Information ausblenden

Infos zum (historischen) Lexicon Varispeech II gesucht

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von waltermattau, 11.11.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. waltermattau

    waltermattau Themenersteller

    Registriert seit:
    04.07.08
    Punkte:
    181
    181
    Hallo,

    ich suche für eine wissenschaftliche Arbeit ein paar Eckdaten zum Lexikon Varispeech II. Das ist einer der ersten digitalen Time-Stretch Geräte. Was ich rausfinden konnte:

    * sehr altes Gerät
    * wurde damals mit Bandmaschinen am Ein- und Ausgang verwendet
    * löscht einfach je nach Kompressionsfaktor 20ms lange Segmente aus dem Signal und fügt den Rest zusammen

    Meine Frage bezieht sich speziell auf die algorithmische Spezifikation.

    * Gibt es eine Art OLA-/SOLA-Verarbeitung, also werden die Segmente irgendwie überlappend gebildet und wieder zusammengefügt?
    * Wenn nein, gab es irgendeinen Schutz gegen Phasensprünge an den Segmentgrenzen?
    * Wenn ja, wurde irgendeine geläufige Fensterung (Hamming, Hann) verwendet oder einfach Rechteckfenster?

    Gruß.
    Walter.
     
    waltermattau, 11.11.08
    #1
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.