Mpc - Anflug von GAS

  • Ersteller RawberrY
  • Erstellt am

RawberrY
RawberrY
Individualist
Registriert
03.01.07
Beiträge
3.153
Punkte Reaktionen
1.733
Punkte
8.497
Moin! Ich weiß nicht was gerade los ist, aber irgendwie habe ich einen Anflug von GAS.

Ich stelle es mir unheimlich entspannend vor anstelle des Computers eine MPC X anzuwerfen, daneben einen Plattenteller zu haben, ein-zwei Synthies und per Sampling Lieder zu bauen, die im Bereich Ambient und BoomBap anzusiedeln sind. Ich habe da echt viele Ideen.

Allerdings ist das auch viel Holz!

Gibt es vielleicht per Software eine Möglichkeit zu gucken, ob mir der MPC Workflow Spaß macht? Vielleicht MPC Software und ein günstiger Controller dazu, und wenn geil, dann "gib ihm!"?

Andere Vorschläge?
 
DHG
DHG
Registriert
25.04.15
Beiträge
2.403
Punkte Reaktionen
1.493
Punkte
7.167
Ich würde an deiner Stelle mal in ein Musik-Fachgeschäft gehen, falls du da was in der Nähe hast. Hier wo ich wohne gibts mehrere solcher Läden und die haben i.d.R. immer eine MPC rumstehen. Dort kannst du dann nach Herzenslust alles ausprobieren.

Es gibt ansonsten diverse Controller + Software von Akai aber ich vermute das der Workflow da schon etwas abweichen wird.
Grundsätzlich kann ich dir das aber durchaus empfehlen. Ob es nun gleich die MPC X sein muss? Das musst du wissen aber es gäbe da z.B. auch noch die "One". Die wäre dann auch deutlich einfach zu transportieren, falls man doch mal unterwegs Mugge machen will. Ich empfand den Workflow immer als sehr gut und intuitiv. Dafür das ich 0 Ahnung vom Musik machen hatte bin ich da erstaunlich schnell rein gekommen und konnte nach kurzer Zeit schon gute Ergebnisse erzielen.
Mal abgesehen von der MPC gibt es auch noch einige gute Alternativen, die sich vom Workflow natürlich wieder unterscheiden. Zu erwähnen wäre da insbesondere Roland SP-404. Preisgünstig, kompakter mit guten Effekten aber weniger Bedienkomfort.

Ansonsten villeicht bissel auf Youtube stöbern? Wenn man sich da mal ein paar Videos ansieht, wie Leute sampeln und dann einen Beat daraus machen, bekommt man schon einen ganz guten Eindruck, wie ich finde.
 
leary
leary
Registriert
26.10.05
Beiträge
8.175
Punkte Reaktionen
5.709
Ort
Noisedorf
Punkte
25.786
Es ist ja nicht nur die Hardware/Software, sondern vor allem auch Skills das umzusetzen. @DHG hat ja gute Tipps gegeben.
Hast du mal diverse YoutubeVideos angeschaut, wie das andere machen? Vor allem auch, welche Systeme es da gibt...
 
RawberrY
RawberrY
Individualist
Registriert
03.01.07
Beiträge
3.153
Punkte Reaktionen
1.733
Punkte
8.497
Das hatte ich auch schon überlegt, in die Richtung MPC Live II zu gehen. Videos habe ich natürlich schon gesuchtet, wie ein Bekloppten. Dort bin ich auch auf den Roland MV8800 gestoßen, der es mir ja irgendwie angetan hat, aber wohl dann doch etwas outdated ist, wie mich deucht.

Die X würde ich allerdings bevorzugen weil ich glaube, dass mir der nicht tiltbare Bildschirm der Live auf den Keks gehen würde. Wenn ich schon etwas kaufe um Hardware spüren zu können, dann möchte ich nicht davor sitzen um festzustellen, dass mir die Bedienung aufgrund fehlender Encoder wieder zu umständlich ist.
 
muffy
muffy
Moderator
Hippie
Teammitglied
Registriert
18.12.16
Beiträge
26.570
Punkte Reaktionen
20.594
Punkte
88.707
Moin! Ich weiß nicht was gerade los ist, aber irgendwie habe ich einen Anflug von GAS.

Ich stelle es mir unheimlich entspannend vor anstelle des Computers eine MPC X anzuwerfen, daneben einen Plattenteller zu haben, ein-zwei Synthies und per Sampling Lieder zu bauen, die im Bereich Ambient und BoomBap anzusiedeln sind. Ich habe da echt viele Ideen.

Allerdings ist das auch viel Holz!

Gibt es vielleicht per Software eine Möglichkeit zu gucken, ob mir der MPC Workflow Spaß macht? Vielleicht MPC Software und ein günstiger Controller dazu, und wenn geil, dann "gib ihm!"?

Andere Vorschläge?

Lass es vorübergehen und spare Geld.
 
RobertRumble
RobertRumble
Produzent
Registriert
11.11.18
Beiträge
336
Punkte Reaktionen
114
Punkte
689
Für deinen Rechner gibt es z.B. diese Software von Akai. Ist aber nichts haptisches.
Da kannste aber quasi jeden Kontroller vorne dran spannen.
Ich nutze z.B. das MPD 226. Alt aber geil.
NI Machine ist z.B. sehr beliebt und kommt gleich (aus meiner Sicht) wie die MPC.
Wenn du aber eine MPC haben willst (die meisten sind riesen Klopper auf dem Schreibtisch, hat mir immer gefallen) dann müsstest du aber mal in Laden gehen oder dir ein zwei schicken lassen, ausprobieren und eventuell wieder Retoure schicken.

Du hast aber sehr wohl recht. Wenn du kein (großen) Bildschirm hast ersetzt dein Kopf / Hirn den Bildschirm und du fährst ganz andere Bilder. (Klar irgendwo hast du immer so eine kleine Anzeige) Fängst vielleicht auch an OutTheBox zu denken, zu produzieren usw.
Viel Spaß dabei.
 
leary
leary
Registriert
26.10.05
Beiträge
8.175
Punkte Reaktionen
5.709
Ort
Noisedorf
Punkte
25.786
Wenn du darauf Bock hast, in jedem Fall machen! Vorher aber irgendwo ausprobieren.
Ich mache das manchmal mit Laptop und Push und finde das sehr bequem und vielseitig.
 
Caro
Caro
Schrauber
Registriert
22.09.19
Beiträge
578
Punkte Reaktionen
89
Ort
Cologne
Punkte
909
Für deinen Rechner gibt es z.B. diese Software von Akai. Ist aber nichts haptisches.
Da kannste aber quasi jeden Kontroller vorne dran spannen.
Ich nutze z.B. das MPD 226. Alt aber geil.
NI Machine ist z.B. sehr beliebt und kommt gleich (aus meiner Sicht) wie die MPC.
Wenn du aber eine MPC haben willst (die meisten sind riesen Klopper auf dem Schreibtisch, hat mir immer gefallen) dann müsstest du aber mal in Laden gehen oder dir ein zwei schicken lassen, ausprobieren und eventuell wieder Retoure schicken.

Du hast aber sehr wohl recht. Wenn du kein (großen) Bildschirm hast ersetzt dein Kopf / Hirn den Bildschirm und du fährst ganz andere Bilder. (Klar irgendwo hast du immer so eine kleine Anzeige) Fängst vielleicht auch an OutTheBox zu denken, zu produzieren usw.
Viel Spaß dabei.
Auch ich kann nur empfehlen, hol Dir die Akai Beat Software und mach Dich richtig damit vertraut. Ich selber nutze die Beat Software seit Abfang Oktober und habe mich da richtig eingearbeitet, nur mal ausprobieren reicht da nicht. Bei Ebay KA werden immer recht viele angeboten, ich vermute da war den meisten die "Lernkurve zu steil". Ich bekomme meine Akai Live II am Freitag.
 
DHG
DHG
Registriert
25.04.15
Beiträge
2.403
Punkte Reaktionen
1.493
Punkte
7.167
Ich hab die Software von akai zwar noch nicht genutzt kann mir aber nicht so richtig vorstellen das der Workflow da wirklich mit einer Standalone mpc vergleichbar wäre...

Vielleicht noch als Alternative: schau doch Mal bei eBay Kleinanzeigen, da gibt's bestimmt auch preiswerte Modelle. Von der Funktionsweise sind die alle gleich solange es sich um ein Standalone Gerät handelt. Bei nicht gefallen kann man das Gerät dann einfach für ungefähr den gleichen Preis verkaufen.
 
ranzman
ranzman
Registriert
02.06.11
Beiträge
693
Punkte Reaktionen
291
Punkte
1.591
weiß zufällig jemand aus der Praxis, wie gut/easy die MPC mit Cubase zusammenarbeitet?
 
K
Kwaku
Registriert
10.01.22
Beiträge
261
Punkte Reaktionen
88
Punkte
529
Wenn ich diese HipHop Produzenten auf YouTube anschaue, die mit ihrer MPC Hardware arbeiten wie in den 90er Jahren, denke ich mir auch was ein geiler Workflow. Aber du musst ja bedenken, dass diese neuen MPCs auch featurelastige DAWs sind nur mit einer schwächeren Rechenleistung als moderne Computer. Ich würde eine MPC vor dem Kauf im music store austesten, ob da alles flüssig läuft.
 
Ennui
Ennui
Triangelspieler
Registriert
28.02.16
Beiträge
4.456
Punkte Reaktionen
2.823
Punkte
13.071
Benutzt du ein neueres Cubase? Da kann man mit dem Sampler Track und einem Midi-Keyboard (oder auch nur dem virtuellen Keyboard über deine Tastatur) ja schon einiges anfangen.

Ein MPC hat eine Lernkurve, die einem Neueinsteiger schnell auf'n Sack gehen kann. Aber ich kauf dir den MPC X natürlich gerne zu einem guten Gebrauchtpreis wieder ab. :smil451c7211b9e19:
 
Lessismore
Lessismore
Registriert
16.01.20
Beiträge
1.140
Punkte Reaktionen
782
Punkte
3.521
Ich hatte seit 1998 ingesamt 5x MPCs (2000, 2000XL, 1000, 2500 und zuletzt noch mal ne 2000er). Bis vor 10 Jahren war das MPC mein Haupttool für Produktionen. Seitdem bin ich überzeugter Ableton Live User und vermisse nichts. Kann alles, nur besser und schneller.
Ich hab neulich mal so n MPC X bei einem Kollegen getestet...
Das hat absolut nichts mehr mit den Akai Teilen von früher zu tun. Im negativen Sinne.
Fühlt sich recht träge an und ist nicht gerade inspirierend gewesen. Alles schön bunt und kann viel, aber nichts richtig. Am Ende sitzt man doch wieder vorm PC.
 
K
Kwaku
Registriert
10.01.22
Beiträge
261
Punkte Reaktionen
88
Punkte
529
Fühlt sich recht träge an
Träge meinst du damit die Rechenleistung? Die neuen mpcs haben wahrscheinlich zu schwache Hardware für die vielen Features. Die MPC Live soll angeblich 4 GB RAM haben
 
Lessismore
Lessismore
Registriert
16.01.20
Beiträge
1.140
Punkte Reaktionen
782
Punkte
3.521
Eher dieser Touchscreen- Workflow.
Die alten Modelle konnte man recht schnell blind bedienen, bei der neuen Serie muss man irgendwie immer aufs Display glotzen. Aber natürlich auch Geschmacksache.
 
DHG
DHG
Registriert
25.04.15
Beiträge
2.403
Punkte Reaktionen
1.493
Punkte
7.167
Soweit ich weiss lassen sich die Menüs nach wie vor über die Pads aufrufen, genau so wie das auch schon bei den alten Geräten der Fall war und die einzelnen Sektionen sind auch gleich. Klar gibt es nun sicher noch einige zusätzliche Untermenüs die man dann auch Mal per Touch oder wheel ansteuern muss aber im großen und ganzen war der Workflow absolut identisch. Zumal man bestimmte Untermenüs sicher auch auf irgendwelche Tasten(Kombinationen) legen kann.
Sicher ist es am Ende des Tages Geschmackssache was man bevorzugt aber auch die neuen MPCs sind meiner Meinung nach absolute top Geräte und man kann sicher wunderbar damit arbeiten. Die Bewertungen auf Thomann sprechen auch nicht gerade dafür das die einfach nur schön bunt sind...
 
RawberrY
RawberrY
Individualist
Registriert
03.01.07
Beiträge
3.153
Punkte Reaktionen
1.733
Punkte
8.497
Ich glaube, dass eine MPC Studio II in Verbindung mit der Software, die ja inkludiert ist, geeignet für mich wäre, mal in den Workflow reinzuschnuppern. Mit eventuelle Verkauf des Controllers bei Nichtgefallen wäre der Verlust auch nicht wirklich immens.

Und dann könnte man sich ja irgendwann eine gebrauchte Live oder X holen, wenn das wirklich was für mich sein sollte.
 

Ähnliche Themen

moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
2
Aufrufe
511
Loop_Breaker
Loop_Breaker
R
  • Artikel
Antworten
5
Aufrufe
13K
twinnpeaks
twinnpeaks
twinnpeaks
  • Artikel
Testberichte Test: Bitwig Studio
Antworten
2
Aufrufe
25K
twinnpeaks
twinnpeaks
R
  • Artikel
Antworten
10
Aufrufe
117K
Sogyra
Sogyra
RefinedRough
Antworten
10
Aufrufe
3K
jet2
jet2

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben