Information ausblenden

Problem mit Styles: Softube WEISS MM-1 Maximizer

Dieses Thema im Forum "Effekte" wurde erstellt von FrauHolle, 27.01.21.

  1. FrauHolle

    FrauHolle Themenersteller

    Registriert seit:
    12.02.12
    Punkte:
    302
    302
    Habe den Limiter gerade zum testen drauf und mir ist aufgefallen, dass bei den Styles Transparent, Loud und Punch dass Ergebnis manchmal extrem unsauber ist. Bei sehr dynamisch Musik, mit ruhigen Themen, können Schwankungen in der Lautstärke (links/rechts) von mehreren dB entstehen. Damit sind die Styles für mich so gut wie unbrauchbar.

    Ich habe mal ein Beispiel zur Demonstration hochgeladen und dabei die Einstellungen auf extrem gesetzt, damit es besser auffällt (ggf. mit Kopfhörer checken). Es sind 2 Loops (mit und ohne MM-1) und ein Screenshot von der Stelle bei der das passiert. Wie kann das sein?
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 27.01.21
    FrauHolle, 27.01.21
    #1
    synthpark bedankt sich.
  2. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    30.337
    30337
    .
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.01.21
    whitealbum, 27.01.21
    #2
  3. FrauHolle

    FrauHolle Themenersteller

    Registriert seit:
    12.02.12
    Punkte:
    302
    302
    :) Ne, die Einstellung sind bewusst so gesetzt, damit's besser auffällt. Nimmt man den Amount zurück oder arbeitet man mit Parallel-Kompression, ändert es nichts an dem Problem.
     
    FrauHolle, 27.01.21
    #3
  4. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    24.120
    24120
    Wenn das Material links lauter ist als rechts, wird links mehr komprimiert. Verstehe das Problem jetzt nicht so ganz.


    Weiss MM-1.JPG
     
    Entone, 27.01.21
    #4
  5. FrauHolle

    FrauHolle Themenersteller

    Registriert seit:
    12.02.12
    Punkte:
    302
    302
    Ja und nein. Dabei darf oder sollte das Signal auf der linken Seite aber nicht soweit abgesenkt werden, dass plötzlich das Signal auf der anderen Seite lauter ist. ;-) Hast Du das Beispiel gehört? Check das mal auf'm Kopfhörer. ;-) Ist schon krass!

    Komisch ist auch, wie träge die Anzeige bzw. der Limiter arbeitet, denn der reagiert ca. eine Achtelnote verzögert. Das was da bearbeitet wird, ist ja nicht das Ride (was man leider fast nur auf der rechten Seite hört) sondern das ist die Snare, die halt eine ganze 1/8 vorher gespielt wird... Und das bei 58 BPM (= ca. 500 ms)

    Ich denke, bei einer solchen Funktion wie die "Styles", mit fixen Regelzeiten, müsste der Algo so programmiert sein, dass die Balance (L/R) nicht aus den Fugen geraten kann. Keine Ahnung, vielleicht ist sowas nicht unüblich und solche Funktionen können nur bei ganz bestimmten Musikstilen eingesetzt werden. Es gibt ja einige Tools, die sowas anbieten. Hab keine Erfahrung damit, nutze ja schon seit Ewigkeiten nur den L2.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.01.21
    FrauHolle, 27.01.21
    #5
  6. Eiermann

    Eiermann Holz Ohren

    Registriert seit:
    29.08.20
    Punkte:
    1.468
    1468
    Hast du mal den Bass auf Mono geregelt da auch da mal etwas Energie raus nehmen oder einfach leiser regeln und dann mal den Weiss nutzen.
    Der Limiter scheint auf der Dynamik zu surfen zumindest auf deinem Material, das schwappt dann hier etwas im Panorama
    So gesehen liegt es wohl am Mix / Energieverteilung und nicht am Limiter.
     
    Eiermann, 27.01.21
    #6
  7. FrauHolle

    FrauHolle Themenersteller

    Registriert seit:
    12.02.12
    Punkte:
    302
    302
    Der Bass ist so gut wie Mono. Da liegt kein Chorus drauf, nur etwas Raum. Wenn das Panorama 500 ms vorher zum schwanken käme (da wo Snare + Bass gespielt werden), hätte ich den auch vermutet. Das passiert aber an einer ruhigen Stelle, wo sowenig Energie ist, das ein Kompressor bzw. Limiter sich dafür eigentlich kaum interessiert dürfte.

    Der Bass ist völlig unschuldig, selbst wenn man ihn mutet ändert es nichts. ABER: nimmt man den Reverb auf der Klampfe raus, dann bleibt die Balance auf einmal stabil. Lässt man den Reverb drin, mutet stattdessen nur die Drums, tritt der Effekt auch viel seltener und dezenter auf. Es ist das Verhältnis zwischen Reverb und Drums. (?)

    Das Surfen auf der Dynamik ist ja die Aufgabe von Dynamikprozessoren, wenn sie nicht gerade auf "Kiss the needles" eingestellt sind. Tiefe Eingriffe sollte so'n Teil aber schon abkönnen; wobei hier die -3 dB GR ja nicht wirklich tief sind. Ich weiß ehrlich nicht, was an dem Mix so außergewöhnlich sein soll, dass ein überall hochgelobter Limiter so sehr ins Schwanken kommen kann. :)) Klingt erstmal so, als käme der MM-1 mit viel Reverb nicht klar. Ich habe auch andere Tracks versucht, die schneller und härter waren, mit weniger Reverb... auch da wackelt es gelegentlich, wenn auch nicht ganz so krass...

    Ich hatte die Loop auch ohne den MM-1 hochgeladen. Vielleicht kann ja mal jemand das File durch seinen MM-1 jagen (habe mit Cubase 7.5 / Windows 10 gelegentlich Probleme). Kann mir zwar nicht vorstellen, dass es einen Unterschied macht, aber im Moment kann ich mir darauf kein Reim machen. Wenn die Styles so unflexibel auf Signale reagieren, kann man damit jedenfalls vieles kaputt machen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.01.21
    FrauHolle, 30.01.21
    #7
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  8. Eiermann

    Eiermann Holz Ohren

    Registriert seit:
    29.08.20
    Punkte:
    1.468
    1468
    Deine Mischung pumpt bzw schwankt ja schon ohne Limiter, der Limiter folgt der Dynamik recht gut und das spricht für ihn, der scheint recht Neutral zu sein er macht es halt nur Offenkundig das dein Mix nicht ordentlich ist was Energieverteilung / Balance angeht.
    Achte mal nur auf die Snare im File ohne Limiter, da ist kein Rankommen ohne das man richtig zupackt.

    Aber warum willst du diesen Limiter nutzen, es gibt auch andere vielleicht passt es dir mit einem besser der wirklich Platt macht.
    Es ist nun mal so das egal wie teuer Plug-ins sind einfach nicht passen.
    Aber ich denk mal das du nicht bereit bist was anzupassen und dich nicht mit dem Gedanken anfreunden kannst das ein Plug.in für das du Geld ausgegeben hast keine Wunder vollbringt vor allem wenn da Weiss drauf steht.

    Und das ein Limiter so wie der Weiss auf der Hüllkurve surft ist nicht Standard und wie bei allem Vor und Nachteile mit sich bringt.
    Manchmal macht man sich auch selbst Probleme.

    Man sollte sowieso erstmal Stock Plug-ins nutzen und erst wenn man sich weiter entwickelt hat, sich für Drittanbieter Plug-ins interessieren sollte und sich nicht auf Aussagen anderer verlassen sollte.
    Man hört was man hört, man fühlt was man fühlt da lasse ich mir doch keine Plug-ins empfehlen da überzeugt man sich selbst, hört und fühlt man es nicht dann Finger weg, dann bist du entweder noch nicht soweit oder das Plug-in ist wirklich schlecht.

    Nutzt auch einen Kompressor auf der Summe?
    Wenn ja schalte den mal ab.
     
    Eiermann, 30.01.21
    #8