Information ausblenden

Mindestvoraussetzungen erreicht ???

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von dave_de_lerch, 30.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. dave_de_lerch

    dave_de_lerch Themenersteller

    Registriert seit:
    28.03.06
    Punkte:
    18
    18
    Hi Alle,

    bin was Arbeit mit Musik und Bands angeht ein alter Hase,
    der nun endlich auf Harddisk-Recording via PC & Cubase SX3
    umgestiegen ist.

    Da ich die Kiste vorerst nur zum Multitracken (8 Spuren via Phase 88 Rack)
    verwenden will (Effekte und Pult sind ausreichend vorhanden), interessiert
    mich die Meinung damit erfahrener Leute brennend, wie weit ich mit dem
    alten Rechner eines Freundes kommen könnte:

    P3 900 MHz,512 MB RAM, ASUS VIA-Board, 80GB UDMA 4 IDE

    ich weiß, mit dieser Kiste kann ich hier niemanden schocken, ist ja auch nicht
    meine Absicht,wenn auch gelungen,hihi.
    Ich benötige vorerst kein Echtzeit-Features, obwohl Amplitube schon ganz nett
    und Latenzfrei funzt....( benutze ich doch lieber echtes Fullstack-Volumen)

    Was meint Ihr ?

    Gruss

    Dave De Lerch
     
  2. Stu

    Stu

    Registriert seit:
    29.09.05
    Punkte:
    85.943
    85943
    Zum reinen Aufnehmen und Mischen reicht der Rechner.
    Da hab ich auf meinem 800er ganz andere Sachen veranstaltet.

    Gruß,
    Stu
     
  3. dave_de_lerch

    dave_de_lerch Themenersteller

    Registriert seit:
    28.03.06
    Punkte:
    18
    18
    Hi

    WOW, eine ANtwort in 5 Minuten, das ist "Informationsgesellschaft",
    Tausend Dank !!! Meine Blamage ist wohl verhindert worden....

    Dave
     
  4. ---13---

    ---13---

    Registriert seit:
    27.12.04
    Punkte:
    424
    424
    ja, aber nicht zuviel erwarten beim mischen... ab 20 Spuren plus plugins sollte sich der Rechner endgültig geschlagen geben :))))
     
  5. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    80 Spuren sollte er schon können, wenn die HD 7200 RPM hätte...
    Du kannst ja alle Effekte einrechnen lassen.
    Außer vielleicht dem Hall.
    So habe ich auf dem P2/350 damals auch gearbeitet.
     
  6. ---13---

    ---13---

    Registriert seit:
    27.12.04
    Punkte:
    424
    424
    80 Spuren????? Dann scheine ich hier etwas falsch zu machen :)
     
  7. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    @---13---
    Da geht viel mehr.
    So arbeitet man nicht auf nativen Systemen.
    Effekte , Dynamics und EQs werden komplett offline berechnet.
    Da hat man Spuren ohne Ende.
    Man muß nur ein wenig überlegen.

    Auch auf aktuellen Systemen nimmt man nicht
    24 Spuren und packt 24 Kompressoren und 24 EQs drauf.

    So arbeitet man einfach nicht.
     
  8. floppy8

    floppy8

    Registriert seit:
    01.08.04
    Punkte:
    1.881
    1881
    Kannn sein. :)N
    Ne im Ernst, 30-40 Spuren mit wenig FX geht sicher. Hab ich auf ähnlichem Rechner mit 256 MB ram und 5400rpm HD auch gehabt. Wenn man alles freezt und nen cpu-sparenden Hall benutzt, kann sogar noch mehr gehen, hab eben noch nie mehr als 40 Spuren gebraucht für ein Projekt. Das war aber auch WIN98, ob es mit XP mit 256 mB ram geht, weiss ich net. Aber unser Kandidat hat ja auch 512mB.

    @fmo:
    Das war aber auch noch win98 oder gar 95 auf dem 350er, oder?
     
  9. ---13---

    ---13---

    Registriert seit:
    27.12.04
    Punkte:
    424
    424
    Native Systeme? Anscheinend arbeite ich wirklich nicht effektiv...

    ich meine, ich lege z.B. meine gedoppelten (l/r) Gitarren auf ne Subgruppe und nutze da EQ und Kompressor, etc... Aber im Endeffekt komm ich trotzdem auf knapp 20 Spuren mit effekten. Schließlich muss ich doch ne Sologitarre anders Komprimieren und EQen als das Backgroundbrett... oder wo ist da mein Fehler?

    Bei den Vocals muss ich die Chorstimmen auch von den main vocals trennen, oder wie meint ihr das? Mittlerweile freeze ich auch, so ists ja nicht... Aber bevor man dann wieder ne KLeinigkeit ändern kann muss man wieder unfreezen und so eiter und so fort... Aber naja, irgendwie kommt man halt übr die Runden...

    Bitte Fehler und Rationalisierungsmaßnahmen aufzuzeigen :))))
     
  10. floppy8

    floppy8

    Registriert seit:
    01.08.04
    Punkte:
    1.881
    1881
    Naja, kann ja schließlich jeder arbeiten wie er will, aber warum Leute alles mit 24 bit 96 khz aufnehmen, jede Spur mit Plugins vollknallen, dann noch je 3 Instanzen irgendeines CPU-Fressenden VSTis und einer AmpSim benutzen UND sich dann noch WUNDERN, warum ihr AMD X2 5000 Ultra mit 2 GB ram und 8 Festplatten in 2 raids abkackt, werde ich wohl nie verstehen. :)

    Heute wird eben lieber neue HW gekauft (ist ja auch spottbillig im Vergleich zu früher) als mal ne Tasse Kafee während dem Freezen getrunken ...
     
  11. SOS

    SOS Gainstager

    Registriert seit:
    19.02.03
    Punkte:
    17.254
    17254
    was ist denn dass für 'ne aussage? ich mach das sehr wohl! auch mit 32 spuren!

    jeder, der ein genügend leistungsfähiges system hat, macht das so. alles andere ist blödsinn und 10mal umständlicher. ich will den lowcut etwas nach oben verschieben und muss zuerst wieder das original-file holen und einrechnen lassen? sicher nicht!

    mfg SOS
     
  12. dave_de_lerch

    dave_de_lerch Themenersteller

    Registriert seit:
    28.03.06
    Punkte:
    18
    18
    WOW!

    Leute, eure Anteilnahme ehrt mich.
    Werde extern mixen und meine DBX-Kompressoren
    nicht im Stich lassen wollen...

    Vielen Dank für eure Tipps, hoffe, in naher Zukunft
    mit meinem Senf aushelfen zu können.

    Dave

    Werde mir langfristig aber SATA allein wegen RAID besorgen,
    einschliesslich mehr Power. Ich sehe schon, dass die Zeiten
    von ADAT vorüber sind....verflixte Bänder, einmal am falschen Ort
    abgelegt (Ich sage nur Monitore) und Aaaahh!
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.