Information ausblenden

Neuer Labtop und trotzdem null leistung...

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von ReglerMischa, 29.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. ReglerMischa

    ReglerMischa Themenersteller

    Registriert seit:
    03.05.07
    Punkte:
    18
    18
    Hi zusammen.

    Ich will mit meiner Band ein Album aufnehmen und dazu haben wir uns einen schönen Studioraum eingerichtet und unser Posauner hat seinen fast brandneuen Labtop als Recording PC zur Verfügung gestellt, weil der am meisten ram und cpu hat. heute haben wir mit den drums angefangen, aber der rechner kackt schlimmer rum, als mein alter mac mit 500 MHz. Schon bei acht Spuren Drums hat er teilweise, ohne dass Plugins mitgelaufen wären immer wieder hänger drin, sogar unterm aufnehmen. Und ab und zu wird das ganze Audiosignal total kratzig und rauschig und man muss Cubase neu starten, damits wieder geht. Woran kann das liegen? Der Labtop hat 3 Gb Ram und einen Intel DuoCore mit zwei mal 2.2. GHz. Das sollte doch zumindest für die paar Spuren reichen oder? Reingehen tu ich mit einem Aleses Multimix Firewire und der Labtop hat einen kleinen Firewire Eingang. Könnte das ein Problem sein?
    Bitte um Ratschläge...

    lg michi
     
    ReglerMischa, 29.08.08
    #1
  2. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    Moin,

    kann man schlecht sagen woran das liegt. Versuch mal ein paar mehr Daten über deinen Rechner aufzulisten: Board, Grafikkarte, Betriebssystem, welchen Sequenzer genau, mit wieviel Latenz läuft die Karte ... usw.

    Es kann natürlich am Firewire Controller liegen, der kan unter Umständen inkompatibel zur Soundkarte sein.
    Besorge dir mal den Asio4All Treiber und benutze die interne Onboard Soundkarte. Wenn das dann besser gehen sollte stimmt was mit dem Controller oder der Soundkarte nicht.
     
    popsta, 29.08.08
    #2
  3. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.210
    19210
    Hmmm, neuer Laptop ... da ist doch bestimmt Vista drauf ...
     
    Kuno, 29.08.08
    #3
  4. werner_o

    werner_o

    Registriert seit:
    16.10.06
    Punkte:
    1.842
    1842
    Die meisten fertig gekauften Laptops sind voll von zumeist nutzloser bereits installierter Software wie etwa einer Testversion von Norton Internet Security, durch welche die Performance gewaltig in die Knie geht.

    Du solltest den Rechner darum erst mal gründlich entschlacken und alle vorinstallierten Programme deinstallieren, welche Du nicht brauchst. Die Gerätetreiber dürfen dabei allerdings nicht deinstalliert werden!

    Mit kostenlosen Tools wie "XP-Antispy" kann man dann weiter entschlacken und unnötige Funktionen wie "Zeit per Internet synchronisieren" oder "Fehlerberichterstattung" etc. ausschalten (dabei dann auch gleich den jeweiligen Dienst mit deaktivieren).
    Allerdings sollte man dabei keinesfalls übertreiben und mit Augenmaß vorgehen.

    Mit dem kostenlosen Tool "Autoruns" kann man dann weitere beim Systemstart unnötig automatisch geladenen Programme rausnehmen, wobei man aber auch da behutsam vorgehen muß.

    Bei den Autoruns liegt wohl das größte Potential für merklich mehr Performance - bei den geladenen Diensten kann man dagegen letztlich durch Ausschalten nur sehr wenig Performance mehr hinbekommen mit der großen Gefahr, den Rechner im schlimmsten Fall unbrauchbar zu machen.
    Die c't hat das mal ausführlich getestet und ist jedenfalls zu diesem Urteil gekommen, was sich mit meinen Praxiserfahrungen übrigens deckt.

    Das bereits genannte NIS2007 bzw. NIS2008 als Testversion ist jedenfalls eine riesige Performancebremse und sollte unbedingt deinstalliert werden.

    Gruß
    Werner

    Gruß
    Werner
     
    werner_o, 29.08.08
    #4
  5. werner_o

    werner_o

    Registriert seit:
    16.10.06
    Punkte:
    1.842
    1842
    P.S.:

    Viele Laptops erreichen nur beim Betrieb via Netzteil volle CPU-Performance und laufen beim Betrieb via Akku gedrosselt.

    Gruß
    Werner
     
    werner_o, 29.08.08
    #5
  6. ReglerMischa

    ReglerMischa Themenersteller

    Registriert seit:
    03.05.07
    Punkte:
    18
    18
    cool, schon mal danke für die antworten. kann grad leider weder die hardwaredaten in erfahrung bringen, noch das mit den tools ausprobieren, weil ich den labtop heut nicht da hab, aber ich werds gleich mogen mal ausprobieren. was auffallend ist, und mir irgendwie jetzt erst einfällt, ist dass ich das gleiche problem auch bei meinem alten mac hatte, aber dachte dass es an der geringen leistung liegt. möglicherweise liegts ja aber auch am interface. komischerweise läufts aber am desktop PC von meinem dad einwandfrei.
    ach ja, auf jeden fall hat der labtop vista drauf und wir haben ihn mit netzteil laufen lassen.
     
    ReglerMischa, 30.08.08
    #6
  7. Bonzo3000

    Bonzo3000

    Registriert seit:
    31.03.06
    Punkte:
    1.623
    1623
    Oh Mann! Das kann nicht funktionieren. Ihr habt euch da was komplett Falsches aufdrehen lasen. Ein Labtop ist so ziemlich das Schlechteste was man für Homerecording kaufen kann. Da hat euch der Verkäufer ganz schön übers Ohr gehauen. Am besten wendet ihr euch an den Laden und versucht euren Labtop umzutauschen. Was ihr braucht ist ein LAPTOP.

    LOL, sorry der musste raus.
     
    Bonzo3000, 30.08.08
    #7
  8. -HP-

    -HP-

    Registriert seit:
    04.06.08
    Punkte:
    2.807
    2807
    ich hatte mal kurzzeitig einen Dell Latitude gehabt und zurückgeschickt.

    Es funktionierte einfach nicht stabil mit einer UA-25 USB Soundkarte.
    Ich schiebe es nicht auf die Soundkarte, die läuft mit anderen Systemen
    gut.

    Mein Office-Laptop, auch Dell mit einem Pentium M, macht keine Probleme.

    Vielleicht liegt es speziell an dem Core-2-Duo.

    Der Dell konnte im Akku Betrieb nicht mal sauber ne CD abspielen, mit inetrner Soundkarte und Riesenlatenz.
    Ich hatte alles versucht, alles überflüssige rausgeschmissen. Umsonst.

    Es gibt viele Fallen:

    Speedstep

    USB Kontroller läuft nur für USB 1.1 wegen Energiesparen.

    Überhaupt irgendwelche Energiesparmodi,
    die zwar schön für Office sind, aber das Arbeiten unmöglich machen.

    Wenigstens sollte man die Priorität auf Hintergrunddienste setzen.
    (unter Systemsteuerung)

    Der Kauf eines audiofähigen PC Laptops ist Glückssache.

    Wenn man sicher gehen will, Macbook.
     
    -HP-, 30.08.08
    #8
  9. ReglerMischa

    ReglerMischa Themenersteller

    Registriert seit:
    03.05.07
    Punkte:
    18
    18
    Oh, Labtop schreibt man tatsächlich mit p.. Sowas :) OK, danke für die Antworten. Ich hab das Problem jetzt ganz einfach gelöst und mir einen Desktop PC mit Quad Power und 4 GB Ram gekauft. Brauch eh schon lange mal was richtiges. Jetzt freu ich mich auf die nächste Aufnahmesession :)
     
    ReglerMischa, 05.09.08
    #9
  10. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.624
    71624
    Ein FW-Controller mit TI-Chipsatz wäre uU auch ein möglicher Ausweg gewesen ;)
     
    kickback, 05.09.08
    #10
  11. mikesilence

    mikesilence

    Registriert seit:
    16.01.04
    Punkte:
    3.821
    3821
    Oder ein Macbook... ;)
     
    mikesilence, 05.09.08
    #11
  12. Duke64

    Duke64

    Registriert seit:
    07.07.07
    Punkte:
    4.909
    4909
    Aber nen Pro ... würd gern mein normalen gegen Pro tauschen - mag wer ? *g*
     
    Duke64, 05.09.08
    #12
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.