Gesucht: mobiler Stereorekorder

  • Ersteller Sonne_im_Ohr
  • Erstellt am

Sonne_im_Ohr
Sonne_im_Ohr
Registriert
18.03.13
Beiträge
203
Reaktionen
21
Punkte
316
Hallo zusammen.
Leider wurde mir mein noch nicht oft benutzter Zoom H4N gestohlen. Gekauft hab ich ihn mir, um eine eigene Sample-Library aufzubauen und die Möglichkeit zu haben, Geräusche jedweder Art aufnehmen zu können. Die Schweine haben mir noch nicht mal Zeit gelassen, um mich mit dem Gerät richtig vertraut zu machen. Deshalb wollte ich Euch an dieser Stelle fragen, ob ihr mir für die genannten Zwecke ein günstigeres oder sogar besseres Gerät empfehlen könnt. Ich überlege nämlich, ob es nicht von Vorteil wäre, die Mikrofone auswechseln zu können, um auf verschiedenste Aufnahmesituationen (Entfernung zur Schallquelle, Unterdrückung unerwünschter Nebengeräusche, Art der Schallerzeugung usw.) möglichst flexibel ragieren zu können (es gibt beim H4n die Möglichkeit, externe Mikrofone anzuschließen; meine Überlegung zielt aber mehr auf den Wechsel der internen Mikrofone (anderes Gerät), um möglichst kompakt zu bleiben) oder ist das übertrieben? Ich kenne mich einfach zu wenig mit Mikrofonen und deren Charakteristik aus.

Ahoi & Danke schonmal :)
 
twinnpeaks
twinnpeaks
Registriert
23.02.11
Beiträge
1.104
Reaktionen
268
Punkte
2.465
Ich kann dir den Zoom H1 empfehlen, da er nur 99 Euro kostet und sich sogar als Audiointerface verwenden lässt. Den Klang empfinde ich als sehr sehr gut. Er ist simpel, günstig und flexibel :) Gerade das Audiointerface gefällt mir als Bonus sehr. Aber die Mikrofone sind festgelegt ...
 
P
petra_II
Registriert
02.04.09
Beiträge
541
Reaktionen
11
Punkte
5.022
Mit dem Zoom habe ich gute Erfahrungen gemacht.
Hat auch zwei Micro-Eingänge.
Kannst auch wahlweise damit nur mit einem Micro auf beiden Kanälen aufnehmen.
Kann auch als Interface verwendet werden.
Ob du Gitarrenamp-Simulationen brauchst, die beim H4 nichtmal so schlecht sind, das frage ich jetzt gar nicht.
Auch nicht, ob du mehrere Spuren aufnehmen und zusammenmischen möchtest am Gerät.
Was der jetzt kostet oder ob es den noch gibt, keine Ahnung.
Ich habe vor gut 6 Jahren knappe 350 € bezahlt
Wenn du wirklich nur Microaufnahmen machen möchtest, ist das Teil mit Sicherheit überdimensioniert.

LG

Edit :
Das Display vom H4 ist absolut mickrig klein und schwer zu lesen.
Das ist das einzige wirkliche Manko bei dem Gerät
 
RefinedRough
RefinedRough
Holz Ohren
Registriert
26.07.09
Beiträge
10.296
Reaktionen
4.545
Punkte
49.544
ein günstigeres oder sogar besseres Gerät

Entweder oder, günstiger geht sicher, aber dann niemals mit solchen "Extrawürsten". Also ich würde ganz einfach nochmal den H4n holen, aus irgend einem Grund hattest du den ja auch das erste mal geholt ;) gibt doch sicher auch etwas Geld von der Versicherung, oder geht das nicht?
 
Sonne_im_Ohr
Sonne_im_Ohr
Registriert
18.03.13
Beiträge
203
Reaktionen
21
Punkte
316
Huhu ...

... @ twinnpeaks: werd mir das Teil mal anschauen, vielen Dank! In der Tat hat das H4n ein paar Features, die ich im Moment nicht zwingend brauche.
... @ petra_II: kostet im Moment um die 270,- ; mit dem Display könnte ich leben, wobei es schon ätzend war, Dateinamen mit dem Drehrad einzugeben.
... @ Refined Rough: ja, es gab viele Gründe für das Gerät, allerdings hab ich mir das ganz alleine rausgesucht noch bevor ich hier im Forum unterwegs war. Deshalb wollte ich hier noch die Expertise nutzen, was eventuell auch dazu führen könnte, ein besseres Gerät für weniger Geld zu bekommen. Der Markt ist groß und ich hab vielleicht was übersehen ;) dass man für weniger im Normalfall nicht mehr bekommt, ist mir klar und entspricht nicht normaler Logik :)

Danke Euch und Ahoi!

Edit1: Versicherungen halte ich im Übrigen nicht unerheblich dafür verantwortlich, dass Solidarität in einer Gesellschaft kaum mehr eine Rolle spielt und Menschen wenig eigenverantwortlich handeln. Wir sollten lieber all das schöne Geld, das wir Versicherungen in den Hals stecken, dafür aufwenden, Menschen in unserem nächsten Umfeld zu helfen, wenn sie Hilfe brauchen. Ich muss nun wirklich keine Kunstsammlung z.B. der Münchner Rück finanzieren, die in unterirdischen Gängen der Versicherungsimmobilien weit ab der Öffentlichkeit "angelegt" ist. Weniger Verwaltung, mehr Hirn! Uuuuund: das nächste mal einfach besser auf den Rucksack aufpassen, wenn man in Mexico im Bus durch die Nacht fährt ;)
 

Ähnliche Themen

Robertl
Antworten
11
Aufrufe
3K
DrunkenDunken
DrunkenDunken
 

Aktuelle Beiträge


Oft gelesene Themen

Oben