Information ausblenden

Hat jemand einen Distressor?(hat sich erledigt)

Dieses Thema im Forum "Pro Audio" wurde erstellt von synthpark, 10.02.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. synthpark

    synthpark Themenersteller

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    50.451
    50451
    Hallo,

    ich frag das, weil ich mir einen EL8X vorbestellt hatte (wollte den "Track Compressor fuers Leben"). Zu einem recht guenstigen Preis, rund 1000 Euro weniger als in Deutschland. Fuer Sounddesign etc. Dachte, das Teil waere fuer harte/fette amtliche Drumsounds usw. ganz nuetzlich und immer noch Software ueberlegen, mit den Distortion-Optionen. Ausserdem hab ich ne Menge Hardwarekram, welcher davon profitieren wuerde.

    Aber jetzt bin ich mir nicht mehr so sicher, ob ich nicht den Deal stornieren soll, das Ding kaeme erst Mitte Maerz. Es gibt Decapitator etc. Manche sagen, das Ding macht einem LN1176 keine echte Konkurrenz. Andere schwoeren drauf (Hiphop Mischer etc.), hab mal ein Interview gelesen mit einem grossen namen in der Urban Scene, der meinte, er koennte ohne das Teil gar nix machen. Wer hat Erfahrung oder so ein Teil bei sich im Einsatz?
     
  2. synthpark

    synthpark Themenersteller

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    50.451
    50451
    hat sich erledigt, Order cancelled.
     
  3. hooty

    hooty

    Registriert seit:
    22.06.10
    Punkte:
    160
    160
    Und warum?

    Beste Grüße,
    hooty
     
  4. synthpark

    synthpark Themenersteller

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    50.451
    50451
    Weil ich mir stattdessen einen Tempest bestellt habe. Klingt bescheuert, weil das eine mit dem anderen nix zu tun hat, ausser dass beide Geraete vierl kosten und ich beide verguenstigt bekommen kann, aber so ists halt. Der Decapitator reicht mir total aus, um allerlei gesaettigte "Klangfarben" zu erzeugen. Fuer die letzten 10% muss man auch mischen wie ein "Gott", damit es sich lohnt. So ein Tempest scheint ne gute inspirative Quelle zu sein fuer moderne Beats. :)
     
  5. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    distressor ist ein super ding, extrem (!) variabel und vielseitig.... praktisch das schweizer armee messer der kompressoren.
    braucht man deswegen unbedingt einen? nicht unbedingt, es gibt in jedem genre geräte die das gebotene noch ein quentchen besser können.... aber es gibt kein gerät das eine ähnliche genre-banbreite abecken kann!
     
  6. synthpark

    synthpark Themenersteller

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    50.451
    50451
    Das glaub ich gern. Allerdings relativiert sich das heutzutage wahrscheinlich, sobald man gute Plugins ins Spiel bringt. Da muss der Hardwarekompressor dann schon die Nische voll ausfuellen. Aber ich kann da eh nicht mitreden, da ich ja keinen habe. Hab irgendwelche Youtube Demos gesehen, hab dabei nie irgendein Magic rausgehoert, aber das soll nix heissen.
     
  7. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    jein. mit plugins lässt sich ein distressor noch nicht ersetzen, aber da man kostentechnisch natürlich ne hand voll software dem hardwaregerät gegenüberstellen kann relativiert sich die vielseitigkeit in einem gerät natürlich.
    magic gibts beim distressor nicht, dafür aber 100% kontrolle auch bis in extremeinstellungen. da sich alle parameter sehr exakt und vor allem in grossen bereichen einstellen lassen ist er auch ein super ding um kompression wirklich zu verstehen und 'lernen'.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.