Information ausblenden

Rode NT1-A vs. Fame Vintage T47

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von SunSpire, 22.12.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. SunSpire

    SunSpire Themenersteller

    Registriert seit:
    18.09.08
    Punkte:
    2.566
    2566
    Guten Morgen,

    ich möchte mir zeitnah ein Mikrophon anschaffen, daß primär zur Abnahme von einer akustischen Gitarre (Nylon) und perspektivisch von Gesang und Sprache geeignet ist. Aufgrund geringen Budgets und Anspruches (na, wenigstens ehrlich! ;-) ) möchte ich idealerweise im Bereich bis 200, oder jedenfalls bis 300 Euro bleiben.

    Nach einigem Studium dieser heiligen Seiten habe ich eigenständig ermittelt, daß in diesem Fall wohl ein Großmembran Kondensator Mike the Wepon of Choice ist.

    Nach Sichtung des schier unübersichtlichen Angebotes und der Produktbewertungen hier, hat sich meine Auswahl auf die o.g. Mirkos

    hier noch mal ein Link zum Fame http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/...iere-Netzteil/Kabel/Koffer/art-REC0004711-000

    verdichtet.

    Ich habe ein Soundcraft Compact 4, das in die M-Audio 2499er Karte wandert. Das Compact hat das Feature Phantompower, das offensichtlich beim Fame obsolet ist, da eigene Powersupply.

    Tja, gibts für den o.g. Zweck einen klaren Favouriten? Oder lieber ein ganz anderes Mike?
     
    SunSpire, 22.12.08
    #1
  2. Yamaha888

    Yamaha888

    Registriert seit:
    27.09.08
    Punkte:
    816
    816
    Meinst du nicht den Vintager F47?

    Also das Rode NT-1A hat eine "warme" Anhebung um 150Hz. Hat zudem

    weinig Eigenrauschen, dafür aber einen geringen Schalldruck. Man kann durch

    ihn einen transparenten Klang bekommen, ob das aber gut für dich ist, weiß

    ich nicht genau.

    Weitere Empfehlung von mir, wäre das AKG Preception 420. Sprengt auch nicht

    dein Rahmen!
     
    Yamaha888, 22.12.08
    #2
  3. SunSpire

    SunSpire Themenersteller

    Registriert seit:
    18.09.08
    Punkte:
    2.566
    2566
    Aha, das schaue ich mir mal näher an, thx.
     
    SunSpire, 22.12.08
    #3
  4. archibald

    archibald

    Registriert seit:
    18.09.08
    Punkte:
    1.029
    1029
    Hi SunSpire,

    In der Ausgaben 11/2008 der "Beat" wurden Großmembraner bis 500 Euro getestet.
    Das AKG Perception 420 wurde im Rahmen des Tests "Redaktionstipp". Das Perception 420 kostet 298 Euro bei T.
    Es hat übrigens auch eine umschaltbare Richtcharakteristik, im Gegensatz zum Rode NT1-A.

    Bei Interesse kannst du hier die Beat nachbestellen:
    http://www.falkemedia-shop.de/produ....html&XTCsid=d6b48120fb384ea66d4bb357458b1d83

    Ich habe selbst noch keines der genannte Mikrofone selbst genutzt, aber über das Rode NT1-A nur positives gelesen.

    Guß,
    Archi
     
    archibald, 23.12.08
    #4
  5. Basselch

    Basselch

    Registriert seit:
    19.05.07
    Punkte:
    547
    547
    Hallo,

    @ Yamaha888: Was meinst Du mit "geringem Schalldruck" beim NT1a? Das Teil hat einen GRENZSCHALLDRUCK von 137 db SPL - bevor man das Mic übersteuert, sind eher die Ohren hin! Außerdem liefert das NT1a einen ausgesprochen kräftigen Ausgangspegel, ist also keinesfalls zu leise, wenn Du das andeuten wolltest.
    By the way: Das verlinkte Fame hat übrigens nur einen Grenzschalldruck von 120 db, das ist schon deutlich weniger.

    @ Sunspire: Das Rode ist aus eigener Erfahrung meine absolute Empfehlung im Einsteigerbereich, der Klang ist ausgezeichnet und die Fertigungsqualität fantastisch. Die zusätzlichen Richtcharakteristika des AKG Perception 420 brauchst Du eigentlich bei Deinem Vorhaben (akustische Gitarre und Vocals) nicht - Du bezahlst sie wohl mit...

    Viele Grüße
    Klaus
     
    Basselch, 24.12.08
    #5
  6. stbasser

    stbasser

    Registriert seit:
    01.07.07
    Punkte:
    757
    757
    Servus...
    Ich persönlich mag das Rode sehr.
    Ist relativ günstig un is des so ziemlich des beste was du in der Preisklasse bekommen kannst. Es ist auch immer en bisschen Geschmacksache dabei aber das NT1-A kann man nur empfehlen weil man es so gut wie überall einsetzen kann un damit nichts falsch machen kann.
     
    stbasser, 28.12.08
    #6
  7. SunSpire

    SunSpire Themenersteller

    Registriert seit:
    18.09.08
    Punkte:
    2.566
    2566
    Exzellent. Vielen Dank für Eure Einschätzungen / Tipps!

    Ich denke, ich bestelle mir dann mal datt Röde und höre es mir mal an. Zurückschicken geht ja immer... :)
     
    SunSpire, 31.12.08
    #7
  8. bandsache

    bandsache

    Registriert seit:
    13.11.07
    Punkte:
    240
    240
    Hi,

    Ich kann dir nur das Avantone CK-6 oder CK-7 empfehlen. Wir haben AB vergleiche mit dem AKG Perception 400 gemacht und das Avantone klingt sehr viel natürlicher, löst höher auf und hat weichere Höhen. Das Rode hatte ich leider noch nicht zum Vergleich, aber ich würde dir empfehlen beide mal zu testen.
     
    bandsache, 30.12.10
    #8
  9. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    17.260
    17260
    Hast Du mal hingeschaut. Der Thread ist zwei Jahre alt!
     
    Astronautenkost, 30.12.10
    #9
  10. bandsache

    bandsache

    Registriert seit:
    13.11.07
    Punkte:
    240
    240
    ups :). Nein das habe ich übersehen.
     
    bandsache, 30.12.10
    #10
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.