News MUSICLAB - Version 6


200 neue Gitarrensounds und Verbesserungen.

Mit MUSICLAB lassen sich authentisch klingende, virtuelle Gitarrenproduktionen realisieren. Die V6 von MUSICLAB bietet über 200 neuen Gitarrensounds. Ein weiteres Hauptmerkmal der neuen Version ist die Unterstützung von Gitarrenverstärker-Effekten, welche nun direkt in den Instrumenten enthalten sind.

RealLPC6_GUI-940.jpg


Mehr als 200 neue Gitarrensounds ergänzen die Klangpalette für die Erstellung der virtuellen Gitarrenwerke. Daher müssen keine zusätzlichen Verstärkersimulationen gekauft werden. Auch soll das aufwändige Einstellen der Simulationen durch die neuen Sounds entfallen. MUSICLAB erklärt, dass über 1000 der beliebtesten Songs der weltbesten Gitarristen als Basis für authentische Signature-Presets analysiert wurden. Diese Gitarreneinstellungen, die in den analysierten Songs verwendet wurden, stehen unmittelbar für die eigenen Produktionen in der V6 zur Verfügung. Für die direkten und schnellen Einsatz gibt es Werkseinstellungen. Eigene Presets lassen sich ebenfalls erstellen und verwenden.

Weitere Eigenschaften von MUSICLAB V6 sind:
  • Abwärtskompatibel mit früheren Versionen.
  • Verbesserungen der Authentizität der Strumming-Engine.
  • Verbesserungen der DAW-Kompatibilität
Preis und Verfügbarkeit
MUSICLAB V6 gibt es als 64bit VST/AU/AAX/Standalone Version. Alle Gitarren sind ab sofort als Download verfügbar und für registrierte Nutzer älterer Versionen ist ein vergünstigtes Upgrade für je € 69 erhältlich.
  • RealGuitar 6: 219 €
  • RealStrat 6: 149 €
  • RealLPC 6: 149 €
  • RealEight 6: 149 €
  • RealRick 6: 149 €



 
akStudio
akStudio
Registriert
31.10.12
Beiträge
1.803
Punkte Reaktionen
1.596
Punkte
6.659
Soweit ich das mitbekommen habe, beschränken sich die Änderungen gegenüber der Version 5 in erster Linie auf die Möglichkeit, VST-Effektketten direkt in das jeweilige Guitar-Plugin zu laden. Bisher hat man das über einen nachgeschalteten Insert-Effektslot der DAW erledigt.
Die 200 neuen Sounds sind Kombinationen der alten, Sample-basierten Gitarrensounds mit den neu hinzugekommenen Effekten, die auf der open-spurce-Software Guitarix.vst basieren.

Leider habe ich zu den weiteren Verbesserungen
  • Verbesserungen der Authentizität der Strumming-Engine.
  • Verbesserungen der DAW-Kompatibilität
keine ausführlicheren Infos gefunden.

Sind diese Änderungen den nicht gerade günstigen Upgradepreis wert?
 
D
der_Gogo
Registriert
19.01.11
Beiträge
88
Punkte Reaktionen
9
Punkte
139
Das habe ich mich auch gefragt. Da ich gerade auf Win10 umsteige würde es sich anbieten, auch gleich meine VST-Gitarren upzudaten.

Aber im Moment bin ich eher zurückhaltend, da ich mit Amplitude eine echt gute Amp-Simualtion habe und mir nicht vorstellen kann, dass die neuen Musiclab-Gitarrensounds so viel besser sind.
 

Ähnliche Themen

RECORDING-Redaktion
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
643
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
    • Danke
  • Artikel
Antworten
1
Aufrufe
757
NuckChorris
N
RECORDING-Redaktion
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
683
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
2K
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
    • Danke
  • Artikel
News Elysion 2
Antworten
1
Aufrufe
1K
helge1973
helge1973

Oft gelesene Themen

Oben