delays lowcuttet. ... Aber muss jeweils reinhören: Die Snare cutte ich zB bei 200 Hz. BD bei rund 1khz und Highcut bei rund 3 Khz! Oder Bassgitarre natürlich Low Cut des Halls bei rund 600 Hz. Denn die tiefen Töne will man ja nicht auf den Seiten haben ;) Das Plektrum aber verhallen, damit der Bass räumlich klingt und Tiefenstaffelung erzeugt.... Was ich hingegen nicht gerne lowcutte sind die echten Räume eines Drumsets auf den Seiten. Die Overheads hingegen schon so bei 150 Hz, weil die Becken ja durchaus bis auf 400 Hz runter gehen. Für all diese Aktionen ist der 7th Heaven Hall mit den großen Low Cut und High Cut Knöpfen ideal! Liquidsonics halte ich ohnehin für eine der Besten Raumschmieden.

3. Weiterer Tipp: Musik ganz leise drehen und hören, was am lautesten ist. Oder auch mal laut machen: Desto mehr Energie - desto lauter wird der KH auch im Bass beansprucht.

4. Die Kick Drum cutte ich auch: Wenn diese nicht so richtig durchkommt bei 70 bis 100. Mit LC drauf kommt die häufig besser durch den Mix als wenn der Mulm drin bleibt.

5. Bass eher dezent lowcutten. Aber es spricht nie etwas gegen einen Cut oder Shelve bei rund 10 - 25 Hz! Oft bekommt der Bass dann nochmal Energie bei rund 100 - 200 und kommt besser durch den Mix als ohne LC.
 
H
hanselmann
Individualist
Registriert
27.11.18
Beiträge
445
Reaktionen
272
Ort
Hamburg
Punkte
1.275
Bist Du sicher, das der low cut nicht im detector für den Limiter sitzt? Dann würde der nur das Regelverhalten ändern, aber keinen lowcut im Audioweg setzen…
 

Oft gelesene Themen

Oben