Kemper Gain Einstellung

  • Ersteller Fortenhell
  • Erstellt am

Fortenhell
Fortenhell
Registriert
06.06.11
Beiträge
173
Reaktionen
3
Punkte
232
Hallo zusammen,

Ich brauche mal eine Beurteilung, weil ich mich schwer tue die richtige Gaineinstellung zu finden, wenn ich nen schönen fetten Sound produzieren will, der sich im Mix gut verkaufen kann.
Ich habe daher ein sehr kurzes Riff mit dem Kemper 15 mal eingespielt, die Gaineinstellung dabei von 1-15 immer weiter aufgedreht und das ganze dann gedoppelt und nach LR gepannt. Das Rig basiert auf einem Peavey 5150 ( http://www.kemper-amps.com/api/downloadrig/rig/HRt1rQmQN7DWNH7fm1LY?.kipr )


https://soundcloud.com/montgomery-horm/gaintest-kemper

ich selber glaube zwischen 7 und 9 ist die Einstellung passabel. Aber wie seht ihr das?
Ich bin sehr gesapnnt auf andere Meinungen. Es ist nämlich ziemlich schwer (für mich) das richtige Maß an Gain zu finden, indem ich mich nur an Referenzsongs orientiere.

LG
 
sts
sts
Registriert
09.09.08
Beiträge
11.263
Reaktionen
9.618
Punkte
40.210
Schwer zu sagen, wenn man nicht weiß, für was für eine Art von Musik das sein soll. Nicht nur die Stilrichtung, sondern ganz konkret: Wer und was spielt da sonst noch in Deinem fiktiven Mix? Die Soundeinstellung richtet sich doch danach, wozu der Sound da sein soll.
 
Fortenhell
Fortenhell
Registriert
06.06.11
Beiträge
173
Reaktionen
3
Punkte
232
okay, hier wäre ein älterer Mix von mir


Also es soll ne Ecke härter sein, aber nicht zu weit gehen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
sts
sts
Registriert
09.09.08
Beiträge
11.263
Reaktionen
9.618
Punkte
40.210
Na dann: ab 9 aufwärts. Wenn es bei Doppelungen matscht, vielleicht einen weniger.

Ist das Absicht, dass Du bei der Ansage der Nummern in Deinem Kemper-Testfile immer grimmiger klingst, je böser der Sound wird (also passend zur Stilistik)? Oder warst Du mit jedem Durchlauf immer genervter, weil Du das Riff jetzt nochmal spielen musst? :)
 
Fortenhell
Fortenhell
Registriert
06.06.11
Beiträge
173
Reaktionen
3
Punkte
232
*lach* ja, ich denke das lag eher an der Stilistik XD. Vielleicht haben mich die Lyrics auch an einen berühmten Rammsteinsong erinnert und ich war emotional mitgerissen ;).

Okay, also vielen Dank! Dann werd ich mich erstmal auf dieser Gainstufe bewegen :)
 
sts
sts
Registriert
09.09.08
Beiträge
11.263
Reaktionen
9.618
Punkte
40.210
Ja, bei der Art von Musik würde ich ruhig dort ansetzen. Vielleicht mit dem Vorbehalt "Je mehr Doppelungen vorgesehen sind, desto weniger Gain". Aber das ist natürlich alles nicht in Stein gemeißelt ... deshalb: einfach ausprobieren!
 
holgi
holgi
Moderator
Teammitglied
Registriert
11.09.05
Beiträge
21.971
Reaktionen
11.326
Punkte
60.708
Ich brauch nen Kemper.
 
T
tylerhb
Registriert
26.07.04
Beiträge
5.523
Reaktionen
1.976
Ort
Bremen
Punkte
11.558
*lach* ja, ich denke das lag eher an der Stilistik XD. Vielleicht haben mich die Lyrics auch an einen berühmten Rammsteinsong erinnert und ich war emotional mitgerissen ;).

Okay, also vielen Dank! Dann werd ich mich erstmal auf dieser Gainstufe bewegen :)

Je tighter du den Sound formst, desto weniger Gain brauchst du auch. Einfach mal "Definition" erhören und dazu ggf. den Metal EQ vor die Amp Sektion schalten. Dort den Bass rausdrehen und den Level erhöhen. Dann kannst du das Gain getrost zurück drehen und es matscht auch nicht mehr so.
 
Nachtschicht
Nachtschicht
Registriert
20.08.11
Beiträge
7.702
Reaktionen
4.232
Punkte
20.538
würde auch mal spontan ein "weniger gain ist meistens mehr" in den raum werfen. zuviel gain auf den gitarren macht im mix-kontext oft flach und weisses rauschen.
 
Fortenhell
Fortenhell
Registriert
06.06.11
Beiträge
173
Reaktionen
3
Punkte
232
*lach* ja, ich denke das lag eher an der Stilistik XD. Vielleicht haben mich die Lyrics auch an einen berühmten Rammsteinsong erinnert und ich war emotional mitgerissen ;).

Okay, also vielen Dank! Dann werd ich mich erstmal auf dieser Gainstufe bewegen :)

Je tighter du den Sound formst, desto weniger Gain brauchst du auch. Einfach mal "Definition" erhören und dazu ggf. den Metal EQ vor die Amp Sektion schalten. Dort den Bass rausdrehen und den Level erhöhen. Dann kannst du das Gain getrost zurück drehen und es matscht auch nicht mehr so.


ah. okay schönen Dank, ich probier mal rum :)


ps. Hab mir auch gerade dein Chimera Paket gekauft :) Ich bin einfach echt total absolut begeistert von deiner Arbeit. :)
 
T
tylerhb
Registriert
26.07.04
Beiträge
5.523
Reaktionen
1.976
Ort
Bremen
Punkte
11.558
*lach* ja, ich denke das lag eher an der Stilistik XD. Vielleicht haben mich die Lyrics auch an einen berühmten Rammsteinsong erinnert und ich war emotional mitgerissen ;).

Okay, also vielen Dank! Dann werd ich mich erstmal auf dieser Gainstufe bewegen :)

Je tighter du den Sound formst, desto weniger Gain brauchst du auch. Einfach mal "Definition" erhören und dazu ggf. den Metal EQ vor die Amp Sektion schalten. Dort den Bass rausdrehen und den Level erhöhen. Dann kannst du das Gain getrost zurück drehen und es matscht auch nicht mehr so.


ah. okay schönen Dank, ich probier mal rum :)


ps. Hab mir auch gerade dein Chimera Paket gekauft :) Ich bin einfach echt total absolut begeistert von deiner Arbeit. :)

Super!!! Vielen Dank
 
 

Kürzlich beantwortet


Oft gelesene Themen

Oben