News NEWS: BOSS - RC-505mkII und RC-600


Multitrack-Looper der nächsten Generation mit hochwertigem Sound, modernen Steuerungsoptionen und le

BOSS präsentiert die RC-505mkII und RC-600, zwei neue Modelle aus der Loop Station Serie. Die fünfspurige RC-505mkII erweitert den Tisch-Looper um wegweisende Leistung und Flexibilität und bietet eine neue Vielfalt an inspirierenden, individuell anpassbaren Werkzeugen für spontane Musikkreationen. Die RC-600 möchte das Bodentreter-Looping in neue Dimensionen führen – mit sechs Stereo-Spuren, erweiterter Fußsteuerung und flexibel konfigurierbarer Bedienung. Beide neuen Loop Stations verfügen über einen hochwertigen Sound in 32-Bit, eine große interne Effektauswahl, integrierte Rhythmen, vielfältige Anschlussmöglichkeiten, externe Steuerungsoptionen und USB für die Verbindung mit einem Computer.


RC-505mkII Loop-Station

RC-505mkII_F.jpg


Der Tisch-Looper RC-505 wurde 2013 erstmals vorgestellt und etablierte sich schnell als viel verwendeter Looper für Beatboxing, Gesang und instrumentale Darbietungen unterschiedlichster Looping-Künstler:innen weltweit. RC-505mkII behält alles bei, was das Original ausmacht und fügt dem Gerät neue Funktionen hinzu.

So besitzt jeder der fünf Stereo-Tracks nun anpassbare FX- und Track-Tasten, um Loops einfacher bearbeiten und steuern zu können. Es können unterschiedliche Parameter zugewiesen und diese wahlweise durch einmaliges oder zweimaliges Drücken oder Halten ausgelöst werden. Durch Drücken der Undo/Redo-Taste wird eine zweite Ebene mit weiteren Optionen aktiviert. Zur Auswahl stehen ebenfalls zwei externe Steuerungs-Eingänge zum Anschluss von Fußtastern oder Expression-Pedalen mit fest zugeordneten Parametern. Über die Assign-Funktion können bis zu 16 zusätzliche Ziele für die Hardware- und MIDI-Steuerung eingestellt werden.

RC-505mkII_R.jpg


RC-505mkII bietet eine erweiterte Effektpalette zur Bearbeitung von Sounds während der Aufnahme und Wiedergabe. Zur Auswahl stehen 49 Eingangs- und 53 Track-Effekte – darunter neue Vocal-Harmony-Effekte – von denen bis zu vier Stück gleichzeitig pro Sektion verwendet werden können. Vier Eingangs- und Track-Effekte lassen sich als Gruppe in vier Bänken ablegen und bei Bedarf abrufen. Darüber hinaus steht für einzelne Effekte eine Step-Sequencer-Funktion zur Verfügung, um dynamische Bewegungen in Echtzeit zu erzeugen.

RC-505mkII bietet zusätzlich viele Anschlussoptionen. Zur Verfügung stehen zwei XLR-Eingänge für Mikrofone und zwei Mono/Stereo-Line-Eingangspaare. Weiterhin gibt es einen Eingangsmixer mit zwei Kompressoren sowie unabhängige Kanal-EQs. Ausgangsseitig sind drei Stereo-Ausgangspaare, ein Kopfhörerausgang und ein Ausgangsmixer, inklusive zuweisbarer Routingoptionen, ein Master-Reverb und Kompressor vorgesehen. Darüber hinaus verfügen die robusten Fader der RC-505mkII über einen langen Regelweg.


RC-600 Loop Station

RC-600_F.jpg


RC-600 ist eine Loop Station im Bodentreter-Format mit erweiterter Bedienung und anpassbaren Funktionen. Anwender:innen können mehrere Mikrofone und Instrumente auf sechs Stereo-Phrasen-Tracks aufnehmen und behalten über neun frei zuweisbare Fußtaster, drei Pedal-Modi sowie externe Steuerungsoptionen die volle Kontrolle. Weiterhin gibt es eine große, runde Loop-Anzeige sowie sieben LCD-Bildschirm-Variationen, um ein ideales visuelles Feedback zu erhalten.

Über die 49 Eingangs- und 53 Track-Effekte der RC-600 können Sounds vor und nach der Loop-Aufnahme bearbeitet werden. Unter den Effekten der BOSS Effektbibliothek befinden sich auch ein Gitarre-zu-Bass-Simulator und ein leistungsstarker Vocal-FX. Die Track-Effekte beinhaltet weiterhin DJ-Effekte wie Beat Scatter, Vinyl Flick und mehr. Es lassen sich bis zu vier Eingangs- und Track-Effekte gleichzeitig verwenden und in 4er-Bänken pro Abschnitt speichern.

RC-600_R.jpg


RC-600 verfügt über mehr als 200 integrierte Rhythmen – von Rock, Pop und Acoustic über Latin und Jazz bis zu Elektro. Jeder Rhythmustyp beinhaltet vier Pattern-Variationen, Intros und Outros sowie automatische Fills, um die einzelnen Abschnitte miteinander zu verbinden. Darüber hinaus können SMF-Rhythmen über die BOSS RC Rhythm Converter Software importiert werden. Weiterhin lässt sich der Klangcharakter jedes Grooves mittels 16 Kits schnell und einfach ändern – von Heavy Rock bis zur leichten Percussion.

RC-600 bietet die gleichen Anschlussoptionen und Mixing-Funktionen wie RC-505mkII. Insgesamt bietet diese Loop-Station vielseitige Tools für den Einsatz von Mikrofonen und Instrumenten, das Mischen und Abhören von Sounds sowie das Zusammenspiel mit externem Equipment.


BOSS Loop Station Serie
Die Modelle RC-505mkII und RC-600 sind die neuesten Mitglieder der BOSS Loop Station Familie. Zu den weiteren Loop Station Modellen gehören die einspurigen RC-1 und RC-5 Kompaktpedale und das zweispurige RC-500 Pedal.

Quelle: Boss | Roland
 
speedtom
speedtom
Rampensau
Registriert
14.01.14
Beiträge
6.163
Reaktionen
4.186
Punkte
20.615
Gute Idee und eine klare Verbesserung, dass man jetzt den Tracks feste FX zuordnen kann. Das war vorher schon ein Show-Stopper, die umständige FX-Zuordnung pro Spur.
 
Ennui
Ennui
Triangelspieler
Registriert
28.02.16
Beiträge
2.778
Reaktionen
1.756
Punkte
8.157
Aaaaaaahhhhhrrrrgggg, der Finger zittert auf den Kaufbutton gelegt.
 
AndiPaulo
AndiPaulo
Außensaiter
Registriert
09.02.12
Beiträge
6.342
Reaktionen
2.810
Punkte
15.178
...und schon wieder keine Feedback-Regelung (hatten die ersten Looper in den 1990er Jahren)...
Daß für MIDI-Steuerung nicht mehr als 16 Funktionen funzen is auch ... ähm... tja...
 

Ähnliche Themen

RECORDING-Redaktion
Antworten
1
Aufrufe
170
Glutamatjunkie
Glutamatjunkie
RECORDING-Redaktion
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
72
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
    • Danke
  • Artikel
Antworten
1
Aufrufe
171
hazz
hazz
RECORDING-Redaktion
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
143
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
    • Danke
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
64
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
 

Aktuelle Beiträge


Oft gelesene Themen

Oben