Information ausblenden

[Lofi Techno] Ijev - Holidays

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von hazz, 27.12.19.

  1. hazz

    hazz Themenersteller

    Registriert seit:
    12.10.05
    Punkte:
    57.435
    57435
    Moin zusammen,

    bin ich grad an etwas dran. Ungemischt und mehr eine Skizze ABER: funktioniert das?

     
    hazz, 27.12.19
    #1
  2. hazz

    hazz Themenersteller

    Registriert seit:
    12.10.05
    Punkte:
    57.435
    57435
    Ich push das mal :)
     
    hazz, 30.12.19
    #2
  3. KoolKolle

    KoolKolle Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    01.06.03
    Punkte:
    61.366
    61366
    Deiner Musik fehlt es manchmal etwas an Plastizität/Tiefe.

    Da sind quasi nur Akteure, keine "Landschaft/Kulisse" in der das Ganze stattfindet. Eigentlich bräuchtest du nur einen Fieldrecorder, dann könntest du für jeden Song noch die passende Ambience aufnehmen. Das bisschen White Noise kennzeichnet zwar irgendwie das Genre, aber es erzeugt noch keine lange keine Tiefe. Naja - ob jetzt der Filedrecorder wirklich die Lösung für alles wäre, sei mal dahingestellt.

    Aber Soundeffekte, die eine Kulisse bilden, das wäre schon was - gibts auch viele Anwendungen in den LoFi-Genres. Vielleicht ist das ja für dich: http://bbcsfx.acropolis.org.uk/ Da findeste eigentlich ALLES - und zwar für lau.

    Auch würde ich mir noch ein paar Überraschungen wünschen. Bei so einem Genre finden die Überraschungen meistens nur im Kleinen statt, aber auch da gibt es sie, ohne sie ist Musik langweilig.

    An sich aber stimmige Atmosphäre.
     
    KoolKolle, 30.12.19
    #3
    hazz bedankt sich.
  4. KoolKolle

    KoolKolle Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    01.06.03
    Punkte:
    61.366
    61366
    Ich hab nämlich das Gefühl dass du immer nur Synthsounds und Drumsamples aus irgendwelchen Packs verwendest. Das ist ja auch legitim (mach ich auch erstmal so), aber es fehlt mir persönlich etwas. Ein bisschen Leben.

    In den LoFi-Genres gehören Ambiencesounds aus Fieldrecordings zum Alltag. Aber das was ich sage mit der Tiefe, ist auch eigentlich erstmal genreunabhängig.
     
    KoolKolle, 30.12.19
    #4
  5. hazz

    hazz Themenersteller

    Registriert seit:
    12.10.05
    Punkte:
    57.435
    57435
    Ich verstehe das so, dass ich den Sounds wenig eigenen Charakter verleihe. was auch stimmt. ich begrenze mich auf bitwig stock plugins und hatte bis jetzt wenig muße mich ins tiefergehende sounddesign einzuarbeiten.

    falls du was anderes damit meinst, habe ich deine grundaussage (noch) nicht verstanden
     
    hazz, 30.12.19
    #5
  6. KoolKolle

    KoolKolle Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    01.06.03
    Punkte:
    61.366
    61366
    Ah ein Bitwiguser! Trifft man ja doch gar nicht mal so ganz oft.

    Ja im Prinzip meine ich das so, wobei "eigener Charakter" noch nicht alles ist - woher soll man als Hörer wissen, ob du einem Sound Charakter verliehen hast oder jemand Anderes, der der das Preset erstellt hat...? Darauf kommt es auch nicht an, sondern mehr auf die "Lebendigkeit" der Sounds.

    Will jetzt auch nicht behaupten dass da bei dir nix ist, nein - also in den Breaks zerfließen die Sounds durch den Effekteinsatz, du hast einen "Vorderen" und einen "Hinteren" Synth, die einander antworten, das ist alles so schon eine gute Basis.

    Hättest du jetzt noch eine "Hintereste" Ebene, für die sich in deinem Stück eben auch Fieldrecordings eignen täten und auch im Vordergrund hier und da eine "Überraschung" ein Sound der aus der Ferne noch Vorne tritt und vorbeizieht, was auch immer - dann wäre es plastisch.

    Also der Punkt mit dem Sounddesign und der mit der Tiefe (Perspektivische Ebenen), das sind schon eigentlich zwei verschiedene. Ich hoffe ich schreibe nicht zu verwirrend...

    Es ist absolut in Ordnung Stockpresets zu verwenden, dafür sind sie ja da. Damit man nicht stundenlang schrauben und forschen muss, bevor man anfangen kann Musik zu machen. Aber mit eigenen Sounds kannst du sie würzen. Es gibt halt nichts, was mehr personalisiert als Fieldrecordings - daher mein Vorschlag.
     
    KoolKolle, 30.12.19
    #6
    hazz bedankt sich.
  7. hazz

    hazz Themenersteller

    Registriert seit:
    12.10.05
    Punkte:
    57.435
    57435
    Danke. Habe es jetzt verstanden. Sind glaube ich beides Punkte auf die ich bis zum jetzigen Arbeitsstand keinen Wert gelegt habe.
     
    hazz, 30.12.19
    #7
    KoolKolle bedankt sich.