Gesucht: Feedbackarmes Mic für Percussion

  • Ersteller stun_tune
  • Erstellt am

stun_tune
stun_tune
Registriert
05.06.12
Beiträge
59
Punkte Reaktionen
2
Punkte
85
Hallo, ich spiele Kette Drum/ Binghi Drum für ein Soundsystem. Das Problem ist, das meine Mics zuviel Feedback produzieren.
Ich nutze ein Sennheiser e614.
Mit meinem Rhode NT5 ist noch anfälliger.
Das Problem besteht natürlich auch deshalb, weil man mehr oder weniger vor dem Soundsystem, den Boxen sitzt. Ich Versuche für zukünftige Veranstaltungen aber seitlich und soweit abseits des Schalltrichters zu sitzen wie es geht.
Ein Tip den wir bekommen haben war Bässe komplett herausdrehen, da diese viel Feedback erzeugen und es beim Binghi Spiel nur um mittlere und hohe Töne geht.
Hat jemand Tips für Feedbackarme Mics?
Sure SM58? Als Allrounder vielleicht.
Hat jemand Erfahrung in dem Einsatzbereich?
 
leary
leary
Registriert
26.10.05
Beiträge
8.087
Punkte Reaktionen
5.581
Ort
Noisedorf
Punkte
25.313
An den Mics wird es nicht liegen, eher an der Positionierung des Mics, des Spielers und der Einstellung vom Mischer.
 
G
Gelöschtes Mitglied 80290
Guest
Und der Tatsache das du vor dem Lautsprecher sitzt. Da hilft nix...
 
D
drummerjoerg
Registriert
24.06.14
Beiträge
178
Punkte Reaktionen
67
Punkte
390
An den Mics wird es nicht liegen
Es sind beides Kondensatormikrofone, welche sehr empfindlich ansprechen. An den Mikros könnte es daher sehr wohl liegen.


Und der Tatsache das du vor dem Lautsprecher sitzt.
@stun_tune hat das, entsprechend Starterpost, selbst in Erwägung gezogen und wird versuchen eine bessere Position einzunehmen. ;)
Als Instrumentenmikrofon dann ein Shure SM57.

Oder sowas höherwertiges dynamisches mit Hyperniere:

Da kann ich so keinen funktionssicheren Tipp abgeben, das müsstest du vor Ort testen.
 
Entone
Entone
Triangelspieler
Registriert
04.01.03
Beiträge
14.400
Punkte Reaktionen
9.705
Punkte
43.624
Das Problem besteht natürlich auch deshalb, weil man mehr oder weniger vor dem Soundsystem, den Boxen sitzt. Ich Versuche für zukünftige Veranstaltungen aber seitlich und soweit abseits des Schalltrichters zu sitzen wie es geht.
Wenn Du seitlich davon sitzt, dann nimm ne Super- oder Hyperniere. Die sind seitlich nach hinten am unempfindlichsten. Beta 57 A wäre mein Vorschlag.
 
leary
leary
Registriert
26.10.05
Beiträge
8.087
Punkte Reaktionen
5.581
Ort
Noisedorf
Punkte
25.313
Wenn Du seitlich davon sitzt, dann nimm ne Super- oder Hyperniere. Die sind seitlich nach hinten am unempfindlichsten. Beta 57 A wäre mein Vorschlag.
Super- und Hypernieren haben nach hinten eine Keule. Da ist meist Niere besser, wenn direkt dahinter ein Monitor steht.
 
Entone
Entone
Triangelspieler
Registriert
04.01.03
Beiträge
14.400
Punkte Reaktionen
9.705
Punkte
43.624
Wird schon
Wird schon
Faderhalter
Registriert
09.01.20
Beiträge
1.207
Punkte Reaktionen
825
Punkte
3.702
Eigentlich wurde das meiste gesagt, aber noch mal zur Verdeutlichung:
- die Lautsprecher gehören zwischen Publikum und Musiker und strahlen Richtung Publikum ab
- Charakteristik der Mikrofone beachten
- close miking
- mit eq einpfeifen bringt meist noch ein paar db-chen
- dynamische Mikros pfeifen (in der Regel) im hochton nicht so schnell (da kommt halt nix)
 
stun_tune
stun_tune
Registriert
05.06.12
Beiträge
59
Punkte Reaktionen
2
Punkte
85
Vielen Dank für die Antworten.
Gibt es zu dem was @leary schreibt eine Grafik o.ä.?
Aufnahmetrichter von Mics, Nieren, Supernieren etc.
Der Aufbau eines klassischen Soundsystems ist wie bei einer Bühne, der Selector (DJ) steht quasi vor den Boxen und zwischen ihm und dem Stack Boxen das Publikum. Ich sitze dann iwo seitlich, aber auch immer noch quasi vor den Boxen.
Ich hatte mich schon mit dem Rücken zum Pubikum und Box gesetzt, so daß ich mit meinem Körper abschirme.
zus. haben wir so close wie möglich abgenommen, was aber tw. echt stört, wenn ich mal etwas weiter aushole beim Spiel.
Werde bei nächster Gelegenheit nochmal mit dem Sennheiser Position und Einpegeln probieren, da es dann auch 1. draußen und postitionstechnisch weniger unflexibel sein wird. Ansonsnten werde ich mir empfohlenen Mics mal anschauen.
 
stun_tune
stun_tune
Registriert
05.06.12
Beiträge
59
Punkte Reaktionen
2
Punkte
85
Dann wird das mit dem besten Mikro der Welt auch nichts.
Absolut klar, beim letzten Mal waren wir in einer Halle, die an sich schon sehr Hall lastig war und der Abstand zum Stack (Boxen) war vielleicht 6m.
Beim vorletzten Mal war es etwas besser, da stand das Pult seitlich, ich saß seitlich hinter dem Turm und einer Säule.
Dazu muss man sagen drehen die Damen und Herren auch gerne echt gut auf.
Draußen wird das problem deutlich kleiner sein. 1. Ich kann mich viel unabhängiger positionieren, mehr Abstand ggf. auch hinter etwas das den Schall bricht.
In der Trommel würde denke ich zu einem "falschen" Ergebnis führen, probiere ich aber gleich mal Zuhause aus.
Es gibt ja auch so Klemm-, Instrumenten Mikrophone, aber ich bin mir nicht sicher was die bringen sollten, außer das es natürlich maximal close ist und das es sich nicht groß verschiebt, bzw. sich mit der Trommel bewegt. Das Ding ist, ich spiele mal die eine, dann ne andere und müsste immer "umklemmen" und dazu kommt, da ist keine Trommel bei die einen Metallrahmen wie eine Snare oder Conga o.ä. für die Klemme hat. Bei der Kete ginge es noch am ehesten, aber die ist klein, hat ein kleines Fell, da ist evtl. schon der Hals eines Shure Beta zu lang. Ich meine gehen tut alles, aber ich habe ja ne Niere (NT5) und eine Superniere (e614) zum weiteren testen.
Bässe raus ist glaube ich der wichtigste Tip und Trick. Ich hatte denen das auch gesagt, aber ich weiss das es nicht gemacht wurde und ich darf da nicht ran :D
 
stun_tune
stun_tune
Registriert
05.06.12
Beiträge
59
Punkte Reaktionen
2
Punkte
85
Es wurde ein Lewitt MTP 440 DM und beim letzten Mal war es draußen und der Abstand mindestens doppelt, eher 3 mal so groß, inkkusive hinter der Schallschützenden Basisstation gesessen. War tw. trotzdem nicht einfach, weil ich bestimmte Frequenzen meines Spiels nicht mehr höre, aber es war gefühlt alles viel, viel besser.
 

Ähnliche Themen


Oft gelesene Themen

Oben