Information ausblenden

Gemini CDJ-202 mit cd scratchen?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von jayc, 25.09.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. jayc

    jayc Themenersteller

    Registriert seit:
    21.03.06
    Punkte:
    1.108
    1108
    Liebes Forum,

    nachdem ich mich leidergottes ohne Erfolg am Behringer Tweakalizer mit dem Scratchen versucht habe (das Sample das man scratcht verschiebt sich beim Behringer leider!) habe ich den GEMINI CDJ 202 ins Auge gefasst.

    Damit kann man, laut Hersteller, scratchen.

    Die Frage ist, verschiebt sich da das Sample auch? Kann man damit mehr oder weniger passable Scratches anfertigen?

    Der Player soll ausschliesslich zum scratchen 1es Samples verwendet werden. ich will keinen club damit beschallen!

    dafür spricht für mich der preis (billigster bei thomann) vor allem aber das recht große Rad mit dem man scratchen kann.....


    BITTE HELFT MIR WEITER!

    danke

    jc
     
    jayc, 25.09.08
    #1
  2. mikesilence

    mikesilence

    Registriert seit:
    16.01.04
    Punkte:
    3.821
    3821
    CD-Player die ein richtiges Gefühl beim Scratchen haben wirst Du nicht in der billigen Preisklasse finden, rechne mal ab 400 Euro aufwärts.
     
    mikesilence, 25.09.08
    #2
  3. jayc

    jayc Themenersteller

    Registriert seit:
    21.03.06
    Punkte:
    1.108
    1108
    was ist mit 'gutem gefühl' gemeint?

    mir hat das gefühl von dem behringer tweakalizer gut gefallen, wenn da nicht das ständige nach vorne verschieben des samples gewesen wäre! (auch wenn man die platte nicht bewegt hat!)

    grüße
    jc
     
    jayc, 25.09.08
    #3
  4. jayc

    jayc Themenersteller

    Registriert seit:
    21.03.06
    Punkte:
    1.108
    1108
    ich habe mittlerweile ein paar geräte im blick

    GEMINI CDJ-202 (geht der zum scratchen? steht nicht in der beschreibung bei thomann) das wäre genial weil der ein riesiges jog-wheel hat... :D

    Gemini CDJ 02

    GEMINI CFX 20 (habe gesehn dass damit scratchen auf jeden fall geht!) (das steht zwar nicht in der beschreibung, aber der scheint berührungsempfindlich zu sein)

    ich würde gerne irgendwo die richtigen daten der geräte sehn und vergleichen... finde allerdings die seite von gemini nicht!

    finanziell will ich die 200 nicht überschreiten!

    würde mich über euere hilfe freuen

    grüße

    jc
     
    jayc, 26.09.08
    #4
  5. mikesilence

    mikesilence

    Registriert seit:
    16.01.04
    Punkte:
    3.821
    3821
    mikesilence, 26.09.08
    #5
  6. mikesilence

    mikesilence

    Registriert seit:
    16.01.04
    Punkte:
    3.821
    3821
    Kann mir mal bitte jemand den Link oben grade biegen?? *grummel* Da scheint das Forum nen Bug zu haben.
     
    mikesilence, 26.09.08
    #6
  7. djsky

    djsky

    Registriert seit:
    09.11.05
    Punkte:
    2.252
    2252
    Ich würde dir auf jeden Fall auch den Denon empfehlen.
    Begründung:
    1.du kannst damit scratchen

    2. extrem kurze Zugriffszeiten bei PLay usw...
    Das erleichtert anständiges mixing um einiges
     
    djsky, 26.09.08
    #7
  8. jayc

    jayc Themenersteller

    Registriert seit:
    21.03.06
    Punkte:
    1.108
    1108
    das mit der ladezeit kann ich vernachlässigen... ich werde nur wenig scratchen.... auch will ich gar nicht auflegen oder so... das teil soll quasi nur zum scratchen verwendet werden...


    der GEMINI CFX 20 kann allerdings scratchen... (den gibts bei thomann) und ich habe schon jemanden damit scratchen sehn.

    der denon ist mir echt zu teuer... das sind schon wieder 400€ + mixer!?!?

    moment... gemini dj 202 :

    "grosses Jogwheel mit Doppelfunktion(Pitch Bend, Suche) "

    suche= scratchen?


    was heisst das?

    auf dem gemini cfx steht drauf dass er touch-sensitive ist...... aber net in der beschriebung...?!?! komisch

    jc
     
    jayc, 26.09.08
    #8
  9. maro1012

    maro1012

    Registriert seit:
    15.02.04
    Punkte:
    57
    57
    die pioneer sind für dein vorhaben der absolute standart mittlerweile und die "kleineren" gibts ja auch schon einigermaßen günstig. ich würd da an deiner stelle keine kompromisse eingehen.
     
    maro1012, 26.09.08
    #9
  10. mikesilence

    mikesilence

    Registriert seit:
    16.01.04
    Punkte:
    3.821
    3821
    mikesilence, 26.09.08
    #10
  11. jayc

    jayc Themenersteller

    Registriert seit:
    21.03.06
    Punkte:
    1.108
    1108
    ah ok.. du beziehst dich auf den 202... :D

    bei dem war ich mir ja net sicher.. danke!!! :)

    dumm von denen dass die dann trotzdem so n großes jogwheel reinbauen oder???

    pioneer guck ich mich mal um.. abe rim zweifelsfall n paar hundert euro mehr oder? :)

    grüße

    jc
     
    jayc, 27.09.08
    #11
  12. jayc

    jayc Themenersteller

    Registriert seit:
    21.03.06
    Punkte:
    1.108
    1108
    "In PITCH BEND mode
    the JOG WHEEL will function the same as the PITCH BEND allowing
    you to speed up (FORWARD) or slow down (REWIND) the music
    clockwise being (FORWARD) and counter clockwise being (REWIND)."

    ist damit nicht "scratchen gemeint" ????
     
    jayc, 27.09.08
    #12
  13. jayc

    jayc Themenersteller

    Registriert seit:
    21.03.06
    Punkte:
    1.108
    1108
    und warum ist gemini so scheisse verlinkt auf google!

    :D

    ich glaube ich mach folgendes... ich bestelle mir den cfx und den axis nach hause und probiere sie beide aus! dann guck ich obs erträglich ist.....


    grüße

    jc
     
    jayc, 27.09.08
    #13
  14. archibald

    archibald

    Registriert seit:
    18.09.08
    Punkte:
    1.029
    1029
    Hi jayc,

    Ich wollte vor 2 Jahren auch auf einen scratchfähigen CD Player umsteigen. Ich hatte bis dahin mit einem Einsteiger Set bestehend aus 2 Numark TT 1520 und einem Gemini Mixer PMX 80 gearbeitet.
    Genau wie du, wollte ich auch lediglich eine Lösung, um zu Hause sowohl aus CDs, sowie aus meinen eigenen Aufnahmen zu scratchen. Auflegen vor Publikum wollte ich damit vorerst nicht.
    Ich habe mir dann 2 Numark CDX zugelegt und war auf Anhieb begeistert. Natürlich legst du für einen CDX wesentlich mehr Geld auf den Tisch, als für einen Axis 9. Aber wenn du vorher schon mit Plattenspieler und Vinyl gearbeitet hast, wird dich die Haptik des CDX begeistern. Das auf den Teller geschraubte Vinyl verhält sich beim Scratchen genau, wie man das von einem herkömmlichen Plattenspieler gewohnt ist. Außerdem hast du keinen Tonarm mehr, der springen könnte ;)
    Einen Pioneer hab ich mal bei einem Freund vor meinem Kauf getestet. Ich war jedoch mit dem Jog-Wheel nicht so zufrieden, wie im Nachhinein mit dem echten 12" Plattenteller des CDX.

    OK. Lange Rede kurzer Sinn: Du tust auf jeden Fall gut daran, CDX und Axis 9 mal auszuprobieren. Schließlich setzt jeder seine eigenen Prioritäten im Hinblick auf Haptik, Funktionen, Preis, etc. Bitte beschreib uns dann auch deine Erfahrung mit den Geräten. Ich habe den Axis 9 selbst nie ausprobiert. Das würde mich wirklich mal interessieren.

    Gruß,
    Archi
     
    archibald, 29.09.08
    #14
  15. jayc

    jayc Themenersteller

    Registriert seit:
    21.03.06
    Punkte:
    1.108
    1108
    servus... nun gut meine erfahrung:)

    ich habe mir verschieden geräte bestellt

    - behringer tweakalizer (100 euro)
    - gemini cfx 20 (ca 200)
    - Axis 9 (ca 280)

    das urteil bei den drei ist ganz klar

    - behringer tweakalizer eignet sich zum scratchen überhaupt nicht, da er viel zu unpräzise ist...
    - der gemini cfx 20 war da schon ein riesiger sprung. viel präziser, gut verarbeitet, liess sich intuitiv bedienen. mich störten beim gemini jedoch einige aspekte, wie zumbeispiel, dass wenn man im 'play mode' die angehaltene 'platte' loslässt sie sofot auf 100% geschwindigkeit weiterläuft, das fördert zwar die bedienbarkeit bei vocal-scratches, tut :)D) aber dem 'vinyl-feeling' einen derben abstrich versetzten THUN :)D), es klingt dann halt mehr nach cd-player.

    in sachen präzision war der gemini zwar zu dem zeitpunkt, das beste was ich kannte, stellte mich jedoch nciht 100% zufireden, da man bei schnellen scratches wie z.b. drills schnell den punkt verlor, auch erschwerte der gemini das finden des anfangspunktes, da man sich hier auf sein gefühl verlassen muss und dazu kommt dann halt nioch die (leicht) schwankende präzision.

    ich bestellte mir also schweren herzens (mit dem blick in den geldbeutel) den doch teueren kollegen von numar (/axis9)

    als ich daheim ankam und das gerät da stand habe ich die beiden geräte gegeneiander antesten wollen. ich schloss also den axis 9 an und ersparte mir den stress den gemini cfx 20 überhaupt wieder auszupacken. das feeling ist beim numark 9 um längen besser (tja sind auch 85 ocken mehr!) mir gefällt besonders die sehr hohe präzision (habe das gefühl, dass das sample überhaupt nicht springt!) auch ist hier touch-sensitive anders zu vertehen als beim gemini, da es wirklich auf kontakt reagiert. beim gemini musssste man eine platte nach unten drücken,w as auf die dauer doch etwas anstrengend wird. auch ist das jogwheel sehr sehr lecihtgängig was das scratchen massiv vereinfacht!

    auch interessant (wenn auch für mich weniger dringend benötigt) sind die effekte des numark axis 9 die ich doch als zumidnest 'ganz nette beilage' bezeichnen würde.

    was mich ebenfalls überzeugt ist die anzeige, auf der man anhand von mehreren punkten sieht, wo man sich im moment im track befindet. das vereinfacht das finden des anfangspunktes eines scratches massiv.(schwer zu erklären)

    nun gut, was finde ich am numark axis 9 schlecht?
    gut, die optik sit nicht so schick wie der cdx (der aber nun wieder ein gutes stück teurer ist) zudem verrutscht man auf dem jogwheel (und das ist für mich der einzige abstrich) beim längeren scratchen an einer stelle ohne dabei den record `laufen zu lassen'. man verrutscht dabei physisch :D das schätze ich ist auf grund der geriffelten (was ist das für ein wort ;) ) oberfläche des jogwheels immer weiter nach hinten. allerdings braucht es eine ganze weile, und ich finde man kann dem gut entgegensteueren. :D zudem ist es auch uninteressant eine halbe stunde lang den baby-scratch an der gleichen stelle zu vollführen :D


    mehr fällt mir dazu jertzt erst mal nicht ein, wenn irh aber fragen habt, stellt sie ruhig :)

    FAZIT: ich finde dass für jeden, der bereit ist so viel geld auszugeben und einen cd player nur zum scratchen von vocals für seinen eigenen tracks (also nciht live) benötigt der axis 9 eine sinnvolle anschaffung ist. wer jedoch ein bisschen mehr finanziellen freiraum hat, der soll ruhig zum großen bruder CDX greifen, optik und handling scheinen dem axis 9 definitiv überlegen zu sein.

    in meinem falle bin ich jedoch rundum zufrieden mit der kombination aus axis 9 und numark dm 1050 (battlemixer). ursprünglich wollte ich ja jediglich 100 euro ausgeben... aber so ist das nunmal wenn man in musik vernarrt ist. dafür habe ich halt kein auto :)

    grüße und euch viel erfolg

    jc
     
    jayc, 01.11.08
    #15
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.