Mikrofonspinne verstärkt Raumhall?

  • Ersteller Kolorit
  • Erstellt am

Kolorit
Kolorit
Registriert
28.03.13
Beiträge
6
Reaktionen
0
Punkte
8
Hallo Community,

mein Bekannter hat sich endlich ein Großmembranmikrofon (RodeNT1) zugelegt, aber das Stativ
und die Spinne, waren erstmal noch nicht da. Zu dem Zeitpunkt hat er sich, nach eigenen Abgaben,
abhilfe damit beschafft, das Mikrofon per Faden aufzuhängen. Da war noch alles in Butter und er
erfreute sich an der dazugewonenner Qualität. Vielleicht sollte ich hier an der Stelle einschieben,
dass ich ihm die nötigen Vorschläge zur Raumklangoptimierung schon genannt habe.
Jetzt hat er seit zwei Tagen Stativ und Spinne im Einsatz und verzweifelt daran, das seine Vocal
Spuren unheimlich viel Raumeigenhall drauf haben. Ich tipp mal auf eine höchstens 30qm
Einzimmerwohnung bei den Spuren :D Er ist der felsenfesten Überzeugung davon, dass die
Spinne die Resonanzen verursacht und ich versuche ihm das schon solange auszudiskutiern,
das ich mir selber total unsicher geworden bin... Trotzdem behaupte ich, das die veränderte
Mikrofonierung im Raum selbst diese Resonanzen verursacht. Aber kann es sein das Spinnen diese auch beeinflussen? Vielleicht können ein Paar erfahrene User was berrichten und mir helfen.

Ich wäre sehr dankbar und würde mich freuen :)
 
RefinedRough
RefinedRough
Holz Ohren
Registriert
26.07.09
Beiträge
10.296
Reaktionen
4.546
Punkte
49.547
Die Spinne macht da gar nix (zumindest nich im hörbaren Bereich), das ist kompletter Schwachsinn :)

Sobald die Position ein paar cm anders ist (höher, tiefer oder im Raum anders aufgestellt) hört man das.

Edit: bzw mehr Raumanteil hört er vielleicht auch, weil er nun lauter Singt oder etwas weiter vom Mikro weg steht.
 
Kolorit
Kolorit
Registriert
28.03.13
Beiträge
6
Reaktionen
0
Punkte
8
Okay , danke dir aufjeden Fall :)
 
DaVogi
DaVogi
Registriert
08.06.06
Beiträge
8.489
Reaktionen
1.974
Punkte
14.513
vielleicht hat er das mikro in der spinne falsch montiert und er singt in die rückseite? ;)
 
funkyfloh
funkyfloh
Registriert
14.03.06
Beiträge
1.427
Reaktionen
221
Punkte
4.574
vielleicht hat er das mikro in der spinne falsch montiert und er singt in die rückseite? zwinker

das könnte doch gut sein, is mir auch schon passiert...

oder er hat nun einen kompressor drin der die raumanteile erhöht?
 
F
Frank6502
Registriert
08.02.04
Beiträge
3.600
Reaktionen
731
Punkte
8.602
geht das optisch ?
wie erkennt man die mic fornt, gibts da ein zeichen drauf oder ist das nur in der anlleitung.

weil hab da auch allgemein ein porblem bei meinem mic wo vorne ist.

oder durch ne mesung ? waere auch moeglich....
 
C
cherry50
Registriert
04.04.13
Beiträge
3.497
Reaktionen
1.683
Punkte
8.751
@Frank6502
oder durch ne mesung ? waere auch moeglich....

Franky, nu is aber jenuch. Das hört man doch sofort.

War ein Scherz nicht wahr ?
smil451e75c243d52.gif
 
A
Adebar
Registriert
25.08.09
Beiträge
933
Reaktionen
250
Punkte
1.695
Trotzdem behaupte ich, das die veränderte
Mikrofonierung im Raum selbst diese Resonanzen verursacht. Aber kann es sein das Spinnen diese auch beeinflussen? Vielleicht können ein Paar erfahrene User was berrichten und mir helfen

Raummoden werden durch so kleine Teile wie Mikrofon oder Spinne im Schallfeld nicht beeinflusst, denn Moden liegen eher im Tieffrequenten Bereich. Da sind die Wellenlängen so gro0, dass dein Mikrofon keine Störung im Schllfeld bewirkt.

Was ganz anderes ist eine veränderte Position. Hier kann man in einen Knoten oder Bauch einer Mode rutschen und das hört man natürlich - messen kann man das auch sehr gut.

Ein weiterer Punkt sind Reflexionen. In kleinen Räumem immer poblematisch, da man nie weit weg von einer Wand ist und dadurch Direktschall und reflektierter Schall oft noch ähnliche Pegel haben, was zu Kammfilter Effekten führen kann.

Stativ, Mikrofonaufhängug.
Das kann durchaus einen Einfluss auf den Klang haben. Aber nicht in der vom TE beschriebenen drastischen Weise. Es gibt Stativhersteller, die sich Gedanken um Stativmaterialien machen, z.B. dass der Galgen nicht schwingt.
Dagegen ist eine Spinne wieder ganz anders abgestimmt, um Körperschall zu dämpfen.

Also, ein gutes, stabiles Stativ macht schon Sinn, auch eine Spinne. Raumresonanzen beeinflussen die aber nicht.
 
Kolorit
Kolorit
Registriert
28.03.13
Beiträge
6
Reaktionen
0
Punkte
8
Das Problem hat sich sozusagen erledigt, als ich ganz nebenbei gefragt wurde, ob so ein Großmembran eigentlich eine Vorder- und Rückseite habe... ;) Eigentlich hätte ich bei den
Beispielspuren auch selber draufkommen können, da die Reflexionen in den oberen mitten
beinahe gleich berrechtigt erschienen. Jetzt ist er erstmal Glücklich und zufrieden und ich erleichtert :D
 
slowhand73
slowhand73
Registriert
10.10.08
Beiträge
6.098
Reaktionen
1.122
Ort
Bad Reichenhall
Punkte
9.649
wurde Dir aber weiter oben von DaVogi schon gesagt
 
Kolorit
Kolorit
Registriert
28.03.13
Beiträge
6
Reaktionen
0
Punkte
8
Habe ich vorhin gelesen. Aber danke für den Hinweis.
 
Kolorit
Kolorit
Registriert
28.03.13
Beiträge
6
Reaktionen
0
Punkte
8
You made my day :D
 
Tmny
Tmny
Registriert
03.01.13
Beiträge
2.814
Reaktionen
413
Punkte
4.643
Hahahahahaaha ... dieser Thread... ich kann nicht mehr
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Maxolomeus
Maxolomeus
Registriert
23.06.12
Beiträge
128
Reaktionen
17
Punkte
187
Meistens sind die Vorderseiten sehr gut am Herstellerlogo zu erkennen, kleiner Tipp.
 
 

Aktuelle Beiträge


Oft gelesene Themen

Oben