Information ausblenden

Guter Rauschgenerator? (analog!)

Dieses Thema im Forum "Keyboards & Synthesizer" wurde erstellt von oschfreak, 26.01.19.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. oschfreak

    oschfreak Themenersteller

    Registriert seit:
    13.03.04
    Punkte:
    1.045
    1045
    Moin,

    wer kennt sich aus und kann mir einen Tipp geben, wie ich an einen guten Rauschgenerator herankomme? Damit meine ich nicht das Bauteil (ich bin kein Bastler) sondern ein Modul oder auch kompletten Synth.

    Bisher konnte ich (leider) nur mit dem vom Arturia Mini-Brute arbeiten, welcher aber tatsächlich (für meine Zwecke) eher unangenehm "dreckig" und "verfranzt" daher kommt.

    Für Tipps und Ratschläge wäre ich sehr dankbar. Auch, wenn jemand Anfängertipps parat hat, die zu besseren Ergebnissen führen könnten: Rauschgenerator als "Cymbol/HH"-Quelle.

    Im Voraus ein großes Danke.
    Janosch
     
    oschfreak, 26.01.19
    #1
  2. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    52.546
    52546
    LM18, 26.01.19
    #2
    oschfreak bedankt sich.
  3. Carcinome

    Carcinome Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    17.02.11
    Punkte:
    11.006
    11006
    Die HiHats der TR 808 sind z.B. mit keinem Rauschgenerator gemacht worden:
    Es handelt sich hier scheinbar um 6 unharmonisch gegeneinander gestimmte Oszillatoren (wohl mit Pulswelle - auf jeden Fall obertonhaltig), die dann durch ein Hochpassfilter gehen.
    Vielleicht dieses als ergänzender Vorschlag zur Herangehensweise.
     
    Carcinome, 26.01.19
    #3
  4. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    52.546
    52546
    Das, meine Damen und Herren, ist das man als Vodoo gerne nimmt, um das was man nicht selber versteht anderen aufzudrücken um Sie klein zu halten... :) ?
    Der FitzekSiFatzi geht durch ein Woopooh Jumanji... :)

    Bei allem Respekt - Das ist als Arbeitsanweisung zu beliebig wie ich finde. ;-)
    Zumindest für meinen Teil.
     
    LM18, 26.01.19
    #4
    Laber Rhabarber bedankt sich.
  5. Carcinome

    Carcinome Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    17.02.11
    Punkte:
    11.006
    11006
    Nun ja, ich wollte eine alternative Vorgehensweise bei der Herstellung der gefragten Sounds anstoßen - auch wenn nach einem Rauschgenerator gefragt wurde.
    Es wurde aber ebenso nach Anfängertipps gefragt. Daher mein Tipp (oder Beispiel), dass synthetische HiHats nicht zwingend per Rauschgenerator erzeugt werden. Das könnte doch für einen Anfänger durchaus hilfreich sein, oder?
     
    Carcinome, 26.01.19
    #5
  6. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    52.546
    52546
    Also mich würde es nur mystifizieren und verwirren..,
    Aber - das bin nur Ich...

    Deswegen meine Einrede.
    That's all.
    Ein rein praktischer Einwand...

    Lassen wir es gut sein? ...
     
    LM18, 26.01.19
    #6
  7. Carcinome

    Carcinome Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    17.02.11
    Punkte:
    11.006
    11006
    Natürlich
     
    Carcinome, 26.01.19
    #7
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.