Information ausblenden

gitarre lernen!

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von tomson, 12.12.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. tomson

    tomson Themenersteller

    Registriert seit:
    07.05.08
    Punkte:
    216
    216
    moinsen,

    habe jetzt richtig lust bekommen gitarre zu spielen.deshalb wollte ich mal fragen ist es im allter von 19 jahren noch möglich ist, nen richtig guter gitarrenspieler zu werden?
     
    tomson, 12.12.08
    #1
  2. Andre77

    Andre77

    Registriert seit:
    24.11.07
    Punkte:
    875
    875
    absolut....der Wille und die Kontinuierlichkeit müssen nur stimmen..

    Habe übrigens auch erst mit 20 Jahren angefangen
     
    Andre77, 12.12.08
    #2
  3. tomson

    tomson Themenersteller

    Registriert seit:
    07.05.08
    Punkte:
    216
    216
    geil! na dan werde ich loslegen. dan wünsche ich mir zu weinachten ne guitar!!!
     
    tomson, 12.12.08
    #3
  4. gisogrisu

    gisogrisu

    Registriert seit:
    14.05.06
    Punkte:
    1.147
    1147
    hab sogar erst mit 27 mit bass angefangen und mein opa hat mit über 70 angefangen keyboard zu spielen. wenn man bock drauf hat ist es doch kackegal wie alt man ist. weiß immer nicht, warum die leute sich da so nen kopf drum machen.
     
    gisogrisu, 12.12.08
    #4
  5. Norz

    Norz

    Registriert seit:
    05.12.04
    Punkte:
    2.231
    2231
    ja.

    nur zu.

    aber von nix kommt nix.

    viel erfolg!

    ps: ja, - das ist normal dass die fingerkuppen sche1sse-wehtun. da musse durch.
    (bevor du dafür wieder einen thread eroeffnest...) ;)
     
    Norz, 12.12.08
    #5
  6. Toad

    Toad

    Registriert seit:
    12.12.04
    Punkte:
    469
    469
    Ohne den Miesmacher spielen zu wollen (denn ich bin auch immer dafür, dass ein Instrument im Notfall auch noch mit 100 erlernt werden sollte): Es ist und bleibt eine Tatsache, dass Kinder besser und schneller lernen. Daher vermiesen dir manche Leute dein Vorhaben mit Aussagen wie: "Wat - 20 Jahre alt? Dat is' viel zu spät - da kannste lange üben!"
    ...
    Heidenai - ich werd' müde - sollte mir weitere Comments für morgen aufheben :) Viel Erfolg jedenfalls!
     
    Toad, 13.12.08
    #6
  7. nurmaso

    nurmaso

    Registriert seit:
    25.02.05
    Punkte:
    586
    586
    Hab auch erst mit 18 angefangen. Naja, mein Kumpel, der halb so alt war, als er angefangen hat, spielt besser als ich, auch wenn er ein Jahr lang keine Gitarre angefasst hat... ;)

    Ich würd trotzdem sagen, das Alter allein ist nicht ausschlaggebend.
    Alter/Talent/Übung liegt alles irgendwo im Verhältnis.
     
    nurmaso, 13.12.08
    #7
  8. beuki93

    beuki93

    Registriert seit:
    02.01.09
    Punkte:
    4
    Ja klar is es noch möglich mit 19 anzufangen und gut zu werden!!
    Wenn du den richtigen Wille hast und auch richtig Bock hast es zu lernen
    dann geht das auch. Vllt kennste ja auch Irgendwen der schon Gitarre spielt,
    dann kannste den ja einfach mal fragen ob er dir ein bisschen was beibringen würde hab ich auch so gemacht!!
    naja viel Glück
     
    beuki93, 02.01.09
    #8
  9. AlexForFunk

    AlexForFunk

    Registriert seit:
    10.10.08
    Punkte:
    7
    7
    Servus,...

    man könnte das ja alles mit crystallized und fluid intelligence erklären, aber ich kann dir sagen, dasses nie zu spät ist. Mit Ehrgeiz und Engagement lässt sich alles machen.

    Ein Tip von mir: Such dir Leute die schon länger spielen als du, mach mit denen ein paar Jams und probier so viel wie möglich aus.
    Auch wenn du am Anfang noch so deine Probleme haben wirst, ne bessere Übung gibts net.

    MfG
    AlexForFunk
     
    AlexForFunk, 02.01.09
    #9
  10. beuki93

    beuki93

    Registriert seit:
    02.01.09
    Punkte:
    4
    Jop genau so is es richtig!!! So bekommt man schnell den Dreh raus und kann sich dann einfache Sachen selbst beibringen und immer, immer besser werden:) Und Leute die schon Gitarre spielen helfen eig immer!!
     
    beuki93, 02.01.09
    #10
  11. SunSpire

    SunSpire

    Registriert seit:
    18.09.08
    Punkte:
    2.566
    2566
    Jo, dem kann ich mich nur anschließen. Ich selbst habe vor ca. 15 Jahren angefangen, spiele aber eher mäßig.

    Ein Kumpel von mir hat vor ca. 5 Jahren angefangen und spielt zu meinem Grauen mal eben Pull Me Under von Dream Theater durch... Er war auch extrem motiviert. Und das zählt wohl!
     
    SunSpire, 03.01.09
    #11
  12. beuki93

    beuki93

    Registriert seit:
    02.01.09
    Punkte:
    4
    was? oha.
    Das is natürlich nicht schlecht!! Ich habe erst vor 1 Jahr angefangen und bringe es mit selber bei, ab und zu hilft mir noch ein Kumpel der schon länger spielt. Aber eig spiele ich Bass nur jeder Bassist solte auch ein wenig was auf der Gitarre drauf haben, finde ich !!
     
    beuki93, 03.01.09
    #12
  13. SunSpire

    SunSpire

    Registriert seit:
    18.09.08
    Punkte:
    2.566
    2566
    Ich habe auch in relativ kurzer Zeit, sagen wir mal 1-2 Jahre einen massiven Sprung nach vorne gemacht. Natürlich nicht zu Dream Theater aber von total Grütze bis "verwertbar". Der Grund waren die Faktoren Motivation, genug Zeit, spielen in bis zu 3 Bands und der Umstand, daß ich den Bass manchmal sogar aufs Klo mitgenommen habe, kein Scherz! =D

    Ich habe vor einigen Monaten mit Klavier / Keyboard begonnen und mache den Umständen angemesse Fortschritte. Und das mit 30+ - es geht also immer was! ;-)
     
    SunSpire, 03.01.09
    #13
  14. beuki93

    beuki93

    Registriert seit:
    02.01.09
    Punkte:
    4
    Mit aufs Klo habe ich den Bass noch nie genommen^^, aber ich habe ihn schon fast überall mit hin genommen. Das hat auch schon viel gebracht
    und wenn mann Bass spielen kann fällt einem das Powerchords spielen auf der Gitarre auch nicht sehr schwer und die Akkorde lassen sich leicht selbst beibringen. So habe ich das Gitarre spielen gelernt, aber es is auch noch nicht sonderlich gut, man kann so die Melodie erkennen, nur die Akkorde sind noch nicht ganz rein.
     
    beuki93, 04.01.09
    #14
  15. spacyfreak

    spacyfreak

    Registriert seit:
    04.08.05
    Punkte:
    2.789
    2789
    Ich bin 38 und hab vor ca. nem halben Jahr angefangen, kann paar Songs und fange an selber Songkonstrukte auf der Gitarre zu "komponieren" wobei es wohl "Ansichtssache" ist ab wann ein Konstrukt eine eigenständige Komposition ist - ich denke das hängt weniger von der Harmonieabfolge ab sondern vor allem von der Gesangsmelodie die man drüber schriebt. Jegliche "neuen" Songs von Madonna haben vom harmonieschema auch nur das was man seit 50 Jahren schon zigfach gehört hat - das "Neue" ist eher die Gesangsmelodie die drüberliegt, Rhytmik, Sounddesign, Arrangement.

    Nachspielen hat mich noch nie gross interessiert, nur zu Übungszwecken hab ich mit paar Klassikern angefangen, doch warum sollte ich Bob Dylan nachspielen, Dylan ist Dylan und es macht viel mehr Spass eigene Sachen zu erfinden finde ich - aber auch das ist wohl Ansichtssache.

    Wichtig ist vor allem Kontinuität - lieber jeden Tag 15 Minuten als monatelang die Gitarre im Eck verstauben lassen und dann in drei Stunden zum Meister-Gitarrero werden wollen! Steter Tropfen höhlt die Gitarre.
    Und man lernt immer bissi was dazu und die Fingerlein gewöhnen sich und alles wird immer geschmeidiger je kontinuierlicher man dranbleibt.
     
    spacyfreak, 10.01.09
    #15
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.