Information ausblenden

Mesa V30 16 Ohm

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von BenHalen, 10.02.21.

  1. BenHalen

    BenHalen Themenersteller

    Registriert seit:
    29.01.12
    Punkte:
    27.809
    27809
    Servus,

    weiß jemand von euch, ob es die Mesa made in England V30 auch in 16 Ohm gibt? Soweit ich weiß, verbaut Marshall in deren Cabs noch made in UK V30 in 16 Ohm die klingen aber etwas anders...

    Meine Idee ist, meine evh 4x12 ein bisschen straffer zu machen. In der Box sind 4 G12 EVH Greenbacks. Ich weiß nicht genau, was es an dieser Box ist, aber irgendwie ist das eine meiner lieblings Cabs, die ich bis jetzt hatte. Ob das nun an den EVH Greenbacks, oder an der Box liegt, weiß ich nicht... vermutlich beides :)

    Die Box könnte halt, um sie das letzte Quäntchen besser zu machen, ein Bisschen von dieser V30 Straffheit und den V30 Mitten gebrauchen, wobei mir da die Mesa V30 immer besser gefallen haben, weil die obenrum nicht ganz so spitz klingen. Hatte auch mal eine Mesa Oversized Box...

    Leider sind die EVH Speaker 16 Ohm, ich kann sie also nicht mit 8Ohm kombinieren...


    Grüße, Benni
     
    BenHalen, 10.02.21
    #1
  2. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    10.383
    10383
    Schwierig. Im Endeffekt sind die Mesa V30 gar keine V30 sondern spezielle Speaker, die extra für Mesa gefertigt werden. Nur der Aufkleber ist der gleiche. Der Klangunterschied zwischen den Mesa und den UK V30 ist jedenfalls erheblich. Ich habe die noch nie in 16 Ohm gesehen.
     
    tylerhb, 10.02.21
    #2
    BenHalen bedankt sich.
  3. BenHalen

    BenHalen Themenersteller

    Registriert seit:
    29.01.12
    Punkte:
    27.809
    27809
    Da hast du absolut Recht. Die klingen wirklich total anders. Die UK V30 in den Marshall's sind vermutlich schlanker und haben mehr fizz? Ich kann das natürlich nicht so genau sagen. Die Oversized Box, die ich mal hatte, hat ja bestimmt auch einen Einfluss auf den Ton gehabt und nicht nur die Mesa V30 Speaker.

    Vielleicht würden die UK V30 sich auch gut mit den Greenbacks machen? Oder eventuell gibt's unbekanntere Hersteller, die etwas in dieser Ecke herstellen...
     
    BenHalen, 10.02.21
    #3
  4. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    26.311
    26311
    Werden die Mesa Speaker überhaupt frei verkauft? Ich meine nicht. Ansonsten wäre mein Tipp, wenn es in Richtung V30 aber ohne die spitzen Hochmitten gehen soll, der Eminence Governor.
    Interessant, das höre ich auch zum ersten mal. Vielleicht sollte ich meine Marshall Box mal aufschrauben...
     
    Entone, 10.02.21
    #4
    BenHalen bedankt sich.
  5. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    10.383
    10383
    Die Mesa V30 klingen viel dunkler und runder und haben auch mehr etwas mehr "Grind". Das hat Mesa sehr geschickt gemacht, weil natürlich jeder denkt, dass es an der Konstruktion der Box liegt, welche zweifellos geil ist. Aber so ein Klangunterschied lässt sich nur nur das Gehäuse nicht erzielen. Ich habe auch eine Mesa OS 4x12 und mehrere 1960. Die normalen UKV30 in den den 1960 find ich immer noch sehr geil in Kombination mit den G12T75.
     
    tylerhb, 10.02.21
    #5
    BenHalen bedankt sich.
  6. BenHalen

    BenHalen Themenersteller

    Registriert seit:
    29.01.12
    Punkte:
    27.809
    27809
    @Entone vielleicht habe ich das aber auch falsch im Kopf? Ich dachte, Marshall benutzt noch britische V30...

    Man bekommt die Mesa V30 halt auch immer mal Kleinanzeigen und Co...
     
    BenHalen, 10.02.21
    #6
    Entone bedankt sich.
  7. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    26.311
    26311
    Hab gerade gegoogelt. Das scheint wohl so zu stimmen.
    Ansonsten bei Mischbestückungen immer auf den Wirkungsgrad der Speaker achten. Der sollte nicht zu weit auseinander liegen.
     
    Entone, 10.02.21
    #7
    BenHalen bedankt sich.
  8. BenHalen

    BenHalen Themenersteller

    Registriert seit:
    29.01.12
    Punkte:
    27.809
    27809
    Stimmt, die klingen deutlich dunkler und vor allem runder. Ich hatte das tatsächlich immer zum Teil auf die Mesa OZ Box geschoben. Eventuell sind die Mesa V30 dann garnicht sone gute Lösung für meine Situation. Ich möchte die Box ja etwas spritziger und straffer machen.
    Die runderen Höhen der Mesa V30 sind natürlich geil.

    G12t75 hatte ich mal in irgendeiner Box und die sind bei mir nicht lange geblieben. In Kombination mit anderen Speakern ist das aber eventuell wieder ne andere Sache.
     
    BenHalen, 10.02.21
    #8
  9. Mit Senf

    Mit Senf

    Registriert seit:
    09.04.19
    Punkte:
    1.479
    1479
    In dem Video tauscht er Mesa V30 und Standard V30

     
    Mit Senf, 10.02.21
    #9
    Ennui, fabtone, BenHalen und 3 andere bedanken sich.
  10. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    35.089
    35089
    Ganz interessant, das Video.
     
    sts, 10.02.21
    #10
  11. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    10.383
    10383
    Sehr gutes Video, da wird es ja sehr deutlich. Der Mesa V30 klingt in beiden Boxen sehr geil. Ein Blend wäre sicher auch super.
     
    tylerhb, 10.02.21
    #11
    BenHalen bedankt sich.
  12. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    35.089
    35089
    Ich muss das Video mal einem Freund weiterleiten der so eine Mesa-Box (oder zwei) hat. Die Frage "Ist es die Box - oder ist es der Lautsprecher?" dürfte ihn auch interessieren.
     
    sts, 10.02.21
    #12
  13. HarrySH

    HarrySH

    Registriert seit:
    03.06.10
    Punkte:
    6.280
    6280
    Wo möchtest du hin? Zu einer Gesamt-Impedanz der Box von 16 Ohm oder 8 Ohm . Wenn du bei deinen Lautsprechern die einzelnen Widerstandswerte messen kannst, dann kann man durch Reihen- bzw, Parallelschaltung die gewünschte Gesamt-Impednaz erreichen. Du musst dann nur noch auf die max. Belastatbarkeit achten.
     
    HarrySH, 10.02.21
    #13
  14. Danny-BSF

    Danny-BSF

    Registriert seit:
    27.12.13
    Punkte:
    1.311
    1311
    Danny-BSF, 10.02.21
    #14
    BenHalen bedankt sich.
  15. BenHalen

    BenHalen Themenersteller

    Registriert seit:
    29.01.12
    Punkte:
    27.809
    27809
    Die EVH haben 16 Ohm und es sind jeweils zwei in Reihe und dann die beiden Paare parallel geschaltet. Das macht dann 16 Ohm. Wenn man da jetzt zwei Mesa V30 mit 8 Ohm dazunimmt, dann haben die zusammen 16 Ohm und die EVH 32. Das kann man glaube ich so nicht machen. Da wäre ja dann eine höhere Belastung auf den V30, weil der Widerstand kleiner ist...


    Aber scheinbar gibt's die Mesa V30 auch in 16 Ohm. Die sind glaube ich in den Mesa 2x12 drin...
     
    BenHalen, 10.02.21
    #15
  16. BenHalen

    BenHalen Themenersteller

    Registriert seit:
    29.01.12
    Punkte:
    27.809
    27809
    Wie steht ihr eigentlich allgemein dazu, verschiedene Speaker zu kombinieren? Gleichen die gegenseitig ihre Schwächen aus, oder hat man dann vielleicht zu viele Frequenzen und das ganze klingt undefiniert?
     
    BenHalen, 10.02.21
    #16
  17. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    10.383
    10383
    Ich habe das ziemlich intensiv betrieben und kann das nur empfehlen. Ganz klar müssen die Speaker natürlich die gleiche Impedanz haben, aber man sollte auch auf den Wirkungsgrad achten. Wenn sich die Speaker hier stark unterscheiden, hört man einen Speaker dann natürlich anteilig leiser. Das ist natürlich "in the room" deutlich wichtiger als im Studio, wo man jeden Speaker einzeln abnimmt. Ich hatte mir mal eine 1960 mit einem V30, einem G12T75, Einem G12H30 und einem Greenback zusammengestellt. Das klang im Raum nicht wahnsinnig toll, war aber fürs Studio super. Für "in the room" würde ich maximal zwei Typen mischen.
     
    tylerhb, 10.02.21
    #17
    BenHalen bedankt sich.
  18. BenHalen

    BenHalen Themenersteller

    Registriert seit:
    29.01.12
    Punkte:
    27.809
    27809
    Mit geht's ausschließlich um den in the room Sound. Zum Aufnehmen nutze ich eh meinen Kemper....
     
    BenHalen, 10.02.21
    #18
  19. Danny-BSF

    Danny-BSF

    Registriert seit:
    27.12.13
    Punkte:
    1.311
    1311
    Auf jeden Fall kann das den Sound im Proberaum ordentlich aufwerten.
    Hatte ne 2X12 mit Greenback und V30.
    Und ne 4X12 mit Rockdriver und V30.
    Klasse Sache war das. Momentan spiel ich ne Marshall 1960AV im Raum mit den Stock V30.

    Aber bekomm schon Lust wieder mal ein bisschen zu Schrauben am Proberaumsound, wenn ich das hier so lese:2up:
     
    Danny-BSF, 10.02.21
    #19
    BenHalen bedankt sich.
  20. BenHalen

    BenHalen Themenersteller

    Registriert seit:
    29.01.12
    Punkte:
    27.809
    27809
    Ich mache eher Metal Kram...
    Was denkst du, wäre eine gute Ergänzung für die EVH Greenbacks. V30 sind in der Theorie cool, aber die haben halt wirklich einen deutlich höheren Wirkungsgrad... Da werden die Greenbacks vermutlich unter gehen.

    Die EVH Greenbacks sind, soweit ich weiß, umgelabelte G12M.
     
    BenHalen, 10.02.21
    #20