News NEWS: IK Multimedia - UNO Synth Pro und UNO Synth Pro Desktop


Analogsynthesizer mit paraphonischen Zweifach-Filter

IK Multimedia veröffentlicht UNO Synth Pro und UNO Synth Pro Desktop. Diese beiden neuen analogen Synthesizer wurden in Zusammenarbeit mit dem italienischen Boutique-Synthesizer-Hersteller Soundmachines entwickelt. Sie basieren auf dem monophonen Synthesizer UNO Synth und erweitern ihn in fast allen Bereichen: mehr Oszillatoren, mehr Filter, mehr Sequenzerspeicher, mehr Effekte, mehr Presets, mehr Anschlüsse und mehr Programmierbarkeit.

IK_UNO Synth Pro und Pro Desktop.jpg


UNO Synth Pro packt die neue Sound-Engine in ein robustes Metallgehäuse mit einer halbgewichteten Fatar-Tastatur mit 37 Tasten, während UNO Synth Pro Desktop einen portableren Formfaktor für unterwegs bietet. Das paraphonische Design des UNO Synth Pro mit zwei Filtern und drei Oszillatoren soll es ermöglichen, dass nahezu jeder erdenkliche Synthesizer-Sound erzeugt werden kann. Mit 256 Presets, einem neuen 64-Step-Sequenzer und erweiterten CV/Gate- und Audio-Anschlüssen ist der UNO Synth Pro mit vielen Features ausgestattet.

Drei analoge Oszillatoren bieten stufenlos variable Wellenformen, einschließlich Pulsweitenmodulation. Die Oszillatoren können für harmonisch komplexe Klänge synchronisiert werden und mit der Oszillator-FM (Frequenzmodulation) können glockenartige Klänge bis hin zu schreienden Industrial-Sounds geformt werden. UNO Synth Pro enthält sogar eine Ringmodulation für wabbelige Sci-Fi-Sounds und einen Generator für weißes Rauschen für eine breite Palette perkussiver Klänge und epische Sound Steigerungen.

Zusätzlich zum 2-poligen OTA-Multimode-Filter des Original-UNO-Synth bietet der UNO Synth Pro ein neues 2/4-poliges LP-Filter mit Selbstoszillation. Die beiden Filter können in Serie oder parallel verwendet werden, mit invertierbarer Phase, für insgesamt 24 mögliche Filtermodi. Dieses Design soll nahezu unbegrenzte klangliche Möglichkeiten bieten können: Von der Nachbildung klassischer Vintage-Sounds bis zum Schmieden völlig neuer, experimenteller Klänge.

UNO Synth Pro bietet zwei vollständige ADSR-Hüllkurven, von denen eine dem Filter und die andere der Amplitude gewidmet ist. Beide stehen als Quellen für die Modulation von Oszillator-Tonhöhe, Wellenform und LFO-Geschwindigkeit zur Verfügung. Zwei LFOs (niederfrequente Oszillatoren) können klassisches Synth-Vibrato, Wah und Tremolo erzeugen sowie komplexere Modulationen einschließlich Audiobereich-FM durchführen.

Eine Modulationsmatrix mit 16 Slots ermöglicht ein Routing aller Funktionen. So können anspruchsvollste Modulation-Szenarien mit internen und externen Quellen entworfen werden.

Es stehen vier Effektblöcke zur Verfügung. Die umfasst eine analoge Overdrive-Schaltung aus dem originalen UNO Synth sowie drei neue, speziell entwickelte Digitaleffekte: Modulation, Delay und Reverb. Auch externe Signale können durch diese Effekte geroutet werden.

UNO Synth Pro bietet ein hochwertiges halbgewichtete 37-Tasten-Tastatur des italienischen Herstellers Fatar, während UNO Synth Pro Desktop eine verbesserte Version der langlebigen kapazitiven Tasten des Originals zusammen mit Pitch- und Modulationsstreifen bietet. Beide Geräte sind mit griffigen Gummipads für die Bedienelemente, LED-Hintergrundbeleuchtung und einem LED-Display für Tasteninformationen ausgestattet.

IK_UNO Pro.jpg
UNO Synth Pro

IK_UNO Pro Desktop.jpg
UNO Synth Pro Desktop

Die Pro Version bietet 256 editierbare Presets, von denen jedes den kompletten Zustand der Sound-Engine von den Oszillatoren bis zu den Effekten abbilden kann. Der integrierte 64-Step-Sequenzer bietet sowohl Step- als auch Echtzeit-Aufnahme und die Automation von über 80 Parametern soll unglaublich komplexe und sich entwickelnde Klanglandschaften ermöglichen. Auch CV- und Gate-Automationen können geschrieben werden. Ein Arpeggiator mit 10 Modi soll dabei helfen, komplizierte Patterns und Läufe zu erstellen, die im Sequenzer aufgenommen werden können.

UNO Synth Pro bietet zwei rauschfreie, symmetrische Stereoausgänge sowie einen Kopfhörerausgang. USB- und 5-poliger DIN-MIDI-Eingang und -Ausgang erleichtern die Integration mit anderen Synthesizern, Mac/PC und mobilen Geräten. Dank zuweisbarer CV/Gate-Anschlüsse lässt sich UNO Synth Pro mit einem Eurorack oder einem anderen Modularsystem verbinden. Ein Audio-Eingang ermöglicht den Zugriff auf die Filter- und FX-Sektion für externe Signale, zusätzlich zum ursprünglichen Pass-Through für die Verkettung mehrerer Geräte ohne Mixer.

IK_UNO Pro Desktop Back.jpg
UNO Synth Pro Desktop

IK_UNO Pro Back.jpg
UNO Synth Pro

Preis und Verfügbarkeit
UNO Synth Pro und UNO Synth Pro Desktop sind ab sofort im IK Multimedia Online-Store und im Fachhandel für 792,99 € bzw. 487,99 € erhältlich.

Eine optionale USB-Powerbank für UNO Synth Pro Desktop ist für 36,59 € erhältlich.



 

Anhänge

  • IK_UNO Synth Pro Lifestyle.jpg
    IK_UNO Synth Pro Lifestyle.jpg
    124,5 KB · Aufrufe: 10

Ähnliche Themen

RECORDING-Redaktion
Antworten
0
Aufrufe
68
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
Antworten
2
Aufrufe
174
Schlumpfpeter
Schlumpfpeter
RECORDING-Redaktion
    • Danke
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
53
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
    • Danke
  • Artikel
Antworten
2
Aufrufe
335
lovemakemusic
lovemakemusic
RECORDING-Redaktion
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
75
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
 

Aktuelle Beiträge


Oft gelesene Themen

Oben