PC neu aufsetzen!

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von Korni, 15.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Korni

    Korni Themenersteller

    Registriert seit:
    18.11.05
    Punkte:
    278
    278
    Hi!!

    Werd in nächster Zeit meinen Studio Computer neu aufsetzen (Windows XP Pro), Sequencer is Cubase SL. Gibts da irgendwas, was ich beachten sollte?

    Wäre sehr dankbar, um gute Ratschläge!!!
    Danke!

    Korni!!!
     
  2. DJAxeman

    DJAxeman

    Registriert seit:
    25.03.03
    Punkte:
    3.422
    3422
    Hi,

    Falls Du mehrere Festplatten im System hast:
    Haeng NUR die Platte beim Installieren dran, auf die das System soll.
    Sonst haut es Dir ungefragt nen Bootmanager mit drauf...
    Ich hasse die Dinger.

    Falls Du mit solchen Tools wie Drive Image umgehen kannst: Mach UNMITTELBAR nachdem Windows mit den benoetigten Treibern auf der Platte installiert ist eine erste Sicherung des ganzen. Ohne Programme.
    So hast Du immer wieder einfach und ohne Stress die Moeglichkeit, auf ein sauberes und leeres Windows zuruckzugehen.
    Nach der Installation von Programmen kannst eine weitere Sicherung machen, so kannst immer wieder bequem zurueck auf ein fertig eingerichtetes System mit den Programmen.

    Gruss, Pete.
     
  3. stevo

    stevo

    Registriert seit:
    15.12.05
    Punkte:
    3.677
    3677
    Das kann ich nur unterstreichen. Ich kann Acronis True Image empfehlen, oder aber die c't 23/2005 nachzubestellen, dort ist ein Tool enthalten, aus dem Du dir ein von CD lauffähiges WinXP herstellen kannst, in dem Drive Snapshot (+Antivirensoftware und andere Tools) als Vollversion enthalten ist. Manchmal die letzte Rettung in der Not.

    Gruß stevo
     
  4. Korni

    Korni Themenersteller

    Registriert seit:
    18.11.05
    Punkte:
    278
    278
    Hi!!

    Coole sache. Werd mal schauen, ob ich das hinbekomme.

    Wollt aber eigentlich wissen, ob ich den Computer auf den Studiogebrauch optimieren kann. Hab ehrlich gesagt keine konkreten Vorstellungen, aber fragen muss ich schon.

    Dank!!
    Korni!!!
     
  5. 4damind

    4damind

    Registriert seit:
    19.10.05
    Punkte:
    8.540
    8540
    Das einzige was vielleicht vorher angebracht wäre, die Festplatte entsprechend zu partionieren und nicht nur eine große Partion anzulegen. Das macht sich halt günstiger bevor man das Betriebssystem installiert.

    Rein von Windows gibts da aber nicht soo viel zu beachten, mal abgesehen von dem machen von Images deiner Platte usw. wie schon erwähnt. Früher hätte man höchstends noch empfohlen im BIOS das ACPI abzustellen aber mit den aktuellen Motherboards sollte man das gerade nicht machen.

    Wenn nachher was knacksen sollte, kannst du auch später noch gucken wo die Karten stecken und ob es da Probleme mit dem IRQ-Sharing geben könnte. Windows und auch jedem anderen Betriebssystem ist das ziemlich egal auf welchen PCI-Slot die Karten stecken.
     
  6. Blitzdieter

    Blitzdieter

    Registriert seit:
    14.07.04
    Punkte:
    447
    447
    standart ist bei mir nachdem installieren auch

    rechter knopf aufn arbeitsplatz -> eigenschaften->erweitert->systemleistung

    da kann man den ganzen grafik schnickschnack der xp-oberfläche entfernen.
    (mausschatten u.s.w)
    sieht dann zwar aus wie 98 ... aber nen bisschen was holt man wohl raus

    lg
    blitz
     
  7. JeffTube

    JeffTube

    Registriert seit:
    11.11.04
    Punkte:
    711
    711
    ca. 0,01 %
     
  8. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Eine einzige Partition reicht aus.
    Es gibt keinen Grund mehrere Partitionen anzulegen.
    Ein einziges Windows reicht auch aus.
    Das ganze Image-Gedöns hilft Dir im Ernstfall sowieso nicht weiter.
    In derselben Zeit hast Du auch ein Windows neu aufgesetzt.

    Aber mach mal wie Du denkst.


    Leistung optimieren für Hintergrunddienste.
    Das ist alles, was Du machen solltest.
     
  9. Blitzdieter

    Blitzdieter

    Registriert seit:
    14.07.04
    Punkte:
    447
    447
    und wenn man auf der EINEN partition samples, songs und wichtige dateien hat,
    windows zerschossen ist ?
    dann wäre es besser gewesen man hätte das gedöns auf der 2. partition ....

    also 1.Partition 8-10gb für windows
    2. Partition für programme und alles andere

    das halte ich aus MEINER erfahrung schon für sinnvoll

    passiert nicht alle tage (seit xp) dass windows nicht mehr startet, aber es kann halt passieren und dann ist der ärger gross..

    lg
    blitz
     
  10. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Wenn Windows nicht mehr startet hängt man seine Platte in ein externes(USB) Gehäuse und schiebt seine eigenen Daten woandershin.
    (auf irgendeinen anderen PC)

    Dann setzt man neu auf und schiebt die egenen Daten zurück .

    Das einzige was man verliert ist Windows.

    Welchen Vorteil soll denn eine 2. Partition haben ?
    Es gibt eigentlich nur Nachteile.
    Die Platte wird jedenfalls nicht schneller dadurch.
     
  11. stevo

    stevo

    Registriert seit:
    15.12.05
    Punkte:
    3.677
    3677
    So? Komplette Neuinstallation meines Systems mit True-Image: 20 Minuten.
    Ansonsten dauert es mindestens drei Stunden bis alle Programme und Einstellungen wieder so sind, wie sie waren.

    Und natürlich ist es auch sinnvoll, das System auf der einen und die Daten auf der anderen Partition zu haben. Näheres dazu kann man in einschlägigen Foren oder Fachzeitschriften nachlesen.

    Gruß stevo
     
  12. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    So ein Quatsch !
     
  13. stevo

    stevo

    Registriert seit:
    15.12.05
    Punkte:
    3.677
    3677
    was ist daran Quatsch?
     
  14. ForeverAutumn

    ForeverAutumn

    Registriert seit:
    01.06.05
    Punkte:
    1.034
    1034
    Morgen,

    Sorry, das ich mich einmisch, aber:

    Eine Systempartition mit 4-6 Gig. Macht sehr wohl Sinn, Ebenso ein Image ziehen, nach dem aufsetzen der Programme.
    Wenn die systempartition ausfällt, hat man innerhalb von ner viertelstunde das komplette Image auf die Platte kopiert. Geht wesentlich schneller als Windows plus Programme installieren.
    Wenn es zwei PCs sein sollen, dann den zweiten mit Linux, und mit dd das Image übers Netz ziehen.

    Benni.
     
  15. 4damind

    4damind

    Registriert seit:
    19.10.05
    Punkte:
    8.540
    8540
    Es gibts schon gute Gründe mehrere Partitionen anzulegen. Wenn man mehrere Betriebssysteme nutzt ist das sogar mehr als sinnvoll (primäre Systempartion mit NTFS formatiert, logische "Daten" Partition mit Fat32).
    Performancemässig bringt das natürlich keinen Unterschied, ausser das was die unterschiedlichen Dateisysteme bringen (einige meinen das Fat32 schnelleren Zugriff erlaubt anstatt NTFS).

    Das ist natürlich alles kein muss. Hängt natürlich immer davon ab was man konkret vor hat.
     
  16. stevo

    stevo

    Registriert seit:
    15.12.05
    Punkte:
    3.677
    3677
    Und das ganze USB-externe Festplattengedöns kannste Dir sparen, wenn Du je eine getrennte Daten- bzw. Systempartition aufsetzt

    Gruß stevo

    EDIT: mal abgesehen davon, dass man sowas auch eleganter mit Knoppix oder BartPE löst...
     
  17. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Stevo !
    Man könnte meinen, die wichtigste Eigenschaft von Windows wäre es, abzustürzen oder sonstwie funktionsuntüchtig zu werden.

    Wenn Windows nicht mehr startet, dann ist sowieso irgendwas faul.
    Ich habe selbst auch mal beide Festplatten ausgetauscht , ohne neu aufzusetzen.
    Die meisten Programme mußte ich trotzdem neu installieren.

    Außerdem braucht man auch eine Weile, bis man ausprobiert hat, ob alles auch wirklich funktioniert.

    Partitionen zu machen ist ja so eine Art Volkssport.
    Jeder macht es. Keiner weiß wozu.

    Ich werde jedenfalls auch in Zukunft keine (zusätzlichen) Partitionen haben.
    Und die Leute in meiner Umgebung auch nicht.
     
  18. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Der Gebrauch externer Festplatten ist heute Alltag.
    Ich kenne niemand, der nicht wenigstens eine externe Platte hat.

    Dafür sind die Dinger doch gut.
    Man verliert nichts mehr.
     
  19. stevo

    stevo

    Registriert seit:
    15.12.05
    Punkte:
    3.677
    3677
    @fmo
    Festplatten können kapput gehen. In meinem näheren Umfeld sind im letzten Jahr drei Platten gecrasht. Hast Du ein Image, haust Du das auf die neue Platte, ende ist.
    Nein, das habe ich nicht geschrieben, aber sollte dem so sein, haste kein Problem, wenn Du ein Image + zwei Partitionen hast.
    Allerdings hat Windows offensichtlich die Eigenschaft, Malware anzuziehen (ich weiß die Antwort zwar schon, schreibe es aber trotzdem).
    Ich probiere regelmäßig neue Software aus, Freeware, Test- und Demoversionen, die alle fröhlich ihre Spuren in der Registry hinterlassen. Das ist mir aber Wurst, weil ich weiß: Naja du weißt schon.

    Gruß Stevo
     
  20. ForeverAutumn

    ForeverAutumn

    Registriert seit:
    01.06.05
    Punkte:
    1.034
    1034
    Ich hab keine. Bin ich jetzt Altmodisch? :|

    Fragen über Fragen...


    Benni
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.