Information ausblenden

Hifi Endstufe im Low Budget Bereich

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von jamincurl, 26.10.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. jamincurl

    jamincurl Themenersteller

    Registriert seit:
    28.03.05
    Punkte:
    5.704
    5704
    Hi,
    nachdem mein Akai Vollvertärker nach 20Jahren treuen diensten,
    nur noch ein Funktionsminmum aufweist (es funktioniert noch ein eingang knitterfrei) brauch ich was neues.

    mein anspruch:

    Ausgang: 4ohm, wenn möglich 2 Boxenpaare, mind. 50watt

    Eingang: egal! kommt eh nur das audio interface, der beamer, als festinstalliert drann

    sonderaustattung: source direct schaltung

    Preis: um die 200€, weniger ist besser.

    Liebe Grüße
    und vielen Dank für eure Mühe
     
    jamincurl, 26.10.08
    #1
  2. werner_o

    werner_o

    Registriert seit:
    16.10.06
    Punkte:
    1.842
    1842
    Ich würde mal schauen was es in dieser Preisklasse von NAD gibt. Die bauen üblicherweise klanglich sehr hochwertige Produkte.

    Gruß
    Werner
     
    werner_o, 26.10.08
    #2
  3. mini_michi

    mini_michi

    Registriert seit:
    26.04.07
    Punkte:
    224
    224
    Wie wärs mit nem gebrauchten Yamaha? ;-)
     
    mini_michi, 26.10.08
    #3
  4. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    Moin,

    ...aber für ca. 200Euro bekommst du schon ne neue Alesis Endstufe!

    Wenn du trotzdem ne gebrauchte Hifi Endstufe suchst, dann kannst du aber auch die bereits genannten NAD und Yamaha Endstufen nehmen.
     
    popsta, 26.10.08
    #4
  5. pitsieben

    pitsieben

    Registriert seit:
    03.05.06
    Punkte:
    12.663
    12663
    Die älteren JVC sind auch sehr gut. Ich habe hier einen AX 333 mit Direktschaltung. Sowas sollte schon für ganz kleines zu bekommen sein.
     
    pitsieben, 26.10.08
    #5
  6. Norz

    Norz

    Registriert seit:
    05.12.04
    Punkte:
    2.231
    2231
    wennste ne hifi-endstufe / einen hifi-verstärker nimmst haste unter umständen den vorteil, dass du eine einfache möglichkeit hast gleich kopfhörer anzuschleissen und simpel zwioschen dieen und den boxen hin und her zu schalten. ich finde das sehr praktisch. hab meine passiven abhörer an nem sony hifi-verstärker und den kofphörer auch und per knopfdruck kann ich wechseln. geht schön flink und anderenfalls braucht man dann bald wieder einen kopfhörer vorverstärker etc etc etc gelöt... nervig dieses semi-pro zeugs.
    (mir war eigentlcih meine steinberg audio card auch noch am liebsten mit ihrem eingebauten mic-preamp. einstöpseln udn losrocken anstatt preamp kaufen, anschleissen, kabelgefrickel, und so weiter....)
     
    Norz, 26.10.08
    #6
  7. jamincurl

    jamincurl Themenersteller

    Registriert seit:
    28.03.05
    Punkte:
    5.704
    5704
    hi danke jungs.

    also NAD ist nun mal erstmal für mich n google begriff.
    noch nie gehört.

    ich dachte an ne denon endstufe,
    ist das nicht so gut wie früher?

    und alesis kommt für mich nicht in frage,
    erstens nur ein eingang,
    2tens hatte ich noch nichts gutes von alesis in den fingern:)
    ausserdem hätte ich echt gerne ausgänge für 2 boxenpaare.

    ja köpfhörausgänge sind ganz nett,
    wobei ich glaube ich auch ohne, in meinem home studio set up,
    auf 7 kopfhörerausgänge komme,
    da bin ich ganz gut versorgt:)

    wenn das geld n riesenproblem ist,
    kann ich auch 400€ oder so zahlen,
    dachte das sei nicht nötig.....

    LG
     
    jamincurl, 26.10.08
    #7
  8. evillive

    evillive

    Registriert seit:
    20.09.07
    Punkte:
    166
    166
    Wie wäre es mit sowas...
    http://cgi.ebay.de/ONKYO-Integra-A-...39:1|66:2|65:12|240:1318&_trksid=p3286.c0.m14
    Hab die neuren Versionen davon (A-9711 und A-9911) und bin total begeistert. Klingt für Musik einfach spitze (äußerst dynamisch und differenziert) und ist mit Monitoren auch ne ordenliche Endstufe zum Mischen. Die neueren bekommt man nur eben sehr sehr selten und auch nicht in deinem Preisrahmen (A-9711 ist als Schnäppchen u.u. mal für 500 zu finden)...
    Die NAD sind nicht schlecht, wobei das alles auch bissle Geschmackssache ist. Jeder Amp hat durch seine Klangregelungsschaltung (100 Punkte für das längste Wort in Thread;)) einen charakteristischen Klang. Ob der einem nun besser oder schlechter gefällt kann man nicht beschreiben. Das muss man selber hören.
     
    evillive, 27.10.08
    #8
  9. jamincurl

    jamincurl Themenersteller

    Registriert seit:
    28.03.05
    Punkte:
    5.704
    5704
    vielen dank evillive,
    ja nach sowas suche ich,
    gut das du deine erfahrungen mit mir geteilt hast.

    lg
     
    jamincurl, 27.10.08
    #9
  10. fas1piano

    fas1piano

    Registriert seit:
    20.04.07
    Punkte:
    4.837
    4837
    habe ne gebrauchte nad c 272 günstig bekommen - vollkommen zufrieden damit.

    dazu ne ältere nad vorstufe, gefällt auch mir gut: mono schalter, -20db pad (bringt das poti in den besseren regelbereicht), lowcut bei 20 hz, und einen bass bost schalter bei 40 hz (=subwoofer ersatz, wenn die boxen es mitmachen; bei mir gehts, weil die nubert boxen dafür ausgelegt sind).

    sehr guter kopfhörerausgang. kein vergleich zu dem an meinem rotel vorher.

    kein direct source, aber bei guter qualität des eq denk ich auch keine tragödie, solange eq in mittelstelllung bleibt. - rauschen nicht wahrnehmebar.

    lG f
     
    fas1piano, 27.10.08
    #10
  11. petaod

    petaod

    Registriert seit:
    30.08.06
    Punkte:
    3.894
    3894
    Wenn du "Direct Source" verwendest hast du fast keine Klangbeieinflussungskomponentenwirksamkeit (Kandidat für 100 Punkte ;) ), da du nur relativ neutrale Verstärkerschaltungen im Signalfluss hast.
     
    petaod, 27.10.08
    #11
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.