Information ausblenden

Guitar-to-MIDI - taugt das was?

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von SNAFU, 19.10.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. SNAFU

    SNAFU Themenersteller

    Registriert seit:
    02.12.07
    Punkte:
    1.083
    1083
    Hallo allerseits,

    ich bin dieser Tage durch den MusicStorekatalog mal wieder auf Guitar-to-Midi aufmerksam geworden. Vor gut zehn Jahren hab' ich mich mal umgetan, um zu sehen, ob es da was in der Richtung gibt. Damals gab's sowas nicht, bzw. wohl nur sehr unausgereift.

    Mich würde mal interessieren wie es da heute so steht, bzw. ob sich da in die Richtung was getan hat, nachdem ich mich jetzt fast ne Dekade nicht mehr für das Thema interessiert habe.

    Hauptsächlich interessiert mich natürlich eines: gibt es ein System (evtl. auch eine spezielle Gitarre), mit der ich direkt Midinoten aufnehmen kann ? - also, so, wie man es sonst nur vom Midi-Keyboard her kennt.

    Und falls ja: wie schauts da mit der ALltagstauglichkeit aus, will heißen, erkennt so ein System auch Hammer-ons, Pull-offs, Palm-Mute und dergleichen?

    Bin für jede Antwort dankbar - aus den Beschreibungen aus'm Katalog werd ich nicht so recht schlau :( (Fast) alles böhmische Dörfer für mich...

    Gruß
    snafu
     
    SNAFU, 19.10.08
    #1
  2. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    Es gibt hexaphonische Tonabnehmer und Wandler von Terratec und Roland, die das ganz gut beherrschen, Ich habe vor über 10! Jahren mal eine amerikanische Funk/ Blues Band gesehen, bei der der Gitarrist das häufig und sehr passend eingesetzt hat. Einmal hat er sogar ein Schlagzeug Solo auf der Gitarre gemacht, das war beeindruckend und in der Tat, das Teil schien tatsächlich auf sehr viele Nuancen der Spielweise anzusprechen. War damals schon vom Tracking und allem sehr gut. Der hatte damals Terratec benutzt, ich glaub das Teil nannte sich "Axiom". Gibt´s heute wohl auch noch. Erfahrung hab ich damit aber selber nicht. Hab´s mal im Musikladen kurz probiert und es klang fürchterlich.
     
    zehnvorsechs, 19.10.08
    #2
  3. Woodstock

    Woodstock

    Registriert seit:
    22.07.02
    Punkte:
    1.884
    1884
    Woodstock, 19.10.08
    #3
  4. SNAFU

    SNAFU Themenersteller

    Registriert seit:
    02.12.07
    Punkte:
    1.083
    1083
    Danke, für die schnellen Posts, Jungs!

    Das Axon könnte tatsächlich das sein, was ich suche! Ich werd aber gerade von der Menge der Anwendungsmöglichkeiten und dem Preis erschlagen (500 Euronen für das All-In-One-Packet!!!).

    Was genau bräuchte ich denn, wenn es mir in erster Linie nur darum geht, das was ich auf der Gitte spiele in MIDI-Noten aufzunehmen?

    Dankeschön
     
    SNAFU, 19.10.08
    #4
  5. Music-Junkie

    Music-Junkie

    Registriert seit:
    23.06.05
    Punkte:
    1.141
    1141
    Ich habe mich Anfang des Jahres auch dafür interessiert und habe auf der Musikmesse in Frankfurt ein Gerät ausprobiert. Allerdings eins was ohne PC funktioniert. Quasi das Guitar to Midi teil an der Gitarre und dann an eine Box angeschloßen, wo man durch die Sounds zapen kann.

    Also ich fande es nicht so toll. Die Anschlagdynamik die ich gespielt habe kam nicht aus dem Gerät raus. Und die Sounds waren auch nicht so der Burner.
    Am schlimmsten finde ich das bei tiefen Tönen ( langsamere Schwingung - längere Berechnung ) eine höhere Latenz vorhanden ist....

    Ich weiß leider nicht mehr welche Firma das war. Aber danach habe ich es aufgegeben G-t-M zu testen.

    Grtz
    Sven
     
    Music-Junkie, 19.10.08
    #5
  6. Ian_Burger

    Ian_Burger

    Registriert seit:
    09.10.08
    Punkte:
    141
    141
    Hallo Snafu,

    ich hab das Rolandsystem im Musicstore mal angetestet. Das war schon ganz witzig, bspw. per Fußdruck mit ein und der selben Gitarre 12-saitig oder mit open-tuning zu spielen. Auch die verschiedenen Gitarrentypen, die als MIDI-Signale - glaube ich - leichter emuliert werden können, waren wirklich ganz witzig. Allerdings kam ich zu dem Schluss, dass das ganze letztendlich für Gitarren zumindest nix ist: Ohne ein übertriebener Vintage-Fan zu sein (so find ich z.B. Guitar-Rig ziemlich cool), war das irgendwie nicht wie richtiges Gitarre spielen, gerade vom Spielgefühl her.

    Damit hast du aber auch direkt die Überleitung. Ich hab´s zwar selbst nicht ausprobiert, aber wenn du über die Gitarre nicht nur emulierte Gitarren spielst (s.o.), sondern ganz andere Instrumente, könnte das schon was anderes sein; ich mein, dann geht´s ja auch nicht mehr um´s Gitarre-Spielen...

    Viele Grüße,
    Ian Burger
     
    Ian_Burger, 19.10.08
    #6
  7. Yamaha888

    Yamaha888

    Registriert seit:
    27.09.08
    Punkte:
    816
    816
    Check dieses Gerät hier ab. Ist cool. Hatte ich selbst einmal. Du kannst es

    durch USB-Schnittstelle mit deinem PC/Mac verbinden und loslegen.

    Midi-Signale werden so, zu deinem Software Plugin gesendet mit dem du

    dann die verschiedenste Sounds spielen kannst - solange sie auf

    Gitarren-Noten basieren.

    Hier der Link:

    http://www.thomann.de/de/behringer_usb_guitar_iaxe629_bkls.htm
     
    Yamaha888, 19.10.08
    #7
  8. Music-Junkie

    Music-Junkie

    Registriert seit:
    23.06.05
    Punkte:
    1.141
    1141
    @ Yamaha888

    Bist du dir sicher das die USB Gitarre MIDI Signale sendet..?
    Ich dachte immer die USB Gitarren haben einen A/D Wandler
    verbaut und ersetzen ein Recording Interface.

    Kann man damit wirklich einen VST Synth o.ä. Triggern??


    Gruß
    Sven
     
    Music-Junkie, 19.10.08
    #8
  9. metasymbol

    metasymbol

    Registriert seit:
    31.08.07
    Punkte:
    280
    280
    Hä? Das ist "nur" eine Gitarre mit eingebauten USB Audio Interface - Nix mit Midi. Das hat nur am Rande was mit dem Thema zu tun.

    Sicher geht Audio to Midi, aber nur mit einem Algorithmus, der fähig ist, die Audio Töne in Midi Noten zu wandeln.

    Für Plogue Bidule gibt es da ein paar "Guitar to Midi" Module, die das sogar mit halbwegs erträglicher Latenz hinkriegen, aber oft beschränkt sind im Tonumfang. Die leider nur für Linux erhältliche, extrem brauchbare Gitarrenampsimulation Rakarrack hat auch einen eingebauten "Guitar to Midi Converter."

    Aber es ist schon Lustig dem Gitarrensignal eine VST Synth Fläche zuzumischen in Echtzeit, ich steh' auf son shice.
     
    metasymbol, 19.10.08
    #9
  10. sbahneinz

    sbahneinz

    Registriert seit:
    11.02.06
    Punkte:
    515
    515
    nein, kann man nich!
     
    sbahneinz, 19.10.08
    #10
  11. buffi

    buffi

    Registriert seit:
    12.09.08
    Punkte:
    15.041
    15041
    bei roland sollte man nicht die midi geräte mit den V-guitar systemen verwechseln - nur weil da ein dicker stecker zur gitarre geht und dort ein zusätzlicher tonabnehmer installiert ist ;)

    um nen anderen sound der gitarre zu geben lohnt es sich ein VG-99 zu nehmen
    (ich selber nutze das VG-88)

    wenn man midi signale braucht (zum schlagzeug spielen auf gitarre)
    dann braucht man den midi dinger von roland (oder terratec)
    und da ist natürlich der klang schlecht, wenn die midi noten schlechte gitarrensamples antriggern und die restlichen geräusche der gitarre ausser acht lassen.
     
    buffi, 19.10.08
    #11
  12. SNAFU

    SNAFU Themenersteller

    Registriert seit:
    02.12.07
    Punkte:
    1.083
    1083
    Hui, da gibt's ja doch scheint's mehr zum Thema.

    Ich erwähne es einfach nur nochmal: ich suche sowas nicht für live, oder um damit verschiedene Tunings oder Sounds auf der Gitarre zu haben. All diese Anwendungen sind für mich relativ vernachlässigbar.
    Ich brauche es eigentlich NUR als Transkriptionshilfe - weil ich es gerade beim Komponieren vorziehen würde, statt des MIDI-Keyboards eben einfach die Gitarre nutzen zu können.

    Trotzdem soweit noch mal Dankeschön :)
     
    SNAFU, 19.10.08
    #12
  13. Peee

    Peee

    Registriert seit:
    16.01.06
    Punkte:
    131
    131
  14. Insane

    Insane

    Registriert seit:
    03.11.05
    Punkte:
    10.412
    10412
    Hardmann macht doch mit Guitar to Midi rum...den mal fragen
     
    Insane, 19.10.08
    #14
  15. Asmodeus

    Asmodeus

    Registriert seit:
    04.11.06
    Punkte:
    277
    277
    Die Yamaha EZ AG hab ich auch...ist wirklich ein schmuckes Teil, wenn man als Gitarrist gerne Keyboardsachen machen möchte, aber zu blöd ist um wirklich Keyboard zu spielen. Zu mehr ist es aber auch nicht zu gebrauchen, für ne dynamische Gitarrensimulation kannst du die wirklich 0 gebrauchen.
     
    Asmodeus, 19.10.08
    #15
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.