Konzertgitarre m. Tonabnehmer gesucht

  • Ersteller thesoundlab
  • Erstellt am

thesoundlab
thesoundlab
Registriert
21.10.04
Beiträge
237
Reaktionen
25
Punkte
424
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einer brauchbaren Konzertgitarre mit Tonabnehmer. Ich will nicht sonderlich viel ausgeben, da ich nicht wer weiß wie anspruchsvoll bin, allerdings will ich auch kein Schrott. Wer will das schon! :) Also ist ein Mittelding genau das Richtige.

Ich halte ja nicht viel von Billigprodukten, aber die HARLEY BENTON CG300CE-NT klingt ziemlich gut, zumindest auf der thomann.de seite im hörbeispiel. Ich habe noch recht wenig Erfahrung mit dem Klang solcher Gitarren, deshalb kann es auch sein, dass das geschulte Ohr zu den Probesounds auf thomann.de sagt "oha, das klingt sch****". Ich weiß auch nicht ob die das kräftig nachbearbeitet haben.

Wie dem auch sei. Frage wäre: Habt ihr Vorschläge oder Favouriten, was Akustik Gitarren mit Tonabnhemer angeht? Preis sollte 250 Euro auf keinen Fall übersteigen, da sie nicht professionell eingesetzt wird. Was sollte ich beachten bzgl des Tonabnehmers? Gibts da Tipps?

Vielleicht hat der eine oder andere eine [g=422]Gitarre[/g] zu verkaufen...? ; )

Gruß,
tommy
 
Tino
Tino
Registriert
27.07.08
Beiträge
387
Reaktionen
61
Punkte
1.641
Hallo Tommy

wenn du eine neue [g=422]Gitarre[/g] brauchst ist das Beste was du tn kannst, in den Laden zu gehen und verschiedene Gitarren anzuspielen die in deinem Preisrahmen liegen. Per Internet und Hörprobe kann / sollte man nicht entscheiden. Du beißt dir spätestens nach 2 Jahren in den Hintern.

Viele klassische Gitarren mit Tonabnehmer gibt es von Haus aus i.d.R nicht.
Jedoch hast du die Möglichkeit eine normale [g=422]Gitarre[/g] mit einem Piezo Steg-Tonabnehmer zu versehen. Wir in unserer Band hatten ziemlich lange die Shadow Serie in den Gitarren.
http://www.thomann.de/de/shadow_sh1900.htm
Zum Abnehmen ist das In Ordnung, macht die [g=422]Gitarre[/g] nicht kaputt und ist nicht all zu teuer. Vielleicht kommt das ja für dich in Frage.

Zudem kannst du das Ding auch benutzen wenn du schon eine Konzertgitarre hast. Du musst einfach nur den Steg rausziehen und den Tonabnehmer reinschrieben. (Heb aber den Originalsteg gut auf!)
 
A
anthe
Registriert
13.08.08
Beiträge
4.405
Reaktionen
304
Punkte
6.057
Für über 300 Euro eine Konzertgitarre mit laminierter Decke ? hm ...
Würde ich schon etwas mit massiver Decke kaufen ...

lg
Andi
 
thesoundlab
thesoundlab
Registriert
21.10.04
Beiträge
237
Reaktionen
25
Punkte
424
vielen dank erstmal für die beiträge. ich seh schon. auf die harley benton ist keiner eingegangen. : ) sicher werde ich mir vor ort gitarren anhören, keine frage. ein tonabnhemer nachzurüsten ist sicher auch eine alternative. wieviel tut sich denn da im klang, im vergleich zu einer akustikgitarre mit integriertem tonabnehmer? was für eine qualität am ausgang kann ich erwarten (jetzt mal von der quailität der [g=422]gitarre[/g] an sich mal abgesehen), wenn ich nachrüste? ihr würdet also generell von unter-100-euro-modellen absehen? spiele zur zeit die yamaha c-40 übrigens, also auch kein hi-end-ding.

gruß
tommy
 
Tino
Tino
Registriert
27.07.08
Beiträge
387
Reaktionen
61
Punkte
1.641
was spricht denn dagegen die c40 mal nachzurüsten?
ne neue [g=422]gitarre[/g] kannst du ja auch noch später kaufen. Meine Höfner verkauf ich dir net ^^
 
thesoundlab
thesoundlab
Registriert
21.10.04
Beiträge
237
Reaktionen
25
Punkte
424
scheisse. ;)

ich mach mir sorgen um den sound. wenn mir jemand sagt, dass meine c40 nach dem nachrüsten so klingt wie eine akustikgitarre mit bereits integriertem tonabnehmer, dann mach ichs. is halt ne allgemein frage der qualität dieser tonabnehmer.

hat jemand erfahrungen gemacht bzw schon mal vergleiche gezogen?
 
J-Soundation
J-Soundation
Registriert
13.09.07
Beiträge
3.687
Reaktionen
130
Punkte
4.549
Die Teile von Ortega sin in der Preisklasse ganz brauchbar. Leider ist die Qualität sehr unterschiedlich, also antesten!
 
 

Aktuelle Beiträge


Oft gelesene Themen

Oben