Information ausblenden

Neuer Track Bereit für eine Veröffentlichung ? electronic downtempo

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von S.L.H, 24.09.20.

  1. S.L.H

    S.L.H Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    22.03.20
    Punkte:
    40
    40
    Hallo an Alle,
    ich erhoffe hier Feedback zu meinem neuen Track. Speziell die Sequenz im Bereich Min.4:04 bis Min.4:38.
    Im Mix verhält es sich hier frequenztechnisch recht " ortbar". Also die Instrumentalisierung hat eine klare Definition im Raum, und alles ist gut auszumachen. Beim fertigen Master , durch die Kompression, und EQ hört es sich jedoch nicht mehr so an. Ich habe nun nach einem Monat, jetzt zum Releaszeitpunkt wieder reingehört, und es offenbart sich mir eben dieser Eindruck. Seitdem arbeite ich auch an anderem Material. Frage also: Bilde ich mir die Problematik nur ein, weil ich nun einen anderen Höreindruck und Beurteilung habe, oder ist das wirklich so ?.
    Mit der Mixversion (Premaster mit Subgruppen-Kompression) bin ich noch völlig einverstanden, nur eben das Master !?.
    Welches Genre dies ist, habe ich auch keine Ahnung. Meine restlichen Sachen findet man unter Artist: Pulsatik , auf Überall, ausser Soundcloud. Soll kein Clickbait werden, aber falls jemand neugierig ist. das hat aber mit diesem Track auch nichts zu tun.
    Bitte empfehlt mir nur keinen professionellen Mix/Master-Artist. Das ist alles nur Hobby. Nur Selbermachen ist angesagt. Gruß.

     
    S.L.H, 24.09.20
    #1
    Qatarsis und lebasti bedanken sich.
  2. S.L.H

    S.L.H Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    22.03.20
    Punkte:
    40
    40
    Okey ?. Entweder muss man hier schon Freunde haben, oder so schlecht sein, das hier keiner Angst haben muss um kompetente Kritik zu üben. Keiner schreibt was ?. Nichts?
     
    S.L.H, 25.09.20
    #2
  3. lebasti

    lebasti Berufsjugendlicher

    Registriert seit:
    15.03.05
    Punkte:
    3.720
    3720
    Moinsen!

    Ja, manchmal geht einfach auch was unter hier - das kommt in den besten Familien vor :D. Bei Downtempo werde ich ja direkt hellhörig, bin gespannt was mich erwartet (hör über Kopfhörer) ^^

    Das Intro geht ja schön episch los, hier ist der Klang für mich ausgewogen - vll könnten die Strings und die Synths noch ein bisschen besser mit EQ separiert werden. Die Drums bringen dann ein bisschen Klarheit, die Vocals sind für meinen Geschmack ein Stück zu sehr im Vordergrund. Das zieht sich auch im Prinzip durchs ganze Lied durch - du hast viele interessante Elemente, die sich aber ab und an gegenseitig die Show stehlen.
    Auch wenn es meine Erwartungshaltung enttäuscht hat (ich bin ja eher so ein Wohlfühl-Downtempo-Mensch ;)) so kann ich dem Track und dem Klangbild doch echt was abgewinnen.

    Aber gut, du hast ja eigentlich nur nach dem Mix gefragt - bei 4:04-4:37 höre ich jetzt keine speziellen groben Probleme (ausser das, was ich oben erwähnte). Wäre vll ganz nice wenn du den Premaster auch hochladen würdest, dann könnte man evtl. hören was du meinst :)

    lg

    Basti

    ps.: Wieso kein Soundcloud? Aus Prinzip :)?
     
    lebasti, 26.09.20
    #3
    S.L.H bedankt sich.
  4. Qatarsis

    Qatarsis Bedroomproducer

    Registriert seit:
    29.01.13
    Punkte:
    1.518
    1518
    für meinen geschmack ist der mix so vollkommen in ordnung. wenn du in deinen augen eine noch bessere separierung haben möchtest würde ich dir das plugin "gullfoss" auf dem master empfehlen. Das ist n EQ, der mit künstlicher intelligenz arbeitet und in meinen tracks jedenfalls immer für eine sehr gute separierung sorgt. Der holt nochmal immer so 5-10% raus. Mehr dürfte bei dir ja auch nicht rauszuholen sein, finde es wirkt für mich heir grade schon recht ausgewogen. Für son feinschliff finde ich gullfoss perfekt.

    achja, und wenn es nach dem master "schlechter" klingt - warum nimmst du dann die mastereffekt nicht einfach ein wenig runter? Muss ja nicht immer alles groß komprimiert werden. Ich habe bei mir aufm master recht selten dolle kompression drauf. Max. so 1-2db GR und dann parallel geschaltet - also nicht 100% wet.

    conclusion: ich denke das bildest du dir zu einem gewissen grad ein. Vollkommen normal, dass man auch mal so reagiert. Kennen wir alle zu gut denke ich :p

    PS: finde den track auf jeden fall ganz nice :)
     
    Qatarsis, 26.09.20
    #4
    S.L.H bedankt sich.
  5. S.L.H

    S.L.H Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    22.03.20
    Punkte:
    40
    40
    Lebasti und Qatarsis vielen Dank für eure Kritik. Mit dieser kann ich auch was anfangen. Also eine bessere Separierung mittels EQ ist wohl ein Thema. Ich werde mir das mal ansehen. Als A.I.Helfer besitze ich Focusrite/Sonible Balancer, Izotope Ozone 8 Elements und Neutrino. Selbst zum Mastern steht mir als A.I. Lösung Landr zur Verfügung. Ich setzte sie nach Bedarf ein. Hier jedoch nur Ozone und als Option Landr. Diese A.I.s greifen nach meinen Erfahrungen nicht immer. Oder das Ergebnis empfinde ich situationsbeding "Unkontrolliert", und nur manchmal zufrieden stellend.
    Auf die Frage warum Masterfeffekte wenn es doch ohne besser klingt antworte ich : Besser ist nur ein Vergleich zwischen "mit" und "ohne". Und diesen Vergleich haben nur die Produzierenden. Loudness War hin oder her. Der Konsument streamt dein Stück. Und es passt nicht in seine Playlist, wenn er dein Stück immer laut machen muß, und danach immer wieder leise. Ich wurde mit der Frage schon konfrontiert !.
    Und es reicht nicht einfach ein Kompressor drüber, und Laut ist. Sondern es variiert das Bedürfnis auch nach anderen psychoakustischen Eingriffen.
    Lebasti, im Anschluss ist das Premaster. Also kreativer EQ auf Summe, Kompression nach Subgruppen, Stereo Image und Multiband um den Track etwas homogener und kompakter zu machen bevor alles als Stereo digitalisiert wird (In den Computer zurück).
    Soundcloud, ja das hat mit meiner verkappten Einstellung zu tun, und liegt an mir. Eigentlich bin ich ein Soundcloud Jünger. Ich habe mit einem anderen Projekt bei deren Anfänge sofort mitgemacht. Ich sollte hier mal sagen, ich gige nicht, und performe nicht. Ich habe keine ehrgeizigen Ambitionen "Geld" zu verdienen. Nur Anerkennung durch Hörer. Ich verdiene meinen Lebensunterhalt gut und einfach auf anderer Art. Ich habe anhand der Kommentarfunktion gesehen, um gespielt zu werden auf Soundcloud, das man entweder Fans durch Events haben muß, oder als "DJ-Set" bekannter Stücke gestreamt wird. Also wenig Klicks für unbekannte Kreative. Und zusätzlich ist da das Dilemma, das sich alle über die MusikIndustrie, und hier auch über den Umgang mit kleinen Bands u.Künstler, erregen. Jedoch genau diese Ihre Musik auf jedem erhältlichen Portal "verschenken". Frei zum Streamen und Downloaden. Müssen Hörer jedoch ein Abo zahlen, oder Werbung akzeptieren, bekomme ich zwar auch nichts (0,007 Cent pro Play), jedoch hat der Hörer einen gewissen Aufwand betrieben um meine Musik zu hören. Und das ist die Anerkennung. Manch Einer argumentiert mit: Free ist doch Werbung. Aber, wo für ?. Es ist mein Hobby. Ich mache auch so weiter.
    Lange Antwort was ? ; )


    https://dl.dropbox.com/s/ub00dipw119jtw5/T_A_U (SLH PREmaster 44-16).wav?dl=0
     
    S.L.H, 26.09.20
    #5
  6. Audiotic

    Audiotic Sample Schubser

    Registriert seit:
    11.07.14
    Punkte:
    5.481
    5481
    Feedback Foren leben von Feedback!
    Einen Track posten und am nächsten Tag den Thread bumpen ist keine nachhaltige Herangehensweise.
    Ich würde empfehlen dir auch mal ein paar der anderen Beiträge anzuhören und den anderen Foristen dein Feedback anzubieten. Das wird bemerkt, du machst auf dich aufmerksam und du trägst zum Leben im Forum bei!
     
    Audiotic, 27.09.20
    #6
    S.L.H bedankt sich.
  7. Loftone

    Loftone

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    14.589
    14589
    Ein paar Tolle Elemente drinne, aber einiges zu unausgewogen. Dynamik und EQíng samt Effekte könnten kann und wann komplett überarbeitet werden.
     
    Loftone, 27.09.20
    #7
    S.L.H bedankt sich.
  8. S.L.H

    S.L.H Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    22.03.20
    Punkte:
    40
    40
    Ja, ich verstehe deine Empfehlung. Kritisieren ist jedoch next zu dem Umstand, das jeder der was in der Schule drauf hat, nicht gleich ein guter Pedagoge, Nachilfe, oder Lehrer ist. Man muss ja sein Wissen auch transportieren kőnnen. Wer sagt denn , das ich überhaupt Ahnung habe um Kritik zu üben, oder jemandem gut erklären kann wie ein Mix sitzt.
    Audiotic, du hast zum Beispiel mir eine wohlgewollte Empfehlung ausgesprochen, welche jedoch zu meiner Frage gar keinen Konsens und Kontent enthielt ; ) .
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.09.20
    S.L.H, 27.09.20
    #8