Gibson SG - wenn ja, welche?


muffy
muffy
Hippie
Registriert
18.12.16
Beiträge
21.482
Reaktionen
16.731
Ort
Frankfurt
Punkte
71.949
Ich habe ja schon immer (wieder mal) mit der Idee geflirtet, eine "echte" Gibson SG zu besitzen. Ich hatte ein paar Epis in der Hand und im Besitz, die Dinger sind echt ok, aber eben nicht the real thing.

Ich hatte mal eine "günstige" SG von Gibson (ca. EUR 800), die kam in einem porno-weissen Koffer, der innen mit neon-lila Futter ausgestattet war, aber diese Gitarre war deutlich schlechter als die halb so teuren Epis. Geradewegs eine Unverschämtheit.

Jetzt die Frage an die Gibson-Experten (Besserkenner) - kann man sich überhaupt eine Gibson kaufen oder zahlt man da immens viel für den Namen und hat am Ende doch nur ne Gurke?

Bzw. - ab welchem Pricetag oder Modell (also Standard, Junior, Studio etc.) fängt bei Gibson auch die Qualität an, die man erwartet?

Oder sollte man lieber über diese Firma einfach keinen Gedanken mehr verlieren? ;-)
 
oliveramberg
oliveramberg
Ex-Rockstar
Registriert
23.08.17
Beiträge
1.330
Reaktionen
1.215
Punkte
5.039
Oder sollte man lieber über diese Firma einfach keinen Gedanken mehr verlieren? ;-)
Gibson hat wieder die Kurve gekriegt. Leider ziehen sie gerade die Preisschraube an und Du musst rund 100 - 200 Dollar mehr investieren.
Ich persönlich würde mir eine Special oder Junior anlachen, da ich P90-Fan bin. Klar gibt es alternative Brands wie z.B. Maybach die tolle SG Modelle herstellen. Aber Gibson abzuschreiben, fände ich falsch.
Es gibt übrigens auch immer super Angebote auf dem Gebrauchtmarkt. Es lohnt sich auch diesen Shop auf dem Radar zu haben.
https://www.yeahmansguitars.com/
 
muffy
muffy
Hippie
Registriert
18.12.16
Beiträge
21.482
Reaktionen
16.731
Ort
Frankfurt
Punkte
71.949
Wie teuer issn die?
 
Graham
Graham
Registriert
23.08.20
Beiträge
7.698
Reaktionen
4.801
Punkte
22.273
Wenn, dann eine unverbastelte aus dem letzten Jahrtausend.

Die halten soweit den Wert ganz gut.

Am besten etwas verschrammelt, dann muss man nicht so aufpassen.

Diese Tage eine neue Gibson zu kaufen scheint mir völlig sinnlos. :schulterzuck:
 
muffy
muffy
Hippie
Registriert
18.12.16
Beiträge
21.482
Reaktionen
16.731
Ort
Frankfurt
Punkte
71.949
Ich wäre auch generell eher an 2 Buckern interssiert... da kommt das Maybachgerät auf knapp 2k. Ich sach aber mal so- wenn es das rechtfertigt...
 
Glutamatjunkie
Glutamatjunkie
Gruftie
Registriert
26.09.10
Beiträge
7.399
Reaktionen
4.436
Ort
Bremen
Punkte
20.813
Ich würde eine Standard oder eine Reissue nehmen aus den Jahren 2004 - 2010.
 
Glutamatjunkie
Glutamatjunkie
Gruftie
Registriert
26.09.10
Beiträge
7.399
Reaktionen
4.436
Ort
Bremen
Punkte
20.813
Wenn, dann eine unverbastelte aus dem letzten Jahrtausend.

Die halten soweit den Wert ganz gut.

Am besten etwas verschrammelt, dann muss man nicht so aufpassen.

Diese Tage eine neue Gibson zu kaufen scheint mir völlig sinnlos. :schulterzuck:

Niemals! Die meisten 80er sind Scheiße und in den 90er war auch sehr viel gelumpe am Start. Wenn dann wirklich aus den 60ern aber das kannst du preislich vergessen.
 
boogie2266
boogie2266
Registriert
26.10.20
Beiträge
1.000
Reaktionen
563
Punkte
2.741
Ich fand beim Antesten die SG Standard '61 Reissue gut, wurde aber schon erwähnt.:)
 
Ethersis
Ethersis
Individualist
Registriert
06.04.15
Beiträge
6.813
Reaktionen
4.796
Punkte
21.843
Ich wäre auch generell eher an 2 Buckern interssiert... da kommt das Maybachgerät auf knapp 2k. Ich sach aber mal so- wenn es das rechtfertigt...
Wenn unbedingt Gibson drauf stehen muss ist das natürlich eine Sache. Da hilft dann alles nix. Wenn du aber bereit bist 2k auszugeben, würd ich das nur beim luthier um die Ecke in Auftrag geben. Geht nix über ein Instrument, dass einem auf dem Leib geschneidert ist.
Man muss natürlich etwas schauen aber bei einigen Gitarrenbauern geht´s so ab 1.500-1.800€ los. Alles an Stangengitarren in der Preisklasse scheidet bei mir persönlich dann aus.
 
Glutamatjunkie
Glutamatjunkie
Gruftie
Registriert
26.09.10
Beiträge
7.399
Reaktionen
4.436
Ort
Bremen
Punkte
20.813
Ich wäre auch generell eher an 2 Buckern interssiert... da kommt das Maybachgerät auf knapp 2k. Ich sach aber mal so- wenn es das rechtfertigt...
Wenn unbedingt Gibson drauf stehen muss ist das natürlich eine Sache. Da hilft dann alles nix. Wenn du aber bereit bist 2k auszugeben, würd ich das nur beim luthier um die Ecke in Auftrag geben. Geht nix über ein Instrument, dass einem auf dem Leib geschneidert ist.
Man muss natürlich etwas schauen aber bei einigen Gitarrenbauern geht´s so ab 1.500-1.800€ los. Alles an Stangengitarren in der Preisklasse scheidet bei mir persönlich dann aus.

Auch in so einem Fall kann Gibson draufstehen. Overlays findet man zuhauf in der Bucht.
 
kerninger
kerninger
Flötenspieler
Registriert
16.09.20
Beiträge
793
Reaktionen
632
Punkte
2.753
Ein Kumpel von mir hatte früher mal eine SG von Orville (by Gibson). Das Teil war ein Sahnestückchen was Klang und Verarbeitung angeht. Gebraucht bekommt man mit etwas Glück immer wieder mal ne Orville angeboten.
Bei eBay Kleinanzeigen gibt es aktuell eine.

Zu Gibson: Aktuell habe ich auch u.a. eine Gibson Les Paul Tribute Baujahr 2019. Mit der Qualität bin ich sehr zufrieden. Sustain ohne Ende und Verarbeitung war auch gut. Ein paar schärfere Bünde in den hohen Lagen hat mir ein Gitarrenbauer abgerichtet. Ansonsten habe ich den Kauf nicht bereut. Da war sogar ein supergeiles fettes Gigbag in Kunstlederoptik dabei. Von den SGs gibt es auch so Tribute Geschichten von Gibson. Ist durchaus einen Vergleich wert.
 
 

Aktuelle Beiträge


Oft gelesene Themen

Oben