Information ausblenden

Kaufberatung: Mikrofon für Sprach- und Geräuschaufnahme

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von x2mirko, 18.09.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. x2mirko

    x2mirko Themenersteller

    Registriert seit:
    07.08.07
    Punkte:
    2.496
    2496
    Nabend,

    Ich brauch mal wieder was, wovon ich keine Ahnung habe, also fix ins Newbie Kaufberatungsforum :D

    Ein Kumpel hat schon ziemlich lange an nem Hörspiel geschrieben und hat mich gefragt, ob ichs mit ihm aufnehme. Hab auch Lust, nur wenig Ahnung von Mikrofonen und fühle mich grade ein wenig verloren im Kondensatordschungel.
    Es geht also vorrangig um Sprach- und Geräuschaufnahmen mit dem Fokus auf Sprache. Nebensächlich wärs nicht schlecht, wenn das Mikro nicht ganz verkehrt für die Aufnahme von meiner Akustikklampfe wär, dann könnt ich gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen ;)

    Ich glaube nach meinen bisherigen Recherchen, dass ein (Groß-?!?)Kondensatormikrofon in die richtige Richtung geht, aber so ganz sicher bin ich mir nicht.

    Es muss nicht wirklich professionell sein, aber ich suche eben ein Mikro, das ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis bietet. Budget liegt so zwischen 100 und 150€, wenn teurer sein MUSS (was ich doch stark bezweifle) dann geht auch teurer.
    Preamp ist vorhanden, Phantomspeisungsmöglichkeit auch. Was noch? Achja, wenn mir jemand nen guten nicht zu teuren Ständer (nennt man Spinne, nich wahr?) empfehlen kann, wär ich auch sehr angetan.

    mfg,
    Mirko
     
    x2mirko, 18.09.08
    #1
  2. x2mirko

    x2mirko Themenersteller

    Registriert seit:
    07.08.07
    Punkte:
    2.496
    2496
    dezenter püsh.
     
    x2mirko, 18.09.08
    #2
  3. crazywasgeht

    crazywasgeht

    Registriert seit:
    25.01.08
    Punkte:
    302
    302
    weiss nicht obs weiterhilft:
    Ich finde die Sprachverständlichkeit bei meinem AT2020 richtig gut. Meine Akustik-Git hört sich aber über das Mic nicht gut an. Liegt aber evtl auch an der Gitarre...
     
    crazywasgeht, 18.09.08
    #3
  4. petaod

    petaod

    Registriert seit:
    30.08.06
    Punkte:
    3.894
    3894
    Das RODE NT1A hat ein Super-Preisleistungsverhältnis und ist sicher für die Sprachaufnahmen eine gute Wahl.
    Liegt leicht über 150 Euro, dafür ist aber Spinne und (im Bundle) Pop-Schutz auch gleich mit dabei.
    Ständer brauchst du aber noch. Für dem Hausgebrauch geht auch ein billiger.

    Ich habe allerdings keine Ahnung wie Gitarrenaufnahmen mit dem NT1A klingen. Dafür habe ich bisher immer Kleinmembran-Kondensator-Mics verwendet.

    Vielleicht hat ja jemand noch bessere Ideen, aber bevor du überhaupt keinen Tipp bekommst...

    Edit: Wenn du richtig Geld sparen willst, kannst du auch zur T-Hausmarke greifen, aber das spielt nicht in derselben Klasse.
     
    petaod, 18.09.08
    #4
  5. x2mirko

    x2mirko Themenersteller

    Registriert seit:
    07.08.07
    Punkte:
    2.496
    2496
    Hey, danke für die Antworten.

    Da kann ich ja schonmal was mit anfangen. Wie gesagt, die Gitarrenaufnahme wäre nur drittrangig, da kann ich mir beizeiten auch mal n spezielles Mikro für zulegen, wenn ich denn den Drang verspüre, irgendwas unbedingt aufnehmen zu müssen.

    Also lag ich mit dem Großkondensatormikro schon richtig? Gut. Vom Rode NT1A hab ich in den Produktbewertungen schon einiges gutes gelesen.

    Würde mich noch über weitere Meinungen freuen, aber fürs erste ist mir schonmal ein wenig geholfen :)

    mfg,
    Mirko
     
    x2mirko, 18.09.08
    #5
  6. petaod

    petaod

    Registriert seit:
    30.08.06
    Punkte:
    3.894
    3894
    Du musst einfach probieren, wie deine Gitarre über das Großmembran-Mic klingt.
    Lies mal den Artikel Online-Ratgeber Akustikgitarre (Mikrofonierung).
     
    petaod, 19.09.08
    #6
  7. jamincurl

    jamincurl

    Registriert seit:
    28.03.05
    Punkte:
    5.704
    5704
    in dem fall würde ich ein kleinmembraner bevorzugen,
    oder ist das kategorisch tabu für dich?
     
    jamincurl, 19.09.08
    #7
  8. petaod

    petaod

    Registriert seit:
    30.08.06
    Punkte:
    3.894
    3894
    Welchen Fall meinst du? Sprache, Geräusch, Gitarre oder generell?
     
    petaod, 19.09.08
    #8
  9. x2mirko

    x2mirko Themenersteller

    Registriert seit:
    07.08.07
    Punkte:
    2.496
    2496
    Nix ist tabu für mich. Ich weiß es nur nicht besser. Wieso würdest du ein kleinmembranmikro empfehlen?

    mfg,
    Mirko
     
    x2mirko, 19.09.08
    #9
  10. Soares

    Soares

    Registriert seit:
    16.03.03
    Punkte:
    1.464
    1464
    Hi, schau dir ruhig auch mal das Audio Technica 8033 an. Hatte es mal für eine Sprachaufnahme vor der Schnauze - ausgezeichneter Klang, muss natürlich zur Stimme passen. Verarbeitung: Gewohnte AT-Qualität.
    Dass für Sprachaufnahmen generell nur Großmembraner zu empfehlen sind, ist ein Gerücht.
    Sollte der Raum, in dem ihr aufnehmen wollt, akustisch nicht gut optimiert sein, kann ein Kleinmembraner sogar schöne Vorteile bieten.
     
    Soares, 19.09.08
    #10
  11. DJTommyM

    DJTommyM

    Registriert seit:
    18.10.05
    Punkte:
    20.158
    20158
    hi,

    ich kann dir das SCM-3 Allround-Mikrofon von Waveelite
    voll empfehlen.

    Typ: Kondensator Mikrofon
    Membran: 0,9" ultra-dünne 3µm Großmembran (gold-beschichtet)
    Gehäuse: aircraft-grade Messing
    Richtcharakteristik: Niere
    Frequenzbereich. 20-18000 Hz
    Empfindlichkeit -40 (0 dB = 1 V/Pa 1000 Hz)
    max. SPL: 136 dB (bei 1 % THD @ 1000 Hz)
    146 dB mit aktivierter -10 dB Funktion
    Stromversorgung: USB
    Anschluß: USB
    Maße: 190 x 50 mm
    Gewicht: 360 g

    für das geld wirst nichts besseres bekommen:
    http://www.waveelite.com/deutsch/scm-x-usb.htm

    viel spass
     
    DJTommyM, 19.09.08
    #11
  12. x2mirko

    x2mirko Themenersteller

    Registriert seit:
    07.08.07
    Punkte:
    2.496
    2496
    Das ist klar. Werde mir wahrscheinlich bei Thomann o.ä. ne Auswahl bestellen und dann zurücksenden, was nicht passt...

    Ich nehme mal einfach an, das ist Positiv :)

    Nein, viel optimierung ist da nicht betrieben bisher. Danke für den Tipp, hört sich vielversprechend an.





    Also bei integrierten USB-Audiointerfaces bin ich immer GANZ misstrauisch. Zumal da jetzt auch noch Preamp und co mit drin sein sollen. Ist ja alles bei mir schon vorhanden. Grade in dieser unteren Preisklasse möcht ich dann eigentlich nicht für sowas mitbezahlen - brauchen tu ichs ja nicht.

    Trotzdem danke für den Tipp :)

    mfg,
    Mirko
     
    x2mirko, 19.09.08
    #12
  13. Soares

    Soares

    Registriert seit:
    16.03.03
    Punkte:
    1.464
    1464
    Durchaus. Ich hab schon eine Menge AT Mikrofone in der Hand und vor der Schnauze gehabt - Verarbeitungsqualität immer 1a.
     
    Soares, 19.09.08
    #13
  14. diagnostix

    diagnostix

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    15.034
    15034
    m-audio nova.

    wenn man das mikro findet (die sind weg wie die warme semmel), zugreifen.
    der beste GM unter 100€, super auflösung für einen billigheimer.

    vg
    dragan
     
    diagnostix, 19.09.08
    #14
  15. BarneyB

    BarneyB

    Registriert seit:
    23.06.03
    Punkte:
    409
    409
    Hy!

    Jetzt geb ich auch mal einen Senf dazu!

    Ich hab ein At4040 und bin damit bei Gesangsaufnahmen sehr zufrieden.

    An der Akustikgitarre kann ich es nicht empfehlen, da lieber Kleinmembraner wie hier schon oft gesagt. Mein Fav, sind momentan Okatva M012.
     
    BarneyB, 19.09.08
    #15
  16. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    im endeffekt gehst du mit jedem mikro einen gewissen kompromiss ein.

    das nt1 ist insofern ein relativ guter tipp, alsdass es super rauscharm ist. wird zwar wohl auch in 99,8% der fälle mit einem kleinmembraner kein problem sein, ich wollts nur erwähnt wissen.

    lg
    flox
     
    floxe, 20.09.08
    #16
  17. trainspotter

    trainspotter

    Registriert seit:
    12.10.05
    Punkte:
    567
    567
    Das Rode NT1A war auch mein erstes Mikrofon. Preis/ Leistung stimmt hier voll und ganz. Je nach Stimme mag das AudioTechnica 4040 besser passen, doch wenn man ehrlich ist, hört man den Vergleich nur, wenn man beide Mikros nebeneinander hört.

    Das NT1A kostet so um die 160 EUR.
    Auch wenn dein Limit bei bis zu 150 EUR liegt - mit dem NT1A machst du nichts falsch! Garantiert!
     
    trainspotter, 20.09.08
    #17
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.