Information ausblenden

Feedback zu Voicerecording

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von Am97, 26.11.20.

  1. Am97

    Am97 Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    26.11.20
    Punkte:
    7
    7
    Hey Leute, ich befasse mich seit geraumer Zeit etwas mit der schönen Tontechnik.
    Im Zusammenhang mit dem Streaming ist es ja sehr wichtig, eine gute Audioqualität zu präsentieren.
    Irgendwie bin ich noch nicht ganz zufrieden mit dem Ergebnis und hoffe, dass der ein oder andere Audioenthusiast unter euch, eventuell noch einen Tipp in der Hinterhand hat.

    Mic: Blue Babybottle Sl
    Mixer: GoXlr

    Ich bedanke mich vorab für jegliches Feedback, alle Infos natürlich im Anhang.
    LG
     

    Anhänge:

    • Testaufnahme.mp3
      Dateigröße:
      195,1 KB
      Aufrufe:
      78
    • 1.PNG
      1.PNG
      Dateigröße:
      37,2 KB
      Aufrufe:
      32
    • 2.PNG
      2.PNG
      Dateigröße:
      19,8 KB
      Aufrufe:
      29
    Am97, 26.11.20
    #1
  2. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    7.265
    7265
    Stell' mal die unbearbeitete Version daneben.

    Die Beule bei 200Hz ist nicht hilfreich, glaube ich.
     
    Graham, 26.11.20
    #2
  3. TomMorelloTheThird

    TomMorelloTheThird

    Registriert seit:
    21.01.20
    Punkte:
    453
    453
    Ich würde mal versuchen, bei 1khz auf "0" zu gehen (in dem Bereich zu testen). Da ist ja ein Großteil der menschlichen Stimminformation.

    Stimme ist etwas "boomy", vermutlich auch durch den geringen Abstand zum Mikrofon. Würde bei 125 auch eher Richtung Wert "0" gehen. Irgendwo zwischen 125 und 500 Herz ist auf jeden Fall etwas viel Bass.
    Aber generell klingt das doch sehr gut. Was gefällt dir denn an der Aufnahme nicht, bzw. hast du Referenzaufnahmen von anderen Streamern (?), die für dich besser klingen?

    Viele wollen ja diese extrem basslastig komprimierte "Radiostimme". Gott weiß, warum.
     
    TomMorelloTheThird, 26.11.20
    #3
  4. Am97

    Am97 Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    26.11.20
    Punkte:
    7
    7
    Hey, vielen Dank für die schnellen Antworten !!!

    Ich persönlich finde, dass meine Stimme etwas zu wenig "Präsenz" hat, wenn man das so sagen kann???

    Hier ein Bsp. von einem Streamer, dessen Ton mit sehr gefällt:
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 28.11.20
    Am97, 26.11.20
    #4
  5. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    7.265
    7265
    Etwas dröhnig, und zerrt leicht, wenn ich nicht irre.

    20 Minuten lang wäre mir das too much.


    Dieses Bass Fundament, was Du suchst, Voice Of God-mässig, da muss alles stimmen, inklusive die Stimme, sonst nervt das nur.
     
    Graham, 26.11.20
    #5
  6. Am97

    Am97 Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    26.11.20
    Punkte:
    7
    7
    Hab leider wie gesagt, nicht die Ahnung von der Materie und bin diesbezüglich auch nicht mit einem feinem "Gehör" gesegnet.
    Die Einstellungen dich ich anfangs verwendet habe, konnte ich mal beim Googlen finden, hieß glaube ich California Roll-off, da bin ich mir aber nicht mehr ganz sicher.

    Möchte einfach eine angenehme und gut klingende Qualität haben, die Standards heutzutage sind ja schon enorm hoch.
     
    Am97, 26.11.20
    #6
  7. Ennui

    Ennui Triangelspieler

    Registriert seit:
    28.02.16
    Punkte:
    5.123
    5123
    Finde ich jetzt am Smartphone nicht unbedingt angenehm zu hören. Über Kopfhörer noch weniger, das strengt etwas an, vom Sound her.
     
    Ennui, 26.11.20
    #7
  8. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    7.265
    7265
    Geh' mal 10cm zurück, mach' nur einen Lowcut drauf, und leichte Kompression, nur zum Leveln.
     
    Graham, 26.11.20
    #8
  9. Am97

    Am97 Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    26.11.20
    Punkte:
    7
    7
    Danke für die Tipps, hab heute mal etwas rumprobiert.
    Mein Problem ist jetzt nur, dass ich irgendwie "Schmatzgeräusche" mit drauf habe, bemühe mich, alles klar auszusprechen und genügend zu trinken.
    Dennoch hört sich meine Aufnahme irgendwie schmatzig an ? :/
     
    Am97, 27.11.20
    #9
  10. McJack

    McJack

    Registriert seit:
    04.12.03
    Punkte:
    1.268
    1268
    Die Attack-Zeit deines Gates ist viel zu lang, das hört man auch deutlich.

    Attack eher mal ganz runter oder höchstens im einstellingen Bereich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.11.20
    McJack, 27.11.20
    #10
  11. Am97

    Am97 Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    26.11.20
    Punkte:
    7
    7
    Habe heute noch etwas rumprobiert, auf das Gate zu verzichten wird im Streamingbereich etwas schwer werden.

    Die "fehlende Präsenz", die ich anfangs vernommen hatte, konnte ich, zumindest glaube ich es, durch das Erhöhen des Gains von 25dB auf 30dB lösen.

    Die Attack-Rate des Gates kann ich leider nicht unter 200ms stellen, da mir sonst wirklich jedes kleine Geräusch durchkommt (Großmembranmikro halt).
    Dasselbe gilt für die Attenuation, ich habs mit 70 versucht und es klingt etwas natürlicher, ist aber für mich nicht möglich.

    Ich glaube an den "Schmatzgeräuschen" muss ich einfach persönlich noch etwas arbeiten?

    Wie gefällt euch das Ergebnis bis jetzt?
     

    Anhänge:

    Am97, 28.11.20
    #11
  12. McJack

    McJack

    Registriert seit:
    04.12.03
    Punkte:
    1.268
    1268
    Kannst du das mal komplett unbearbeitet anhängen?
    Dann liesse sich vielleicht eher beurteilen, was man konkret machen könnte.
     
    McJack, 28.11.20
    #12
  13. Am97

    Am97 Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    26.11.20
    Punkte:
    7
    7
    Oh ja natürlich :b
     

    Anhänge:

    Am97, 28.11.20
    #13
  14. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    7.265
    7265
    Wieso das?


    Prinzipiell würde ich erst mal schauen, das Du klar und natürlich rüberkommst.

    Ein klein wenig Raum schadet gar nichts.

    Das Aufmotzen schadet oft mehr als es nützt.


    Mich stören meist:

    Pegelsprünge :mad:

    Zuviel und schlechter Raum

    Dröhnen dank untauglichem Versuch des Aufmöbelns der Bässe
     
    Graham, 28.11.20
    #14
  15. McJack

    McJack

    Registriert seit:
    04.12.03
    Punkte:
    1.268
    1268
    Besser wäre die Datei 28.11.mp3 unbearbeitet mit den längeren Pausen für den direkten Vergleich.

    Denn außer vielleicht einen LoCut oder LowShelf würde ich an deinem letzen Beispiel "unbearbeitet.mp3" gar nicht viel machen.

    Bei einem Livestream hört man eben mal das ein oder andere Störgeräusch, das läßt sich kaum vermeiden, weil man hier nicht manuell nachbearbeiten kann. Das finde ich auch gar nicht so wild.

    Schau oder höre die mal andere Livestreams an, viele machen da gar kein Prozessing und es passt trotzdem einigermaßen.

    Eine Sache ist ja auch, wie gesprochen wird. Sauber und gleichmäßig zu sprechen braucht eben auch viel Übung.
     
    McJack, 28.11.20
    #15