Information ausblenden

Kaufempfehlungen iMac

Dieses Thema im Forum "Mac und Music" wurde erstellt von Jokaar, 14.02.19.

Schlagworte:
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Jokaar

    Jokaar Themenersteller

    Registriert seit:
    03.03.14
    Punkte:
    120
    120
    Grüsst euch!

    Ich muss leider nach 10 schönen Jahren meinen iMac ersetzen, da das Ding unfassbar langsam geworden ist.
    Es dauert alles ewig um zu laden, Sounds werden nicht mehr sauber abgespielt ohne zu knirschen und zu hängen.


    Hat jemand von euch einen Tipp/Rat (oder gar eine Geräte Empfehlung) auf was ich beim nächsten iMac schauen sollte zwecks Konfig?

    Ich will einfach nur gern die nächsten 10 Jährchen wieder so gut arbeiten können :p


    Budget: Nunja.. Sagen wir mal so ist vorhanden, also was für 5 Tonnen wie die iMac Pro's wird's wohl nicht geben. lol


    Mein bisheriger hatte das:
    2.93 GHz Intel Core i7
    12GB RAM 1333 MHz DDR3
    800GB HDD (ja ist wenig aber hatte auch externe Festplatten) :p




    Danke schon mal im Voraus!
    JOKI
     
    Jokaar, 14.02.19
    #1
  2. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    52.791
    52791
    Mit einer ähnlichen Konfig wie die folgende solltest du wieder für etliche Jahre Ruhe haben, denke ich mal:

    APPLE iMac Retina 5K 27'', 4.2 GHz, 32 GB, 1 TB SSD
     
    Kosaken-Kaffee, 14.02.19
    #2
    notebynote und Jokaar bedanken sich.
  3. Jokaar

    Jokaar Themenersteller

    Registriert seit:
    03.03.14
    Punkte:
    120
    120
    Vielen Dank @Kosaken-Kaffee!
     
    Jokaar, 14.02.19
    #3
  4. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    18.103
    18103
    ich würde über den 6-core mac mini nachdenken. 1tb festplatte, 16 gb ram (2200€), plus monitor, maus, tastatur.

    beim imac kommste vermutlich teurer weg, ohne 6-core.

    für mich kommt allerdings kein standrechner mehr ins haus. ein macbook pro ist einfach super flexibel und mobil. die aktuellen macbooks 15" haben auch einen 6-core drin.
     
    leary, 14.02.19
    #4
    Jokaar bedankt sich.
  5. notebynote

    notebynote

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    10.514
    10514
    Ich habe im Kopf, dass es da einige Probleme mit den Anschlüssen gäbe (kann das aber nicht wiederfinden, wo ich das gelesen hab). Ansonsten finde ich beides, iMac und Mini, sehr toll, mit meinem iMac hatte ich 7 Jahre Spass.
     
    notebynote, 14.02.19
    #5
    Jokaar bedankt sich.
  6. Jokaar

    Jokaar Themenersteller

    Registriert seit:
    03.03.14
    Punkte:
    120
    120
    Dachte ich tatsächlich auch mal drüber nach.

    Hast du aber beim MB Pro nicht das Problem dass er mit der Zeit etwas lauter wird?

    Ein Kollege hatte mir den hier mal Vorgeschlagen
    • iMac 27” Retina 5K
    • 4.2 GHz Quad Core Intel Core i7 Prozessor
    • 8 GB (zwei 4 GB SO-DIMMs) 2400 MHz DDR4 (Gut die RAM werden wohl nicht reichen, kann man ja tauschen beim 27, glaube ich)
    • 1 TB Fusion Drive (Festplatte+ 32 GB Flash Speicher)



    Wäre es evtl. eine Option sich einen "älteren" komplett plattgemachten Mac Pro anzuschauen?

    (Edit: Mein UAD Apollo Quad läuft halt noch über FW800 :lalala:) Gibts da ne Lösung bei den neuen Modellen?
     
    Jokaar, 14.02.19
    #6
  7. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    18.103
    18103
    meun lüfter am macbook pro geht selten an. mit externem monitor habe ich den eh in einiger entfernung liegen. merke das dann gar nicht.

    wie lange warst du denn eingefroren?! fw is dead :D
     
    leary, 14.02.19
    #7
    Jokaar bedankt sich.
  8. Jokaar

    Jokaar Themenersteller

    Registriert seit:
    03.03.14
    Punkte:
    120
    120
    Haha xD Wahrscheinlich zu lange :LOL:

    Ich sagte ja, das bisherige Setup hat immer zu 110% funktioniert und war immer sehr zufrieden damit :D
     
    Jokaar, 14.02.19
    #8
    leary bedankt sich.
  9. olligurtschmann

    olligurtschmann

    Registriert seit:
    13.12.15
    Punkte:
    666
    666
    Welches Modell hast du denn? Ich arbeite noch auf einem Mid2011 iMac mit 2.5 GHz Quad Core, aber mit SSD und 32 GB RAM und der rennt noch die Hulle. Kein Bedarf für n Upgrade aktuell. Die SSD hat den Unterschied gemacht.
     
    olligurtschmann, 14.02.19
    #9
    Jokaar bedankt sich.
  10. jet2

    jet2 Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    22.585
    22585
    wie schon in einem anderen fred gesagt,
    kauf dir das ding nur, wenn du dich von deinen alten 32 bit plugs verabschieden kannst.
    die werden ab mojave nicht mehr unterstützt.
     
    jet2, 14.02.19
    #10
    Jokaar bedankt sich.
  11. Jokaar

    Jokaar Themenersteller

    Registriert seit:
    03.03.14
    Punkte:
    120
    120
    Mein Modell: iMac 27' Mid 2010
    2.93 GHz Intel Core i7
    12GB RAM 1333 MHz DDR3
    800GB HDD
     
    Jokaar, 14.02.19
    #11
  12. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    52.791
    52791
    Ich würde kein Fusion Drive nehmen. Alternativ lieber dann 'ne 500 GB SSD (wenn auf das Budget geachtet werden muss) und eine externe 1 TB SSD dann angepflanscht.
     
    Kosaken-Kaffee, 14.02.19
    #12
    Jokaar bedankt sich.
  13. Jeff

    Jeff Außensaiter

    Registriert seit:
    20.08.02
    Punkte:
    7.967
    7967
    Das stimmt so nicht.
    Die Unterstützung von 32-Bit-PlugIns hängt von der DAW ab. Sowohl Logic Pro X als auch Cubase (ab Version 9?) unterstützen schon keine 32-Bit-PlugIns mehr.
    Ab macOS 12.15 (kommt wohl gegen Ende 2019) werden keine 32-Bit-Programme mehr unterstützt. Aktuell (macOS 12.14 / Mojave) gibt es nur eine Warnmeldung bei der Installation von 32-Bit-Software.
    Oftmals ist auch nur der Installer 32-Bit, das PlugIn selbst aber 64 Bit (z.B. fxpansion BFD 3).

    Von Fusion Drive halte ich auch nicht viel. Für "Otto Normal" ok, gutes Preis-/Leistungsverhältnis - wenn man bei Apple davon sprechen kann.
    Aber für komplexe Anwendungen würde ich auch nur noch SSD empfehlen.

    Du kannst ja schauen, ob er noch auf SSD aufgerüstet wird. Beim iMac würde ich es machen lassen, da das Display abgenommen werden muss. Händler wie Gravis bieten diesen Service. Aber auch nicht (mehr) für alle Modelle.
     
    Jeff, 14.02.19
    #13
    Jokaar und jet2 bedanken sich.
  14. jet2

    jet2 Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    22.585
    22585
    ok, hast recht, ich meinte os 12.15

    habe aktuell einige 32 bit plugs noch über reaper laufen.
    denke, das wird dann nicht mehr gehen.
     
    jet2, 14.02.19
    #14
    Jokaar und Jeff bedanken sich.
  15. Jokaar

    Jokaar Themenersteller

    Registriert seit:
    03.03.14
    Punkte:
    120
    120
    Also ich denke ich werde mal das mit der SSD versuchen.
     
    Jokaar, 14.02.19
    #15
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.