Kabelwoodoo bei Cordial: TIMBRE-Kabel

Dieses Thema im Forum "Hardware- & Software-News" wurde erstellt von Guitar_TT, 16.01.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Guitar_TT

    Guitar_TT Themenersteller Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    09.07.08
    Artikel:
    20
    Punkte:
    29.010
    29010
    Na was gibts denn hier?

    Cordial Timbre-Kabel – Neue Klangfarben für elektrische Saiteninstrumente

    Das Timbre (übersetzt: Klangfarbe) eines elektrischen Saiteninstrumentes resultiert aus dem Zusammenspiel des Tonabnehmers mit der Kapazität des verwendeten Kabels. Erfahrene Musiker probieren daher aus, welches Kabel zu welchem Instrument am besten passt und wechseln gegebenenfalls sogar die Kabel an ein und demselben Instrument passend zum Song. Die neuen CORDIAL TIMBRE-Kabel bieten in diesem Zusammenhang vielfältige Möglichkeiten durch die Verwendung des NEUTRIK-TIMBRE-Plugs in Verbindung mit der flexiblen und extrem kapazitätsarmen Meterware CORDIAL CGK 175. Denn nur wenn das Kabel an sich sehr kapazitätsarm ist, können durch den 4-stufigen Schalter im Plug überhaupt brauchbare Veränderungen erzielt werden. Konsequenterweise bietet CORDIAL auch keine Längen über 6 Meter an, da gute Ergebnisse nur bis hierhin zu erwarten sind.
    Natürlich ist eine neutrale Stellung abrufbar und drei weitere, bei denen praxisrelevante Parallelkapazitäten auf das Kabel geschaltet werden.

    [​IMG]

    http://katalog.cordial.eu/katalog3,64,230,236,kk184.html

    Kabelwoodoo oder was denkt ihr? :)
     
  2. Guitar_TT

    Guitar_TT Themenersteller Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    09.07.08
    Artikel:
    20
    Punkte:
    29.010
    29010
  3. Sampa

    Sampa

    Registriert seit:
    07.04.08
    Punkte:
    8.004
    8004
    Mit Voodoo hat das nichts zu tun. Die Kapazität des Kabels wirkt als Tiefpassfilter und wenn da eben am Stecker ein Schalter ist mit dem man die Kapazität erhöhen kann, dann wird das wohl auch direkt (vor allem bei hochohmigen Impedanzen, wie Tonabnehmer etc) klangliche Auswirkungen haben

    Im Endeffekt ein Kabel mit eingebautem 4 stufigen Tiefpass....
     
    ralvieh77 bedankt sich.
  4. Guitar_TT

    Guitar_TT Themenersteller Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    09.07.08
    Artikel:
    20
    Punkte:
    29.010
    29010
    Die Frage ist, ob mans braucht/brauchen kann oder ob man weiterhin ohne leben kann?
     
  5. DaVogi

    DaVogi Veteran

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    28.822
    28822
    wie gesagt kein Voodoo... sondern im Endeffekt das selbe wie der Tone-Regler an der Egitarre/Bass..... und somit IMHO überflüssig.
     
  6. Guitar_TT

    Guitar_TT Themenersteller Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    09.07.08
    Artikel:
    20
    Punkte:
    29.010
    29010
    Aber es kann sicherlich die Wirkung noch verstärken.. nur wer hat sich danach gesehnt, so was zu haben?
     
  7. kickback

    kickback Veteran

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    54.228
    54228
    Lieber wäre mir eines mit variabler Länge (von 2,47m bis 39.102km), je nachdem wie laid-back man spielen soll.

    Eines mit zusätzlich negativer Länge wär natürlich der Oberhammer!
     
  8. Guitar_TT

    Guitar_TT Themenersteller Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    09.07.08
    Artikel:
    20
    Punkte:
    29.010
    29010
    Wenn die sowas entwickeln, dann kaufe ich mir davon welche und baue mir ne Zeitmaschine :D
     
  9. kickback

    kickback Veteran

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    54.228
    54228
    Das wäre auch mein Plan gewesen, ja :)
     
  10. clemensvill

    clemensvill Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    47.478
    47478
    Das speziell bei einer Gitarre Kabel wirklich Sound machen ist ja hinlänglich bekannt.

    Ob man dafür jetzt einen Regler am Kabel braucht ist eine andere Frage.
    Bei den Klangbeispielen werden ja die Encore-Kabel verwendet, die auch in dem Timbre-Kabel verbaut sind - des Stecker mit dem Regler stammt ja von Neutrik.

    Welchen Sound man nun bevorzugt, ist ja auch eine Geschmacksfrage - mir war der Cordialsound zu dünn und zu spitz. Ich denke aber, das würde sich durch die Klangregelung der Gitarre in den Griff kriegen lassen. Ich glaube nicht, dass man dafür extra ein "tüüüt"-Kabel braucht.

    Clemens
     
  11. Wehwalt

    Wehwalt

    Registriert seit:
    08.11.11
    Punkte:
    615
    615
    Joo, so 2 Time Machine Kabel in die Summe.
    Da hörste deinen Opus bevor den überhaupt komponiert hast... :LOL:
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.