Rechner pfeift auf "Class Compliant"?

  • Ersteller tonmanns
  • Erstellt am

tonmanns
tonmanns
Registriert
10.12.03
Beiträge
199
Reaktionen
6
Punkte
279
Hallo,

habe hier ein FAME KC25 Controller Keyboard, das ich nicht installiert kriege. Eigentlich ist es "Clas Compliant", heißt, daß kein Treiber benötigt wird. Aber bei mir startet die Setuproutine zur Installation neuer Hardware. Mein Rechner möchte einen Treiber haben für einen "WORLDE CONTROLLER".
Nach Recherche habe ich herausgefunden daß WORLDE dieses Gerät in Hongkong baut, aber nen Treiber gibt es bei denen natürlich nicht.
Bei meinem Bruder ging die Installation problemlos, weshalb ich das erstmal auf meinen Rechner schiebe, aber jetzt die Preisfrage: Was muß oder kann man denn tun, damit der Rechner den Controller "Class Compliant" installiert?

Gruß, tonmanns
 
M
musikertimo
Registriert
10.10.06
Beiträge
2.527
Reaktionen
845
Punkte
5.374
Hallo,

habt Ihr das gleiche Betriebssystem? Oder einer XP und der andere VISTA? Hast Du es vielleicht an einer USB-Erweiterungskarte angeschlossen oder direkt an den internen USB? Dabei dann auch die Frage ob Notebook oder Desktop-PC?

Gruss Timo
 
H
HipHopMacher
Gesperrter User
Registriert
30.09.08
Beiträge
3.158
Reaktionen
2
Punkte
3.206
XP ServicePack 3 schon installiert?
 
werner_o
werner_o
Registriert
16.10.06
Beiträge
1.799
Reaktionen
5
Punkte
1.842
Was muß oder kann man denn tun, damit der Rechner den Controller "Class Compliant" installiert?
Normalerweise zunächst die automatische Suche im Internet abbrechen und auf "automatisch installieren" gehen, wobei man dann bei "Folgende Quelle ebenfalls durchsuchen" den Ordner "C:\Windows\Inf" oder evtl. auch den "i386-Ordner" auf der XP-Installations-[g=420]CD[/g] angibt.

Bekannte Störenfriede sind Logitech-Webcams, mit denen man "Class compliant [g=32]MIDI[/g]-Treiber" praktisch nie ans Laufen bekommt. Da hilft es nur, die Webcam komplett zu deinstallieren.

Ansonsten "merkt" sich XP intern jedes irgendwann mal an einen USB-Port angeschlossenes Gerät (und zwar separat für jeden einzelnen USB-Port!), sodaß dadurch im Laufe der Zeit Komplikationen mit USB-Geräten auftauchen können.
In der aktuellen c't 02/2009 steht in der Hotline, wie man sich dieser längst nicht mehr angeschlossenen "Phantome" entledigen kann:
Bei "Start/ausführen" zunächst CMD.exe eingeben
Dann in diesem Fenster zunächst die Befehlszeile
set devmgr_show_nonpresent_devices=1
und danach die Befehlszeile
devmgmt.msc
eingeben.
Nun öffnet sich der Gerätemanager, bei dem man nun unter "Ansicht" die Option "Ausgeblendete Geräte anzeigen" aktivieren muß.
Jetzt tauchen diese Phantomgeräte z.B. unter "Laufwerke" und "USB-Controller" ausgegraut aus (siehe Screenshot) und man kann diese nun entfernen. Die nicht ausgegrauten Geräte darf man natürlich nicht entfernen, und auch sonst sollte man da mit Kopf vorgehen - meinen gerade nicht angeschlossenen USB-DVBT-Tunerstick uam. habe ich natürlich nicht entfernt.

Ich habe das vorgestern an meinem Zweitrechner gemacht und war ehrlich gesagt erschrocken angesichts der Menge von ehemals angeschlossenen Geräten, die unter Laufwerke und USB-Controller noch aufgetaucht sind. Da habe ich dann knallhart Tabula Rasa gemacht...

Gruß
Werner
 

Anhänge

  • devmgr.gif
    devmgr.gif
    36,3 KB · Aufrufe: 135
tonmanns
tonmanns
Registriert
10.12.03
Beiträge
199
Reaktionen
6
Punkte
279
Habe XP Pro SP3 drauf. Der Controller ist direkt angeschlossen am Notebook.
Stellt das ein Problem dar? Ist doch für Notebook ausgelegt, die Anwendung.
Mal sehen, was es so an updates für Windows gibt...


Habe o.g. Rat befolgt und die Webcam( BisonCam) sowie die USB Treiberleichen deinstalliert, allerdings zeigt sich keine Besserung.
Funktioniert ja echt super!!

Werde wohl parallel Vista drüberbügeln und sehen, was passiert.

Gruß, tonmanns
 
werner_o
werner_o
Registriert
16.10.06
Beiträge
1.799
Reaktionen
5
Punkte
1.842
So, ich habe vorgestern selber mal mit XP und SP2 (auf C:) bzw. SP3 (auf D:) einen "Class Compliant" [g=32]MIDI[/g]-Controller installiert (ein CME GPP-3 - ein programmierbares 3-fach [g=32]MIDI[/g]-Pedal) und da mußte ich ehrlich gesagt rein gar nichts machen oder auswählen:

Nach dem Anschluß kamen in der Taskleiste nur 5 Windows-Meldungen:
1. Neue Hardware gefunden: CME GPP-3
2. Neue Hardware gefunden: USB Verbundgerät
3. Neue Hardware gefunden: CME GPP-3
4. Neue Hardware gefunden: USB Audiodevice
5. Die neue Hardware wurde installiert und kann nun verwendet werden
Danach lief das Gerät sofort einwandfrei.

Insofern würde ich Dir raten Dich an den Support des Herstellers zu wenden, weil wohl nur die Dir weiterhelfen können weil denen die Probleme sicherlich bekannt sind.

Gruß
Werner
 
tonmanns
tonmanns
Registriert
10.12.03
Beiträge
199
Reaktionen
6
Punkte
279
Nir zur Info!

Habs geschafft, daß XP den Treiber ( mehr oder weniger) alleine installiert. Habe folgende Treiber nach C:\WINDOWS\INF verschoben:

OVSOUND.INF
WDMA_USB.INF

Einige Dateien wurden noch benötigt, aber die hat Windows namentlich erfragt, sodaß ich sie per SuFu finden konnte.

Spielt!

Gruß, tonmanns
 

Ähnliche Themen

moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
210
moonbooter
moonbooter
B
  • Artikel
Antworten
1
Aufrufe
78
TonyPizza
TonyPizza
M
  • Artikel
Testberichte Test Yamaha MOXF 6/8
Antworten
9
Aufrufe
80
Can
Can
M
Antworten
0
Aufrufe
42
M
M
    • Danke
  • Artikel
Testberichte Steinberg Cubase 5
Antworten
1
Aufrufe
65
djM
djM
 

Aktuelle Beiträge


Oft gelesene Themen

Oben