Kaufberatung Sennheiser E 914 Stereo vs Haun MBC 440 Stereo

  • Ersteller fpmusic22
  • Erstellt am
fpmusic22
fpmusic22
Registriert
08.07.20
Beiträge
260
Reaktionen
140
Punkte
697
Ich ziemlich hin und hergerissen, welche Mikros ich mir zusätzlich kaufen sollte um akustische Westerngitarre aufzunehmen. Ich benutze z.Zt. ein Sennheiser MK4 oder ein Neumann TLM 102, würde aber auch gerne mal mit einem Stereo Kleinmembran Paar experimentieren.

Ich nehme in meinem Wohnzimmer auf und bin eigentlich mit den Aufnahmen zufrieden, was die räumlichen Gegebenheiten betrifft. Das ganze findet eben auf Heimrecording Niveau statt.

Ich bin eigentlich Sennheiser Fan und ich finde den schaltbarer Bass Roll-Off/Cut-Off und die schaltbare Vordämpfung bei den e914 (699€) interessant. Allerdings ist es ein Elektret-Kondensatormikrofon im Gegensatz zu den Haun MBC 440 Stereo Mikrofonen (629€), die True Condenser sind. Wobei mir der Unterschied im Detail nicht richtig klar ist, aber das kann ich noch nachlesen.

Ich würde mich über Erfahrungen mit den beiden Mikros und auch über Expertenmeinungen freuen. Auch wenn jemand der Meinung ist, dass die günstigeren Haun MBC660 L , oder die Line Audio CM4 für meine Zwecke ausreichen, bin ich nicht enttäuscht. Danke schonmal und allen eine besinnliche Adventszeit!

 
leary
leary
Registriert
26.10.05
Beiträge
8.309
Reaktionen
5.877
Ort
Noisedorf
Punkte
26.429
Spontan würde ich bei deinen Mikros bleiben. Damit kannst du doch ganz gut Stereo aufnehmen. Eine wirklich große Verbesserung werden die Hauns nicht sein.
 
RudeRudi
RudeRudi
Vergeiger
Registriert
26.11.19
Beiträge
2.011
Reaktionen
1.501
Punkte
6.603
Ich denke der Leary hat recht ... ergänzend vielleicht noch. Die Line Audio CM4 sind relativ viel Mikro fürs Geld.
Ich hatte kürzlich das Vergnügen diese "live" zu mischen, da die Dinger ein sehr sehr guter Gitarrist auf Tour im Gepäck hatte...
Die Dinger haben eine etwas breitere Niere, was ich an der Gitarre gar nicht schlecht fand.
 
Zuletzt bearbeitet:
RudeRudi
RudeRudi
Vergeiger
Registriert
26.11.19
Beiträge
2.011
Reaktionen
1.501
Punkte
6.603
Ich benutze z.Zt. ein Sennheiser MK4 oder ein Neumann TLM 102, würde aber auch gerne mal mit einem Stereo Kleinmembran Paar experimentieren.
Kleiner Nachtrag:
mach aus dem oder mal ein und - schwupp die wupp, schon hast du die Möglichkeit mal "Stereo" zu experimentieren.
Ich sehe keinen Grund eine Gitarre zwingend mit zwei identischen Mikros abzunehmen, - das kann gut sein, muss aber nicht.
Ich habe hier oft zwei verschiedene Mikros am Start.
 
Entone
Entone
Triangelspieler
Registriert
04.01.03
Beiträge
15.709
Reaktionen
11.034
Punkte
48.923
Die Frage ist auch, ob es unbedingt Stereo sein muss. Das hängt natürlich auch vom Verwendungszweck und dem Arrangement ab. Je dichter das Arrangement und je weniger prominent die Gitarre im Vordergrund steht, umso weniger spielt Stereo seine Vorteile aus.
 
fpmusic22
fpmusic22
Registriert
08.07.20
Beiträge
260
Reaktionen
140
Punkte
697
Die Frage ist auch, ob es unbedingt Stereo sein muss.
Nein, muss es nicht. Ich bin im Grunde genommen auch mit meinen Mikros zufrieden. Und bei meinem Spielen mit Gesang finde ich auch Mono angebracht. Aber ich dachte, so ein Paar gleiche Kleinmembranmikros können nicht schaden. Vielleicht läuft es auf die Line Audio CM4 hinaus, dann komme ich am preisgünstigsten dabei weg ;-).
 
M
Mit Senf
Registriert
09.04.19
Beiträge
961
Reaktionen
642
Punkte
2.900
Wenn ich mich zwischen Sennheiser und Haun entscheiden müsste, wären es für mich die Haun. Arbeite regelmäßig mit den 440 und 648/603. Warum die nicht verbreiterter sind ist mir echt ein Rätsel.

Die Line Audio CM3 hatte ich früher oft ausgeliehen und sind richtige Preis-Leistungswunder.

Oktava mk 012 sind gerade wohl schwer zu bekommen. In dem Preisbereich mag ich die aber auch sehr, da sie eigentlich nie anstrengend klingen.

Wenn du sonst kein Bedarf an einem Stereo Pärchen Kleinmembraner hast, würde ich aber zustimmen, dass du guten Gewissens Gitarre mit unterschiedlichen Mics aufnehmen kannst.
 
Astronautenkost
Astronautenkost
Registriert
05.09.03
Beiträge
11.670
Reaktionen
3.200
Punkte
21.870
Für Deinen Zweck würde ich auch erst mal die Line Audio nehmen.
 
fpmusic22
fpmusic22
Registriert
08.07.20
Beiträge
260
Reaktionen
140
Punkte
697
Also, ich wollte mal ne Rückmeldung geben, wie so der Stand der Dinge ist. Bislang bin ich noch weiter in der Überlegungsphase und hab noch nicht zugeschlagen.

Allerdings hab ich auch vergessen zu erwähnen, dass ich bereits ein Sennheiser E 614 KMK besitze, dass in meinem Koffer für Liveauftritte liegt. Damit hab ich heute mal aufgenommen und das geht ja auch. Vielleicht gönne ich mir dann doch noch ein E 914 um bei Sennheiser zu bleiben, aber das weiss ich noch nicht.

Jedenfalls erstmal vielen herzlichen Dank für Eure Mühe und die tolle Beratung!
 
RudeRudi
RudeRudi
Vergeiger
Registriert
26.11.19
Beiträge
2.011
Reaktionen
1.501
Punkte
6.603
Also, ich wollte mal ne Rückmeldung geben, wie so der Stand der Dinge ist. Bislang bin ich noch weiter in der Überlegungsphase und hab noch nicht zugeschlagen.

Allerdings hab ich auch vergessen zu erwähnen, dass ich bereits ein Sennheiser E 614 KMK besitze, dass in meinem Koffer für Liveauftritte liegt. Damit hab ich heute mal aufgenommen und das geht ja auch. Vielleicht gönne ich mir dann doch noch ein E 914 um bei Sennheiser zu bleiben, aber das weiss ich noch nicht.

Jedenfalls erstmal vielen herzlichen Dank für Eure Mühe und die tolle Beratung!
Cool, da hat sich ja noch ein Mikro hinter dem Türchen des Adventskalenders versteckt ... ;)
Da hast ja jede Menge Material zum experimentieren. Ich weiß ja nicht was du für Musik machst, - aber wenn du da am experimentieren bist, - probieren mal auch verschiedene Plektren aus, verschiedene Saiten, verschiedene Arten der Mikrofonierung, - die Spielwiese ist ziemlich groß, auch ohne weitere Mikros zu kaufen.
Btw. kennst du Videos von Neumann ... ?

How to Record Acoustic Guitar with only One Mic - Part 1: Getting Started

How to Record Acoustic Guitar with only One Mic - Part 2: Microphone Positions
 
fpmusic22
fpmusic22
Registriert
08.07.20
Beiträge
260
Reaktionen
140
Punkte
697
Danke Rudi, die Videos kenne ich. Ich muss nur was machen ;-)
An Plectren verwende ich drei verschiedene Stärken der Blue Chip Picks. Mein Genre ist Bluegrass und Country und Mikrofone finde ich eben sehr interessant und nice to have.
 
RudeRudi
RudeRudi
Vergeiger
Registriert
26.11.19
Beiträge
2.011
Reaktionen
1.501
Punkte
6.603
Danke Rudi, die Videos kenne ich. Ich muss nur was machen ;-)
An Plectren verwende ich drei verschiedene Stärken der Blue Chip Picks. Mein Genre ist Bluegrass und Country und Mikrofone finde ich eben sehr interessant und nice to have.
Ich möchte dich bestimmt nicht vom Kauf und Experimentieren mit weiteren Mikros abhalten .. das ist ja Part of the Game, ich kenn das doch ;).
Kürzlich hatte ich nur ein lustiges Aha-Erlebnis, - daher der Hinweis.
Ich hatte da ein junges Mädel zu Besuch und ich habe ihr geholfen ein paar "Singer-Songwriter-Aufnahmen" zu machen. Sie hatte ne Gitarre mit ziemlich abgerockten Saiten dabei, dazu noch ein ultra dickes Plektrum, d.h. das wäre so ziemlich die letze Kombination gewesen die ich da getestet hätte. Irgendwie passte das aber und ihre Stimme hatte plötzlich ganz von selbst Luft und Platz.
 
Laber Rhabarber
Laber Rhabarber
Akkord-Arbeiter
Registriert
07.04.18
Beiträge
4.096
Reaktionen
2.708
Punkte
12.273
Wenn ich mich zwischen Sennheiser und Haun entscheiden müsste, wären es für mich die Haun. Arbeite regelmäßig mit den 440 und 648/603. Warum die nicht verbreiterter sind ist mir echt ein Rätsel.

Weil eben kein Senf dabei ist ! Die Hauns würde ich dem Sennheiser MK4 auch vorziehen, aber die Billigserie 660 lohnt nicht. Die MBP 603 sind absolut hervorragend, werde für ein Kapselpaar KA20 (Vorgänger der KA200) irgendwann nochmal zwei Bodys kaufen. Aktuell habe ich 6 Bodys, und ca.10 Kapseln. Die Kugeln sind auch echt Sahne. Akustische Gitarre stereo aufzunehmen ist so verkehrt nicht. Die MBC 440 sind auf Neumann KM184 Niveau, die MBP603 Modularserie m.E. deutlich besser. Hatte vor 8 Jahren mal Vergleichsaufnahmen mit den 440 gehört, da hatte ich noch zwei silberne KM184. Für den Preis unschlagbar.
 
fpmusic22
fpmusic22
Registriert
08.07.20
Beiträge
260
Reaktionen
140
Punkte
697
So, ich will mal kurz schreiben, wie meine Wahl ausgegangen ist.

Ich habe mich komplett umentschieden und eben ein GMK bestellt, nämlich das Sennheiser MK8. So habe ich eine gute Ergänzung zu dem MK4, dass ich bereits besitze und kann die Gitarre damit auch, wenn ich will, in Stereo aufnehmen. Allerdings mit viel Bleed, denke ich. Aber sei es drum. Das Andere ist, ich kann auch mal MS Stereophonie probieren, weil das MK8 eine Achtercharakteristik hat, neben Kugel und drei verschiedenen Nierenformen.

Vielen Dank nochmal an alle, die hier geschrieben haben!
 
fpmusic22
fpmusic22
Registriert
08.07.20
Beiträge
260
Reaktionen
140
Punkte
697
Danke für den Hinweis!
 

Oft gelesene Themen

Oben