Information ausblenden

Pulse Of Awakened Depths (Dark Ambient)

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von micheronfire, 06.04.19.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. micheronfire

    micheronfire Themenersteller Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    17.01.19
    Punkte:
    305
    305
    Hey Leute,

    ich habe mich mal an etwas Düsterem versucht. Aus ner alten Zither (Kellerfund) hab ich n paar Sounds rausgequetscht, die verlangsamt und n paar Effekte draufgelegt. Dazu dann noch n paar andere Dinge aufgenommen (Glockenspiel, Tassen, ..).

    Was haltet ihr vom Einsatz der Effekte, z.B. des Flangers und des Delays, sind die irgendwie zu monoton? Da ich nur mit Software arbeite, habe ich noch keinen guten Weg gefunden, Dinge wie das Timing zu automatisieren, falls das überhaupt möglich ist.

    Feedback jeglicher anderer Art ist natürlich auch sehr erwünscht :)

     
    micheronfire, 06.04.19
    #1
  2. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    52.791
    52791
    Cool - ziemlich spacig. Da finden sich einige gut klingende und interessante Klangtexturen wider.
     
    Kosaken-Kaffee, 07.04.19
    #2
    micheronfire bedankt sich.
  3. lebasti

    lebasti Berufsjugendlicher

    Registriert seit:
    15.03.05
    Punkte:
    3.715
    3715
    Auf jeden Fall schaffst du hier ne sehr schöne Atmosphäre, irgendwo zwischen Soundtrack und abgefahrenem Trip ^^. Es fehlen vll noch ein paar "Höhepunkte" , die einen vll mal kurz triggern - aber das ist wohl etwas, was von der eigenen Erwartungshaltung abhängt. Sowas wie ne Bassdrone! Alle Sounds selber recordet, ne?
    Zu den Effekten - hol dir doch einfach nen Midi Fighter Twister oder sowas, damit kannst du die Parameter belegen und sehr praktisch ansteuern!
     
    lebasti, 08.04.19
    #3
    micheronfire bedankt sich.
  4. micheronfire

    micheronfire Themenersteller Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    17.01.19
    Punkte:
    305
    305
    Danke euch zweien!
    Ja, alles selber recorded. Wie gesagt, vor allem die olle Zither :) Macht dann doch was her, das Teil!

    Das Twisterding scheint echt interessant zu sein! Muss mich mal n bisschen reinlesen.. danke für die Inspiration! Das könnte mich sicher nochmal ordentlich pushen! Wenns nicht nur zum Live recorden ist...
     
    micheronfire, 08.04.19
    #4
  5. mfx

    mfx Groupie

    Registriert seit:
    23.06.16
    Punkte:
    6.674
    6674
    Also mir isses ein bisschen zu wenig, muss ich gestehen.
    Man könnte hier als aufgeschlossener Kunstliebhaber mit gutem Willen natürlich viel hinein interpretieren, und die Entstehungsgeschichte mit dem Kellerfund und dem Geschirr lässt es auch erstmal ein Stück interessanter erscheinen. Aber es könnte auch genau so gut ein Omnisphere-Patch im Ein-Finger-Betrieb sein.
    Mir isses am Ende zu wenig "Musik", auch wenn ich solchen Klangexperimenten generell recht aufgeschlossen gegenüber stehe.

    Vielleicht fehlt mir aber auch einfach die nötige stoische Gelassenheit.. ;)
     
    mfx, 08.04.19
    #5
    micheronfire bedankt sich.
  6. micheronfire

    micheronfire Themenersteller Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    17.01.19
    Punkte:
    305
    305
    Danke für deine Kritik :) Mir geht's gar nicht so sehr um wieviel Musik es ist, sondern mehr um die Atmosphäre. Natürlich ist das Ding jetzt nicht übertrieben aufwendig - aber ich hör's gerne. Ich höre aber generell viel Ambient, und da passiert ja oft nicht viel.
     
    micheronfire, 09.04.19
    #6
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.