Mikrofon zum Rappen und Singen bis 0-300/600€...

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von airplanemode, 21.08.17.

  1. airplanemode

    airplanemode Themenersteller Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21.08.17
    Punkte:
    10
    10
    Hallo,

    ich suche ein Mikrofon das für Rap und Gesangsaufnahmen geeignet ist. Also sowas wie der Musiker Cro mit einer eher femininen Stimme:



    Ich brauch umbedingt eine bessere Audioqualität und hab bis jetzt nur ein 60€ USB-Mikrofon benutzt; Auna MIC-900S: http://amzn.to/2fjeEm3

    Ich hab gar keine Ahnung von Mikrofonen und hab mich 2 Tage lang durch Youtube Vergleichstest Videos durchgewühlt und mir hat das Neumann TLM 102 sehr gefallen weil es einfach gut klingt. Es kostet leider 600€ und ich würde am liebsten nur ~300€ ausgeben.

    Sonst haben mir die Rode NT1/NT2-A (279€/311€) gefallen weil beide gut klingen und nicht so klirrende höhen haben wie das NT1-A. Das AKG C214 (314€) klingt auch gut und alle schreiben das es wie das teure C414 klingt. Das Lauten LA-220 (289€) hat mir auch sehr gefallen. Viele empfehlen das Shure SM7 (387€) aber ich werde nur ein Focusrite Scarlett 2i2 oder Steinberg UR22 als Audio Interface benutzen da ich nicht mehr Geld ausgeben will und es lohnt sich anscheinend nicht so ein Mikrofon mit einem billigen Audio Interface zu benutzen.


    Denkt ihr es lohnt sich den Aufpreis für das TLM 102 auszugeben? Könnt ihr mir sagen welches Mikrofon das beste für Gesangs und Rapaufnahmen ist oder mir bessere empfehlen als die die ich aufgezählt habe?
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.08.17
  2. Signalschwarz

    Signalschwarz Veteran

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    33.409
    33409
    Die Meinungen und Tipps der Leute die sowas behaupten solltest Du getrost wieder vergessen. :)

    Der Klassiker unter den Einsteiger-Empfehlungen: AudioTechnica AT2035 plus eines der von dir genannten Audio-Interfaces.

    Solltest Du aber rein zufällig in so einem mit Noppenschaumstoff ausgeschlagenen Gesangssarg aufnehmen, kannst Du auch bei deinem vorhandenen Mikrophon bleiben.

    Nachtrag: Ach so ja, das was Cro macht ist kein Rap, das sind Schnulzen für dicke blonde Mädchen.
     
    muffy, MountainKing, marlatino und 3 andere bedanken sich.
  3. airplanemode

    airplanemode Themenersteller Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21.08.17
    Punkte:
    10
    10
    Meinst du die Mikrofone machen keinen Unterschied in meiner 2x2x1 Kabine? Hab die Wände mit Schaumstoff ausgelegt.
     
  4. Signalschwarz

    Signalschwarz Veteran

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    33.409
    33409
    Da hab ich ja mal wieder gut geraten. :D

    Ja, das meine ich. Es macht wenig bis keinen Unterschied. Dafür sind die raumakustischen Defizite zu massiv als das da irgendein Mikrophon individuelle Vorteile ausspielen könnte.
     
    airplanemode bedankt sich.
  5. deydi

    deydi

    Registriert seit:
    21.02.14
    Punkte:
    5.128
    5128
    airplanemode bedankt sich.
  6. andy456

    andy456

    Registriert seit:
    24.05.05
    Punkte:
    3.071
    3071
    Moin,

    reis erstmal die Vocals booth ab (außer das du willst das es Boxy und dumpf klingt) und such dir im Zimmer einen gut klingen den Punkt.
    Danach kannste dir das AT2035 kaufen.
     
    airplanemode bedankt sich.
  7. ratpack

    ratpack

    Registriert seit:
    17.08.17
    Punkte:
    69
    69
    Meine beiden Klassiker für die Preisklasse lauten (auch auf Post Nr. XXXX über das richtige Mikrofon):

    TLM 102 und The Maestro von Violet Design, wobei das TLM 102 etwas härter abgestimmt ist. The Maestro ist da etwas sahniger.

    ABER, wie immer gilt auch hier, testen testen testen.
    Wenn du bisher mit einem 60€ Mikrofon aufgenommen hast, gehe ich davon aus, dass deine Räumlichkeiten falsch oder gar nicht optimiert wurden, demnach bringt dir ein 500€ Upgrade erstmal nichts, denn gerade The Maestro nimmt mit einer etwas breiteren Niere auf.

    Ich empfehle dir ein günstigeres (und solides) Einstiegsmodell. Das übrige Geld würde ich dann eher in die Räumlichkeit investieren, das macht hier definitiv mehr Sinn. Das AT2035 wurde schon genannt.
     
    andreee, Dodo_I und airplanemode bedanken sich.
  8. Astronautenkost

    Astronautenkost Veteran

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    22.559
    22559
    Das AT 2035 ist ein tolles Einsteigermikro. Das Sennheiser MK4 wäre noch eine Möglichkeit, die Dir Spielraum läßt. Das Lauten kenne ich nicht. Deren höherwertige Mikros sind zumindest gut. Von dem Rest kann man nur abraten. Das C 214 hat nur die Vier mit dem C 414 gemein. Klingt ganz anders, nämlich topfig.
     
    ratpack und airplanemode bedanken sich.
  9. airplanemode

    airplanemode Themenersteller Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21.08.17
    Punkte:
    10
    10
    Danke an alle, ich komm um die Gesangskabine leider nicht drum rum weil meine Nachbarn leider wieder ausrasten wenn ich um 3 Uhr Nachts Musik mache, gibt es auch Mikrofone bei denen die Raumakustik nicht so viel ausmacht?

    Der Producer von kollegah hat hier auch ne Gesangskabine gebaut und die ist klein in der kollegah schon aufgenommen hat. Wieso ist die so klein?

     
    Zuletzt bearbeitet: 21.08.17
  10. Erwin

    Erwin

    Registriert seit:
    04.05.06
    Punkte:
    1.477
    1477
    Hm, denke dass teure oder billige Mikrofone die Aufgabe haben, den Bereich vor dem Mikrofon aufzunehmen. Teure können das wohl besser. Nur dürfte dann eben eine originalgetreuere Aufnahme aus dem tendenziell mumpfigen kleinen Kasten resultieren.
    Rate darum davon ab. Vielleicht ist ein dynamisches Mikro das nur sehr nah an der Kapsel aufnimmt sonniger?
    Deine Nachbarn kann ich nachts um 3 ganz gut verstehen.
     
    Dodo_I und airplanemode bedanken sich.
  11. airplanemode

    airplanemode Themenersteller Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21.08.17
    Punkte:
    10
    10
    Joa werde wahrscheinlich auch ein dynamisches Mic bestellen und es testen in meiner kleinen Gesangskabine vllt hört es sich dann nicht so komisch an.
     
  12. Astronautenkost

    Astronautenkost Veteran

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    22.559
    22559
    Übrigens kann man auch an Kondensatormikrofone näher ran gehen, um ein bessers Verhältnis von Nutzsignal und Störschall zu haben ;-)

    In einer zu engen falsch gedämpften Kabine, die bestimmte Frequenzen dämpft hilft das aber wenig, da durch schlechte Akustik bestimmte Frequenzen fehlen. Die kann eine dynamisches Mikro auch nicht dazu addieren.
     
    airplanemode bedankt sich.
  13. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    16.867
    16867
    Wieso die so klein ist , kann Dir nur der Producer sagen, aber warum sie so klein ist, und anscheinend dennoch gute klangliche Gesangsergebnisse erzielt werden, liegt daran, wie die Kabine raumakustisch behandelt wurde (es kann auch sein, dass er zusätzlich vorne offen lässt...)
    Wie das im Detail bei dem Kollegen aussieht, weiß ich nicht, aber man kann kleine Kabinen bauen, die für Gesang dennoch geeignet sind (siehe Studiobox und Co.).
    Mit simplen Brettern und Noppenschaum alleine funktioniert das schonmal nicht.

    Was auf jeden Fall nicht kontraproduktiv ist, da steht ein Brauner VM1 oder VMX drinne, die sind in den Mitten eh etwas zurückhaltend, und in den Höhen forciert, das kann dann hier schon passen ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.08.17
    airplanemode bedankt sich.
  14. Signalschwarz

    Signalschwarz Veteran

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    33.409
    33409
    Die Kabine ist an fünf von sechs Seiten mit 20cm Dämmwolle gedämpft - das ist was anderes als ein paar Zentimeter Noppenschaumstoff. Auch ist sie etwas größer als deine.

    Danke übrigens für das Video, wusste gar nicht dass Koree schon letztes Jahr Release Day 3 gestartet hatte.
     
    airplanemode bedankt sich.
  15. ratpack

    ratpack

    Registriert seit:
    17.08.17
    Punkte:
    69
    69
    Das C214 ist in der Tat eine Katastrophe an Mikrofon und nicht im Entferntesten vergleichbar mit dem C414. Hattest du es mal vor der Nase?
    Ich hatte vor ca. einem Jahr die Ehre. Erinnert etwas an das B1 von Studio Projects. Topfig, muffig und bei 12 Kiloherz wahnsinnig schrill mit dem berühmten Low Budget Smiley Frequenzdiagramm, also praktisch fast keine Mitten.
     
    airplanemode bedankt sich.
  16. Astronautenkost

    Astronautenkost Veteran

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    22.559
    22559
    Ich hatte es seinerzeit in einem Vergleichstest.
     
  17. archibald

    archibald

    Registriert seit:
    18.09.08
    Punkte:
    989
    989
    Hi airplanemode,

    ich kann dir aus meiner Erfahrung für Rapaufnahmen sowohl das Rode NT1-A, als auch das Sennheiser MK4 empfehlen - wurden beide hier angesprochen, habe ich beide schon benutzt.

    Leider kann ich dich nicht besser beraten, weil ich
    a) deine aktuelle Qualität der Vocal-Aufnahmen
    b) deine angestrebte Qualität (das Cro-Video als Referenz?) und
    c) deine restliche Signalkette (inkl. Aufnahmeraum)
    nicht kenne. All diese Faktoren haben schließlich Einfluss auf das Endprodukt. Platt gesagt: Geiles Mikro + schlechte Abhöre = du hörst keine Verbesserung.

    Am besten, du gehst mal in ein Fachgeschäfft deiner Wahl (bei mir wäre das Session Music) und fragst mal in der Fachabteilung. Vielleicht darfst du 2-3 Mikros mal zum Test in deinem Aufnahmeraum mitnehmen, das wäre für dich sicher die hilfreichste Lösung. Am Ende nimmst du das Mikro, das dir am besten zusagt im Vergleich.

    Gruß
    archi
     
    airplanemode bedankt sich.
  18. Astronautenkost

    Astronautenkost Veteran

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    22.559
    22559
    Auch vom Rode NT1-A würde ich die Finger lassen. Da gibt es inwzischen bessere Mikros (schlechte Höhen beim Rode) fürs gleiche Geld wie zum Beipiel das AT 2035.
    Das war vor ein paar Jahren noch anders. Aus der Zeit stammt der positive Ruf des NT1-A als Einsteigermikro.
     
    archibald bedankt sich.
  19. archibald

    archibald

    Registriert seit:
    18.09.08
    Punkte:
    989
    989
    @Astronautenkost OK, danke für den Hinweis! Ich hab meins auch schon etliche Jahre, nutze aber inzwischen hauptsächlich das MK4.