Information ausblenden

Native Instruments Hammond B4 transponieren

Dieses Thema im Forum "Keyboards & Synthesizer" wurde erstellt von zimtundzucker, 01.11.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. zimtundzucker

    zimtundzucker Themenersteller

    Registriert seit:
    05.08.08
    Punkte:
    583
    583
    hi freunde
    hab die komplete klassiks mit der b4 drin...
    weiss jemand wie ich diese in einzelschritten transponieren kann?
    also keine oktaven.
    hab alles durchgeschaut, delbst pdf...
    oder ich bin einfach nur blind
     
    zimtundzucker, 01.11.08
    #1
  2. zimtundzucker

    zimtundzucker Themenersteller

    Registriert seit:
    05.08.08
    Punkte:
    583
    583
    dezenter push :)
     
    zimtundzucker, 01.11.08
    #2
  3. Ian_Burger

    Ian_Burger

    Registriert seit:
    09.10.08
    Punkte:
    141
    141
    Und ich dachte, ich wär der einzige, der das nicht auf die Reihe bekommt. Mich würd die Antwort auch sehr interessieren.

    Vielleicht sogar erweitert: Gibt es vielleicht einen MIDI-Effekt, den man inserieren kann, der generell transponiert? In Cubase 4.5 (Studio) hab ich zwar keinen gefunden, soll aber nix heißen.

    Grüße,
    Ian Burger
     
    Ian_Burger, 01.11.08
    #3
  4. Edced

    Edced

    Registriert seit:
    06.06.04
    Punkte:
    677
    677
    Die B4 ist doch midi eingespielt, oder täusche ich mich?

    Dann mach doch das Matrix-Fenster auf, markiere alles (strg A) und ziehe es dorthin, wo du es brauchst!

    Gruß
    Chris
     
    Edced, 01.11.08
    #4
  5. Ian_Burger

    Ian_Burger

    Registriert seit:
    09.10.08
    Punkte:
    141
    141
    Hallo,

    mein Schwierigkeit bezieht sich nicht auf ein nachträgliches Transponieren, sondern beim live-Einspielen.

    Ganz konkret ging es um eine Hammond-Phrase, die zu einer flat-gestimmten Gitarre eingespielt wurde. Da ich keine Funktion zum Transponieren gefunden habe, klang das live reichlich disharmonisch :) Die Alternative, die Akkorde selbst transponiert zu spielen, war mir dann mit meinen begrenzten Klavier-Fähigkeiten doch zu schwierig...

    Alle anderen Instrumente der Klassik-Collection haben eine integrierte Transponierfunktion, nur hat die B4 nicht (bzw. ich finde sie nicht).

    Deshalb nochmal die Frage: Gibt es ein Cubase-Feature oder ein externes plug-in, um MIDI-Daten während des Einspielvorgangs 1:1 zu transponieren???

    Danke für Eure Hilfe!

    Grüße,
    Ian Burger

    P.S.: Jetzt will ich zimtundzucker aber mal nicht den Treat klauen...
     
    Ian_Burger, 01.11.08
    #5
  6. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    Also soweit mir bekannt, hat wirklich *jeder* Midi Sequencer in der Midi- Spur eine Voreinstellung dafür. Einfach die Track- Eigenschaften anschauen, da steht "Transpose" meist auf 0, und dann kann man dort in Halbtonschritten jeweils rauf- und runtertransponieren.
     
    zehnvorsechs, 01.11.08
    #6
  7. mazze

    mazze Master of Desaster

    Registriert seit:
    06.04.03
    Punkte:
    7.170
    7170
    ich habe jetzt gerade das Cubase Manual nicht zur Hand aber es geht definitiv und live, entweder im Inspector-Bereich oder aber mit einem Midi Insert Plugin. Ich weiß ist nur grobe Auskunft, aber es geht. Schau einfach mal ins Manual.
     
    mazze, 01.11.08
    #7
  8. Ian_Burger

    Ian_Burger

    Registriert seit:
    09.10.08
    Punkte:
    141
    141
    OK, dann nocheinmal intensives Ausprobieren und Handbuchdurchackern!

    Danke!!!
     
    Ian_Burger, 01.11.08
    #8
  9. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    das muß direkt im im Inspektor der entsprechenden Midi- Spur sein. Ganz früher hatte ich mal Cubasis, da war das auch selbstverständlich. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es nicht direkt vor Deinen Augen liegt ;)
     
    zehnvorsechs, 01.11.08
    #9
  10. Ian_Burger

    Ian_Burger

    Registriert seit:
    09.10.08
    Punkte:
    141
    141
    Vielleicht ein klassisches Wald-vor-lauter-Bäumen-nicht-sehen, wär ja nicht das erste mal bei Cubase :)

    Ich komm leider erst nächste Woche in mein Studio, wenn ich´s dann gefunden habe, werd ich nochmal kurz berichten!

    Vielen Dank an alle!

    Grüße,
    Ian Burger
     
    Ian_Burger, 01.11.08
    #10
  11. karaokenico

    karaokenico

    Registriert seit:
    16.01.08
    Punkte:
    654
    654
    Eingangsfilter bei Cubase schon ausprobiert?
     
    karaokenico, 01.11.08
    #11
  12. XP-50

    XP-50

    Registriert seit:
    12.06.09
    Punkte:
    3
    Hallo,

    ich bin neu hier und sage an dieser Stelle erstmal guten Tag und schönen Gruß an alle hier :)
    Ich bin über google hier gelandet. Da ich das gleiche Problem habe muss dieses Thema nochmal aufwärmen ;-)

    Ich muss zum besseren Verständnis etwas ausholen. Also meine Hardware sieht so aus:
    • Korg X5-D als reines MIDI-Masterkeyboard
    • Roland XP-50 als SLAVE und bisher einziger Klangerzeuger
    • M-Audio Midisport 2x2 USB-Adapter
    • NEU: Laptop (Core2Duo 2x2GHz, 3GB RAM, Vista Home Premium) mit Native Instruments B4 II
    • kleiner Behringer-Mixer MX602A um die beiden Klangerzeuger (XP-50 und B4 II) zusammenzumischen und per Stereo an unseren Hauptmixer zu gehen.

    Die Band in der ich spiele hat auch dem Gesang zuliebe ;-) alle Instrumente einen halben Ton runtergestimmt. Da mein XP-50 mein einziger Tonerzeuger ist(war) konnte ich dort einfach per "Key Shift" einen halben Ton runterstimmen. Da ich auf der Suche nach guten Hammond-Sounds war (XP-50 ist zwar erweitert mit der "60s&70s Keyboards"-Modul mit diversen Hammond-Sounds, war mir aber noch nicht authentisch genug ;-) ) bin ich auf Native Instruments B4 II gestoßen und habs mir nun auch gekauft. Ich nutze die B4 als Stand-Alone-Version.
    Nun habe ich folgende MIDI-Konfig:
    X5-D MIDI Out > XP-50 MIDI In
    XP-50 MIDI THRU > MIDISPORT In(A) > per USB an Laptop/B4
    Funktioniert ja auch soweit - bis aufs Transponieren. Wenn ich den X5-D einen halben Ton runtertransponiere kommt beim B4 anstatt einem gedrückten C ein H an, eigentlich soweit ok. Aber beim XP-50 eben auch, aber dank "Key Shift -1" gibt der XP-50 dann halt ein B aus und somit kommt insgesamt ein ganzer Ton tiefer beim XP-50 hinten raus.
    Ich bräuchte irgendeine Möglichkeit (Software-Tool?) die MIDI-Noten für die B4 zu transponieren bevor die Daten die B4 erreichen. Dann könnte ich den Key-Shift -1 so belassen. Sozusagen ein Tool zwischen Midisport und B4. Gibts sowas???

    Grüße
    Frank
     
    XP-50, 12.06.09
    #12
  13. HipHopMacher

    HipHopMacher Gesperrter User

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    3.206
    3206
    Ja.

    ANATEK Poket Transpose.
    Eventuell noch gebraucht bei eBay...
     
    HipHopMacher, 12.06.09
    #13
  14. randy

    randy

    Registriert seit:
    16.12.02
    Punkte:
    44.733
    44733
    Ähm... wo ist denn das Problem? :roll:

    Transponier das MIDI-Masterkeyboard oder gut ist.


    LG, Randy
     
    randy, 12.06.09
    #14
  15. XP-50

    XP-50

    Registriert seit:
    12.06.09
    Punkte:
    3
    Hey danke, dieses "Pocket Transpose" hört sich schonmal gut an, mal sehen....


    Klar, das Problem ist für Außenstehende nicht gleich ersichtlich: ;-)
    a) Ich habe einige "Performances" welche ich mit beiden Keyboards bediene. Darunter befinden sich ein paar Effekt-Patches welche ich auf bestimmte Tasten gelegt habe. Die liegen dann alle eine Taste tiefer ;-). Da es nicht wenige sind wäre es sehr zeitraubend sie alle neu zu belegen.
    b) Dann stimmen die Splittings nicht mehr (eben auch einen halbe Taste/Ton tiefer) und manchmal kommt es halt auf jede Note an....
     
    XP-50, 12.06.09
    #15
  16. XP-50

    XP-50

    Registriert seit:
    12.06.09
    Punkte:
    3
    So, habe nun eine Lösung gefunden (...falls es jemand anderen mit ähnlichem Problem interessiert ;) ):
    Steinberg V-STack. Konnte es gebraucht günstig ergattern, gibts ja kaum mehr zu kaufen (warum eigentlich nicht ?! Cubase ist mir nur zum Transponieren viel zu teuer...). Dort habe ich die B4 nun als Plugin laufen und Transponieren geht nun ganz einfach :)
    Zudem kann man ja noch schöne virtuelle Effektgeräte einbinden, sogar kostenlos aus dem Netz (z.B. die "Classic"-Effekte von Kjaerhusaudio). Da ich mich noch nie mit diesem VST-Kram beschäftigt habe bin ich nun doch überrascht und angetan was es heute so alles gibt ;)
     
    XP-50, 18.06.09
    #16
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.