Information ausblenden

Ist er zu lang...?

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von Balunsy, 24.07.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Balunsy

    Balunsy Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.10
    Punkte:
    393
    393
    ...der Song?

    Geliebtes Forum,
    für meine feedback-technische Defloration hab ich mir einen kürzlich aufgenommen Song meiner Band ausgesucht, der die geneigte Testhörerschaft spaltet. Der Song besteht im Kern nur aus Westerngitarre und Gesang, hat aber mit >6min Spieldauer nicht unbedingt die gewohnte Spieldauer...

    Ihr kennt das Problem sicher: Man hat so unglaublich viel zu sagen/singen, alles muss in den Song, je mehr, desto besser, mit dem Resultat, dass man den Blick bzw. das Ohr des Zuhörers mehr und mehr ausser Acht lässt. ...und genau an diesem Punkt befinden wir uns jetzt: wir als Band finden's super, die potentielle Käuferschaft ist sich aber nicht so ganz einig, ob dem Song nicht doch ein Kahlschnitt im Arrangement zu Gute kommen würde.

    Und -Surprise, Surprise- hier kommt Ihr ins Spiel: Was denkt Ihr, könnte man das so lassen à la "Im Zweifelsfall für den Angeklagten"? Ich tu mich echt schwer, was wegzulassen...
    Also, Feuer frei!
    (...sofern ich das mit soundcloud hinbekommen hab...)

    http://soundcloud.com/balunsy/so-wie-du-warst-so-wie-du-bist

    Grüße aus dem Saarland
    Daniel
     
    Balunsy, 24.07.12
    #1
  2. filow

    filow

    Registriert seit:
    09.12.11
    Punkte:
    283
    283
    hahaha der titel deines treahds hat sich so zweideutig angehört :D
     
    filow, 24.07.12
    #2
    Balunsy bedankt sich.
  3. Balunsy

    Balunsy Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.10
    Punkte:
    393
    393
    Sex sells, alte Marketing-Weisheit... ;)
     
    Balunsy, 24.07.12
    #3
    Buanna und filow bedanken sich.
  4. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    35.242
    35242
    Ja.

    Eine Minute kriegt man bestimmt gekürzt, ohne dass Wesentliches fehlen würde. Allerdings lässt mich Deine Art der Fragestellung ("könnte man nicht vielleicht doch...?") ahnen, dass Eure/Deine Entscheidung eigentlich schon gefallen ist.

    Deshalb hier noch ein paar weitere Eindrücke, auch wenn nicht danach gefragt war:

    - Schöner Song, funktioniert auch mit diesem sparsamen Arrangement gut. Deine Bemerkung über einen möglichen "Kahlschnitt im Arrangement" kann ich jedenfalls nicht nachvollziehen, zumal ja anfangs auch eher von einer Kürzung die Rede war und nicht von einer Reduzierung des Arrangements.

    - Stimmiger Gesamteindruck, allerdings mit einigen Zeilen dazwischen, die ich in Text und/oder Phrasierung unausgegoren und holprig finde. Ich mag die aber gerade nicht alle raussuchen (das Stück ist so lang...).

    - Erinnert mich in seiner Machart und Darbietung streckenweise zu sehr an deutsche Bands, die man kennt. Irgendwann dachte ich beim Hören "Too much Kettcar around in diesem Lied", um es mal in so einer deutsch-englischen Mischphrase zu sagen, die auch bei denen (und bei diesem Song hier) irgendwo vorkommt - und die nur eines von mehreren Elementen in Eurem Song ist, die mir zu deutlich davon "inspiriert" vorkamen.

    - "Karl Maaaaaaaarx" kann man echt so nicht singen. (Kann man Karl Marx überhaupt singen? Naja, wenn man "Das Kapital" komplett singen würde, wäre das Stück jedenfalls noch deutlich länger als 6:31, da würde ich dann irgendwann wenigstens eine zweite Gitarre reinnehmen).
     
    sts, 25.07.12
    #4
    Balunsy bedankt sich.
  5. Bumsbirne

    Bumsbirne

    Registriert seit:
    28.05.06
    Punkte:
    2.596
    2596
    Och, ich dachte jetzt auch was anderes....:D


    Aber ich find ihn doch etwas zu lang - den Song- denk dran im Radio laufen so lange Songs kaum.
     
    Bumsbirne, 25.07.12
    #5
    Balunsy bedankt sich.
  6. Smartys

    Smartys

    Registriert seit:
    17.04.12
    Punkte:
    498
    498
    solange es euch gefällt ist's gut! sch*** auf die potenziellen Käufer.
    Ich z.B höre mir zuerst immer die längsten Songs eines Interpreten an. Weil ich der Meinung bin, dass das oft auch die besseren Songs sind
     
    Smartys, 25.07.12
    #6
    Balunsy bedankt sich.
  7. Smartys

    Smartys

    Registriert seit:
    17.04.12
    Punkte:
    498
    498
    mir persönlich würde gegen Ende des Songs eine Bassgitarre und einen Drumbeat ganz gut gefallen, würde noch einwenig Abwechslung reinbringen
     
    Smartys, 25.07.12
    #7
    Balunsy bedankt sich.
  8. Balunsy

    Balunsy Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.10
    Punkte:
    393
    393
    Moin,
    danke für Eure Kommentare!

    @STS: ja, das mit Kettcar hören wir leider (?) / Gott sei Dank (?) des Öfteren, besonders bei den 'normal instrumentierten' Liedern, und irgendwie haben wir uns auf der Schiene etwas festgefahren. Die Versuche, mal was in ner anderen Richtung zu unternehmen, sind bis dato kläglichst gescheitert. Vielleicht sollten wir echt mal "Das Kapital" vertonen?!

    @Bumsbirne: yo, wenig bis gar nicht radio-kompatibel... dafür hamm wir andere Songs in petto - für die sich bis jetzt zwar noch keiner interessiert, aber immerhin... wir sind vorbereitet ;))

    @Smartys
    Interessanter Ansatz, muss ich mal mit meinen Hörgewohnheiten abgleichen. Ich komm eigentlich aus der Hart&Heftig-Ecke, da sind ja 2:20 min schon lang ;)
    Deinen Vorschlag mit Bass und Drumbeat am Ende baue ich heute mal ein, mir schwebt seltsamerweise für's Ende so ne Art Marching-Drum in meinem Hirn rum... Mal sehen, was draus wird.

    Danke für alles und genießt die Sonne!
    Daniel
     
    Balunsy, 25.07.12
    #8
  9. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    35.242
    35242
    Daran sollte man aber meiner Meinung nach am meisten arbeiten (falls man daran überhaupt gezielt "arbeiten" kann). Sonst kommt man aus der Ecke nie mehr raus. Man bleibt dann immer "die Band, die so klingt wie XY". Egal, wie gut man ist.

    Da fällt mir ein ganz altes Lied von BAP ein, darin kommen folgende Zeilen vor:

    Noh langer Zick fällt mir sujar ming Vorbild widder enn,
    "Äh, Vorbild, dank dir schön,
    ich jläuv, ich kriej'et langsam selver hin."


    In diesem Sinne...
     
    sts, 25.07.12
    #9
    Balunsy bedankt sich.
  10. Balunsy

    Balunsy Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.10
    Punkte:
    393
    393
    geil, den muss ich mir merken!

    Wenn wir jetzt bald mit unserer EP fertig sind, wollten wir uns wieder neuen Liedern widmen, vielleicht / hoffentlich gelingt uns dann ja díe musikalische Emanzipation.
     
    Balunsy, 25.07.12
    #10
  11. stoman

    stoman Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.728
    21728
    Nettes Liedchen - hat was von Jupiter Jones, nur erheblich besser und nicht so völlig unerträglich platt gepresst wie bei den Jungs.

    Über die Länge würde ich mir keine Gedanken machen. Wenn Du viel zu sagen hast, musst Du es sagen. Die Liedlänge von vornherein als Begrenzer zu setzen, halte ich für ein katastrophales Unding. Wen interessiert Radio-Kompatibilität?

    Ich höre recht viel Progressive Rock und Cantautori (wie z.B. Lucio Battisti, ...), da sind lange Epen völlig gängig.

    Ab 12 Minuten wird's für mich nur deswegen doof, weil ich Musik vorrangig auf dem Weg zur Arbeit und zurück höre, und der dauert nur 12 Minuten. ;)

    Schöne Grüße,
    Steffen
     
    stoman, 25.07.12
    #11
    Balunsy bedankt sich.
  12. Ishido

    Ishido

    Registriert seit:
    01.05.10
    Punkte:
    8.608
    8608
    sehr schöne nummer, klasse stimme und die länge paßt auch

    einzig wie die gitarre "geschrammelt" wird, gefällt mir nicht...zumindestens nicht über eine längere strecke
     
    Ishido, 25.07.12
    #12
    Balunsy bedankt sich.
  13. Balunsy

    Balunsy Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.10
    Punkte:
    393
    393
    Danke für die netten Worte!
    ...dann kann ich ja guten Gewissens bei den 6:30 min bleiben *freu*

    An dem "Geschrammel" arbeite ich noch, das sind wohl immer noch Relikte aus meiner Rotzepunk-Jugend, mir fehlt's da offensichtlich noch etwas an dem obligatorischenFeingefühl.

    Schändlicherweise musste ich das virtuelle Orakel zu Rate ziehen, da mir der Begriff Cantautori unbekannt war... und wieder was gelernt!
     
    Balunsy, 25.07.12
    #13
  14. Florian_W

    Florian_W

    Registriert seit:
    02.07.10
    Punkte:
    4.669
    4669
    Stimmt. Klingt für mich total undynamisch, alles immer gleich laut.... und eine zweite Gitarre zum Doppeln fehlt mir auch. Die schmale Instrumentierung gefällt mir auch sehr gut. Der Sänger hat ne gute Stimme, damit kann man echt was anfangen!

    Ist übrigens ein bisschen zu lang ja,...

    und was bedeutet denn bitte: warum haben hitler und faschisten denn eigentlich geweint????
     
    Florian_W, 25.07.12
    #14
    Balunsy bedankt sich.
  15. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    55.195
    55195
    Sehr schönes Lied, sehr guter Text, grossartig gesungen, schön geschrammelt :)

    Wenn du es im Radio hören möchtest halbiere es, nur dann ist es nur noch halb so gut, also lass es wie es ist und freu dich über ein gelungenes Stück sehr guter Musik. :)
     
    holgi, 25.07.12
    #15
    Balunsy bedankt sich.
  16. Balunsy

    Balunsy Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.10
    Punkte:
    393
    393
    ...und wieder danke für Eure Rückfütterung!

    zum Glück für 99,9% aller Radiostationen habe ICH da keinen Einfluß drauf... ;)

    da haste die Stelle bei 4:11 min ("Willst Du's wissen, dann frag mich") aber sehr wörtlich genommen ;)
     
    Balunsy, 25.07.12
    #16
  17. Florian_W

    Florian_W

    Registriert seit:
    02.07.10
    Punkte:
    4.669
    4669
    Danke für die Antwort...
     
    Florian_W, 25.07.12
    #17
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.