Information ausblenden

Free EBU R128 Loudness Meter

Dieses Thema im Forum "Hardware- & Software-News" wurde erstellt von Lacunaflow, 24.06.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Lacunaflow

    Lacunaflow Themenersteller Influencer Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25.12.06
    Artikel:
    5
    Punkte:
    88.323
    88323
    Lacunaflow, 24.06.12
    #1
    dudex, Ilka, genesysx und 2 andere bedanken sich.
  2. ralvieh77

    ralvieh77

    Registriert seit:
    11.12.09
    Punkte:
    2.970
    2970
    Vielen Dank !
     
    ralvieh77, 24.06.12
    #2
  3. TheRemix

    TheRemix

    Registriert seit:
    14.08.07
    Punkte:
    513
    513
    Danke für den Link.
    Jetzt muss ich mich nur noch entscheiden, welches ich benutze. Das Tool von Steinberg oder das von Orban ;-)

    Gruß, TheRemix
     
    TheRemix, 24.06.12
    #3
  4. genesysx

    genesysx

    Registriert seit:
    13.03.05
    Punkte:
    10.524
    10524
    Ich schaus mir auch mal an :) Danke
     
    genesysx, 24.06.12
    #4
  5. recordingisti

    recordingisti

    Registriert seit:
    10.09.14
    Punkte:
    549
    549
    Ich habe es gerade mit Erfolg eingesetzt. Gerade bei 8Ch finde ich es genial...
     
    recordingisti, 16.02.15
    #5
  6. GuckMalKeinMIDI

    GuckMalKeinMIDI

    Registriert seit:
    28.11.14
    Punkte:
    532
    532
    Moin

    Ich bin ja mal ganz einfach gestrickt ... WAS ist an einem VU-Meter genial? Weil es besser hört, als die Ohren?

    Ich habe in meinen Mastern immer das bx_meter am Start und jedesmal dreht sich schon reflexartig das Teil zwischen dem Ring- und Zeigerfinger in die steife, gradlinige Position. Es ist eigentlich mehr so ein Bespaßometer.

    Gruß
    Peter
     
    GuckMalKeinMIDI, 16.02.15
    #6
  7. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    47.249
    47249
    Es zeigt dir die EBU-Normen an. Die musste einhalten wenn du zB. Fernseh- oder Kino-Ton machst, sonst gibts Haue.
     
    RefinedRough, 16.02.15
    #7
  8. GuckMalKeinMIDI

    GuckMalKeinMIDI

    Registriert seit:
    28.11.14
    Punkte:
    532
    532
    Ja, klar EBU und vor allem Haue ;)

    Würde mich aber echt mal interessieren, einen nicht normgerechten Mix gegen einen Normierten zu hören. Allein schon, weil man beim Mastern vermutlich wie gebannt auf so ein Meter schaut.

    Also im ernst, wer kann so einen Vergleich mal online stellen? Nicht, weil ich das anzweifle, sondern aus "pädagogischem" Interesse heraus.

    Gruß
    Peter
     
    GuckMalKeinMIDI, 17.02.15
    #8
  9. suboptional

    suboptional

    Registriert seit:
    19.01.09
    Punkte:
    8.794
    8794
    Bei der R128 Norm geht's um Anlieferung von Material an Fernseh- und Radiostationen.
    Dieses soll auf -23 LU FS normalisiert sein.

    https://tech.ebu.ch/docs/r/r128.pdf

    Kannst ja jetzt mit dem Meter hier einfach selbst machen und checken wie laut das ist.
     
    suboptional, 17.02.15
    #9
  10. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    47.249
    47249
    Gibt mal bei Youtube "commercial r128" oder so ein, da findest du schon was. Ein nicht normgerechter Mix ist dann über die Zeit halt entweder zu laut oder zu leise. Wenn er zu laut ist, lehnt ihn die Verwertungsgesellschaft ab. Diese Norm setzt zb. den viel zu lauten TV-Werbungen ein Ende, oder stellt sicher, dass im Kino die Werbung etwas leiser ist als Trailer / der Film und nicht umgekehrt ect.

    Einige TV-Sender haben das bereits eingeführt, manche (vor allem private) noch nicht. Früher oder später wird das sicherlich überall Pflicht sein.

    Bei Radios musste ich das noch nie einhalten, da ist einfach zu tode laut prügeln wie man nur kann immer noch gängiger Standard.
     
    RefinedRough, 17.02.15
    #10
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.