Information ausblenden

Lautsprecher am AR***

Dieses Thema im Forum "Anschlusstechnik & Routing" wurde erstellt von morbid, 17.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. morbid

    morbid Themenersteller

    Registriert seit:
    08.08.05
    Punkte:
    44
    44
    Hallo!

    Ich habe ein Behringer Europower 1500 (2x700W) Verstärker an meine auf Ricardo gekauften selbstbaulautsprechern angeschlossen. Am Anfang lief alles super, wir hörten Musik vom PC über die Lautsprecher und es klang gut. Da wir en Verstärker nur einen Bruchteil aufdrehten und es schon laut wurde dachten wir uns wir könnten unser Sänger einmal darüber singen lassen da der nur eine 200W Gesangsboxe besitzt.

    Nun ja,....:)

    Wir drehten den Verstärker mal so richtig auf damit er alles gibt was er kann und wir unser sänger endlich mal richtig hören können. Hat alles gut geklaptt und somit brauchten wir das System auch zur nächsten Probe, was auch ohne Probleme lief. Ich mag mich noch erinnern das ich zum Gitarrist sagte er solle das nächste mal die Kippe besser ausmachen, damit es nicht so stinkt.

    Nach der Probe sassen wir uns hin und wollten Musik hören, doch es kam nur ein scheiss Rauschen aus dem Lautsprecher. Ok versuchte es mal mit Amp aufdrehen (sehr intelligent finde ich), nützte auch nichts. Somit hab ich mich entschlossen den Lautsprecher auseinander zu nehmen um zu schauen was ich genau an arsch gemacht habe.

    Ich fand den verbratenen Widerstand und wusste nun was so gestunken hatte, von wegen Kippe! Gut neuer Widerstand gekauft, eingelötet und wider Saft drau gegeben, nätürlich nicht voll Pulle. Tja rausgefunden hab ich dass nicht nur der Widerstand dran glauben musste, sonder auch der Tieftöner.

    Alles nicht so tragisch doch seit her hat auch der zweite Lautsprecher seine ausetzter und gibt nur noch ein Brummen von sich. Desshalb so schnell wie möglich neue Lautsprecher besorgen.

    Was ich eigentlich wissen wollte ist:

    Ich brauche PA-Boxen hab mich mal umgesehen, nun es werden immer 2 Wattwerten angegeben. 300/500 - RMS/Maximum

    Durch Wikipedia hab ich herausgefunden das RMS die effektive Leistung ist oder so, doch was bedeutet es genau? Bei dieser Leistung das beste Ergebnis?

    Und was für Lautsprecher benötige ich (anzahl Watt) damit ich voll aufdrehen kann und mir die Lautspreher nicht um die Ohren fliegt? Genügt Max 700W oder sollte ich mehr nehmen?

    Danke schon jetzt für die Antworten!

    Richi


    P.s. Läuft gerade nicht viel bei mir, deshalb so viel Text!:)
     
  2. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    also mal nebenbei, unser sänger benötigt im proberaum eine Yamaha 150W endstufe und zugehörige lautsprecher und das ganze passt so.

    700W im proberaum? purer unsinn meines erachtens.

    lg
    flox
     
  3. tagwohl2

    tagwohl2

    Registriert seit:
    30.03.05
    Punkte:
    29.958
    29958
    nicht bei metal:)
     
  4. tagwohl2

    tagwohl2

    Registriert seit:
    30.03.05
    Punkte:
    29.958
    29958
    aja sorry.. wir füttern unsere peavey PA mit 2 kW

    :D :D
     
  5. DarthFader

    DarthFader

    Registriert seit:
    10.01.05
    Punkte:
    3.230
    3230
    Ich weiß nicht, ob Dir das viel weiterhilft, aber es ist meiner bescheidenen Meinung nach nicht sehr sinnvoll, Lautsprecher nach der Watt-Angabe zu kaufen.

    Geht andersrum vor und fragt Euch, was ihr braucht:

    - Wie laut soll/muss es sein?
    - Wogegen sollen die Lautsprecher "ankämpfen"? (Flöten-Duo oder eine 4x12"-Box)
    - Wird das volle Frequenzspektrum benötigt? (D.h. Wie tief sollen/müssen die Bässe sein?)
    - Wie hoch ist Euer Budget?
    - Reicht erstmal eine 10/2-Box, der Ihr später einen Sub spendiert?

    Wenn Ihr Euch über diese Fragen im klaren seid, sucht geeignete Modelle. Dann vergleicht WIRKUNGSGRADE, Gewicht und am Ende erst Impedanz und Belastbarkeit.

    Dann klappts diesmal auch... ;)
     
  6. morbid

    morbid Themenersteller

    Registriert seit:
    08.08.05
    Punkte:
    44
    44
    Antwort zu Flox:

    Hmm.... kann schon sein doch wenn er voll aufdreht bekommen wir nur noch ein relativ nervendes Pfeifen zu hören. Nennt sich glaube ich Rückkopplung und das hatten wir mit dem anderen nicht.

    Und wir hören den Sänger wirklich nicht gut!

    Auch wenn die 700W zu viel sind, was für Lautsprecher brauche ich?

    gruss
     
  7. morbid

    morbid Themenersteller

    Registriert seit:
    08.08.05
    Punkte:
    44
    44
    Danke für die Tipps.

    Doch ich weiss nur wir brauche boxen damit Primär der Sänger darüber singen kann und sie dabei nicht zerstört werden.

    Am besten ich geh wol in ein Musikgeschäft und Probier mal einige aus.

    Danke euch trotzdem!
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.