Information ausblenden

M-Audio Fast Track C-Serie

Dieses Thema im Forum "Audio-Interfaces & Soundkarten" wurde erstellt von sonnie, 12.12.11.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. sonnie

    sonnie Themenersteller

    Registriert seit:
    20.11.11
    Punkte:
    2.958
    2958
    Hallo,
    hat schon jemand die C-Serie von M-Audio testen können?
    (http://www.thomann.de/de/m_audio_fast_track_c600.htm)

    Die Features finde ich gerade für daheim sehr interessant, da man es sowohl als Recordinginterface als auch als Steuereinheit für die DAW nutzen kann.

    Was mich am Meisten interessiert:
    Wie sind die PreAmps und der Wandler? Klar kann man in der Preislage nicht sehr viel erwarten, aber die müssten doch mindestens brauchbar sein, oder?
     
  2. djbobo

    djbobo

    Registriert seit:
    23.10.09
    Punkte:
    7.107
    7107
    Hab jetzt mein Fast Track Pro (6 Jahre) gegen das C400 getauscht und bin sehr zufrieden.
    Fühle mich pudelwohl mit dem Geräte-Design und dem Multi-Button (bis zu 8 Schritte programmierbar) habe ich schon dauerhaft in meinen Workflow integriert.

    Der Preamp gibt (zuerst von mir geschätzte, dann bestätigte) 10dB mehr her als der des Fast Track Pro, das haben viele (SM58 User) am FTP kritisiert

    Fast Track C-Serie
    Mic Inputs (A/D)
    Mic Input Impedance 2.2k ohms unbalanced, 4.4k ohms balanced
    Maximum Input Level +2dBu unpadded, +22dBu padded
    Channel-to-Channel Crosstalk < -110dB
    SNR (min gain, no pad) -106dB, A-weighted
    Dynamic Range (min gain, no pad) 106dB, A-weighted
    THD+N (min gain, no pad) 0.0020% (-94dB) @ -1dBFS, 1kHz
    Frequency Response 20Hz to 20kHz, +/- 0.2dB
    Preamp Gain 50dB
    Pad -20dB pad
    EIN (150R) -127dB
     
  3. sonnie

    sonnie Themenersteller

    Registriert seit:
    20.11.11
    Punkte:
    2.958
    2958
    Ah das klingt gut.
    Ich nutze daheim das alte, kleine, normale FastTrack.

    Ich liebäugele vor allem mit dem C600, weil ich bis zu 4 Sprecher gleichzeitig aufnehmen müsste.

    Dank dir für den Input :)
     
  4. sonnie

    sonnie Themenersteller

    Registriert seit:
    20.11.11
    Punkte:
    2.958
    2958
    Wie ist die generelle Verarbeitung von dem Teil?
     
  5. djbobo

    djbobo

    Registriert seit:
    23.10.09
    Punkte:
    7.107
    7107
    Ich find's klasse. Das Geräte-Layout liegt mit sehr.
    Die Buttons haben einen guten Druckpunkt, der Volume Drehrehler läuft rund und angenehm. Die Gain Regler haben genügend Abstand zu einander und laufen angenehm. Klinke und XLR Buchsen sind ordentlich verschraubt.
     
  6. sonnie

    sonnie Themenersteller

    Registriert seit:
    20.11.11
    Punkte:
    2.958
    2958
    Ich habe mir gerade das c600 gekauft.
    Treiber installiert, und meine aktiven Monitore via symm. Klinke an Out 1/2 angeschlossen.

    Es ist so verdammt leise. Auf maximalstellung des Volumepotis des c600 ist es, als würde irgednwo ein Handy klingeln (Lautstärke, nicht Klang).

    Hattest du das Problem auch?
     
  7. sonnie

    sonnie Themenersteller

    Registriert seit:
    20.11.11
    Punkte:
    2.958
    2958
    Okay, das Problem hat sich von selbst mit jeden Lin-Out probieren von selbst gelöst. Am Ende gingen 1 und 2 wieder. Verstehe ich nicht, aber okay, es geht :)
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.