News NEWS: VST SDK 3.7


Steinberg stellt das neue VST SDK in Version 3.7 vor

Eine neue Iteration des Virtual Studio Technology (VST) Software Developer Kit (SDK) mit vielen neue Möglichkeiten sowohl für Entwickler als auch für Host-Anwendungen, Audio-Plug-ins und virtuelle Instrumente ist ab sofort verfügbar.

Bildschirmfoto 2020-07-31 um 18.11.07.png


VST 3.7 bietet zahlreiche Neuerungen in Bezug auf das SDK-Interface, wodurch ein vollkommen neues Level der Integration zwischen Host und Plug-ins erreicht werden kann. Dazu zählt auch der neue VST 3 Project Generator, eine optimierte Dokumentation sowie Support für MIDI 2.0 und die Entwicklung kompatibler Plug-ins für die neuen ARM-basierten Apple Silicon Chipsätze.

Der bereits 1996 eingeführte VST-Standard ergänzt Windows- und macOS-basierte Systeme um eine Studio-Umgebung, welche die Integration von virtuellen Effektprozessoren und Instrumenten in jede VST-kompatible Host-Applikation ermöglicht. Zudem wachsen die durch VST gebotenen Möglichkeiten aufgrund des offenen Standards stetig.

Im Jahr 2008 ebnete die Veröffentlichung von VST 3 den Weg für Features wie multiple MIDI-Ports, Surroundsound-Anwendungen sowie die Nutzung von Sidechain-Funktionalität. Seitdem wurde Version 3 um viele neue Features ergänzt, was eine wachsende Akzeptanz in der gesamten Branche zur Folge hatte.

VST 3.7 führt den VST 3 Project Generator ein, mit dem der Einstieg in die Welt der VST- Entwicklung noch einmal erleichtert werden soll. Der VST 3 Project Generator erlaubt VST-3-Plug-in-Projekte mit nur wenigen Klicks zu generieren, um diese dann anschließend als Code-Skelett für die Weiterentwicklung mit Xcode oder Visual Studio zu nutzen.

Die VST-SDK-Dokumentation wurde grundlegend erweitert und steht nun auch komplett online zur Verfügung. Die detaillierte Dokumentation stellt umfassende Informationen für die Plug-in-Entwicklung bereit, darunter viele Tutorials mit zahlreichen Beispielen für Einsteiger und erfahrene Entwickler.

Der von MMA (MIDI Manufacturers Association) angekündigte MIDI-2.0-Standard wird von VST 3 bereits weitreichend unterstützt. Eine detaillierte Dokumentation über die Einbindung der mit MIDI 2.0 eingeführten Verbesserungen für VST 3 ist über die Steinberg Developer Resource verfügbar. Ebenfalls neu ist der Support zur Entwicklung von ARM-basierten Apple-Silicon-Chipsatz- kompatiblen Plug-ins.

Verfügbarkeit
Das SDK lässt sich lizenzfrei verwenden und ist als Download über die Steinberg-Website erhältlich.
 

Ähnliche Themen

RECORDING-Redaktion
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
2K
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
    • Danke
  • Artikel
Antworten
5
Aufrufe
2K
rkdk
rkdk
RECORDING-Redaktion
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
746
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
    • Danke
  • Artikel
Antworten
1
Aufrufe
349
R-Kelly
R
RECORDING-Redaktion
    • Danke
  • Artikel
Antworten
1
Aufrufe
2K
tim_heinrich
tim_heinrich
 

Oft gelesene Themen

Oben