Information ausblenden

Powermixer + Passivboxen oder Mixer mit Aktivboxen

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von italover82, 03.11.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. italover82

    italover82 Themenersteller

    Registriert seit:
    20.10.06
    Punkte:
    14
    14
    Hallo zusammen,

    ich brauche euren Rat.

    Ich bin Alleinunterhalter in Richtung Gesang, kurzgefasst: ich trete in Restaurants, auf Hochzeiten, Taufen ect. (italienische Musik) auf. Dabei lasse ich die Instrumentalmusik vom Laptop laufen und singe live dazu. Da meine Phonic Gesangsanlage (Powerpod 620 Plus) den Geist aufgegeben hat, bin ich auf der Suche nach was neues .

    Ich habe mal im Netz geguckt und bin auf zwei Sachen gestoßen die mich sehr interessiert haben. Was ist in meinem Fall sinniger:

    Powermixer von Peavey 8600D + Passivboxen (15 Zoll)

    oder

    Alto Zephyr ZMX 122 FX + 2 Aktivboxen von Alto (15 Zoll)

    Wichtig: eingebautes Effektgerät muss sein. Ist ein in Ear in meinem Fall auch zu empfehlen???

    Oder habt ihr alternativen? Preis sollte zwischen 900-1000 € liegen.

    Ich danke euch schonmal im Vorraus.
     
    italover82, 03.11.12
    #1
  2. Tobbes

    Tobbes Faderhalter

    Registriert seit:
    19.08.08
    Punkte:
    20.455
    20455
    hi,

    also grundsätzlich bist du mit aktivboxen besser aufgehoben.
    Das Problem mit den Powermixern ist, dass sie zwar quasi alles in allem drin haben, meistens aber die Klangqualität des Equalizers eher sehr bescheiden bis eher schlecht ist.

    InEar ist auf jeden Fall eine schöne Sache! Dadurch sparst du dir einen Aktiv-Monitor für dich und kaufst dir einen einfachen Kopfhörerverstärker und gute InEar-Hörer. Um Allerdings auf Publikumswünsche oder die Stimmung eingehen zu können, musst du entweder ständig ein InEar rausnehmen, oder du stellst unauffällig noch ein kleines Kondensatormikro irgendwo vor oder auf dein Keyboard nach vorne zu den Leuten gerichtet auf und mischst es dir auf dein InEar drauf.

    Allerdings würde ich dir zu einem besseren (aber auch teurerem) Mischpult raten. Soundcraft EFX 8 (329eur) und Aktivboxen von dem Hersteller deiner Wahl, die du natürlich vor ort erstmal probe- und gegenhörst.
    Dazu empfehl ich dir die Rackmounts, damit du das ding in 19" Racks einbaun kannst und noch einen Kompressor für deine Stimme.

    Gruß, Tobbes
     
    Tobbes, 04.11.12
    #2
  3. italover82

    italover82 Themenersteller

    Registriert seit:
    20.10.06
    Punkte:
    14
    14
    Hi,

    danke für deine schnelle Antwort.
    ich habe mir mal den Soundcraft EFX mal angeguckt und festgestellt das er etwas besser ist als der Alto Zephyr. Für meine Auftritte würde aber der Alto völlig ausreichen, davon mal abgesehen das ich 200 € sparen kann. Es geht zwar hier nicht um das Geld, aber laut Testberichte ist der Alto Mixer sehr gut bewertet siehe auch ein video bei musotalk.de. Da wir alles erklärt und für diesen Preisleistungsverhältnis hat er von 5 Sterne 4 gegeben.

    Aktivboxen werden es aufjedenfall sein und vom Powermixer werde ich auch wegkommen, da hab ich mich jetzt auch dank dir überzeugen lassen.

    Ich muss mich jetzt nur noch für ein Mixer entscheiden.

    Ich danke dir vielmals

    Ciao
     
    italover82, 04.11.12
    #3
  4. Tobbes

    Tobbes Faderhalter

    Registriert seit:
    19.08.08
    Punkte:
    20.455
    20455
    bitteschön :)

    was ich heute nacht vergessen hab zu schreiben, ist, dass beim powermischer hast du quasi nur eine begrenzte leistung, die du mit dem system fahren kannst. wenn du mal was größeres hast, musst du entweder auf aktivboxen ausweichen oder einen zusätzlichen passiven amp kaufen und somit dein system mit weiteren passiven boxen erweitern und dann noch darauf achten, dass es auch irgendwie zusammen passt.

    Tobbes
     
    Tobbes, 04.11.12
    #4
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.